Monthly Archives: Mai 2015

Sonka Daniel erreicht 3. Platz bei Plakatwettbewerb

Am 27. Mai standen kurzfristig angekündigt die Landes- und Bundesvorstandsvorsitzenden des „Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ in unserer Tür. Wir, der Kunst Leistungskurs am GaT, nahmen 2014 an dem Plakatwettbewerb des BADS teil. Die Aufgabe warn, ein Plakat zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr zu erstellen. Das Projekt des BADS überschnitt sich zu dem Zeitpunkt perfekt mit unserem damaligen thematischen Schwerpunkt, dem Plakat als Massenmedium. So erstellten wir alle ein eigenes Plakat zu dem gegebenen Thema und schickten die Plakate anschließend ein. 

Ausstellung zu „Im Westen nichts Neues“

Eine besondere Ausstellung ist seit Montag in der Bibliothek des Gymnasiums am Treckfahrtstief zu sehen, bei der die Entstehung von Erich Maria Remarques Roman Im Westen nichts Neuesim Mittelpunkt steht. Der mit weit über 20 Millionen verkauften Exemplaren erfolgreichste deutsche Roman ist seit seinem Erscheinen im Jahre 1928 ein Weltbestseller, der nichts an Faszination eingebüßt hat.

Im Rahmen seines Jubiläumsprogramms zeigt das Gymnasium die Ausstellung, die die faszinierende Entstehungs- und Veröffentlichungsgeschichte thematisiert: Diese ist „bis heute von Legenden geprägt und von Lügen und Unwahrheiten verstellt“, wie das Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum mitteilt, das die Ausstellung konzipiert hat. Von den ersten Ideen des Soldaten Remarque im Ersten Weltkrieg über die Veröffentlichung des Romans im Ullstein-Verlag bis hin zu den anschließenden Kontroversen gibt die Ausstellung einen guten Eindruck von der Bedeutung von Remarques größtem Erfolg. 

GaT erstmals in Kanada

Der Anfang ist gemacht: Erstmals hat eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums am Treckfahrtstief Kanada besucht und insgesamt zwölf Tage am Collège International Marie de France in Montréal verbracht.

„Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich geklappt hat“, so Severin Tillmann. Seit bereits drei Jahren steht der GaT-Lehrer mit seiner kanadischen Kollegin Petra Sentes in Kontakt, doch bisher kam es trotz beiderseitiger Bereitschaft nicht zu einem Austausch. Lange schien es auch dieses Mal so, als ob organisatorische Probleme einen Besuch der kanadischen Schülerinnen und Schüler verhindern würden. Doch um den Auftakt dieser neuen Schulpartnerschaft nicht noch einmal verschieben zu müssen, erklärten sich die Kanadier bereit, die Emder Gruppe auch ohne einen Gegenbesuch zu empfangen. „Ein solches Entgegenkommen ist keine Selbstverständlichkeit“, so Tillmann. 

GaT-Teams nutzten Heimvorteil

Der Heimrasen brachte Glück: Bei den beiden letzten Kreisentscheiden des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ setzten sich unsere Mädchen- und Jungen-Fußballteams durch.

Im Wettbewerb der jüngsten Wettkampfklasse nutzten die Jungen und Mädchen ihren Heimvorteil und gewannen gegen die Konkurrenz der IGS Emden und der Oberschule Wybelsum.

Leistungskurs unterstützt Internationales Emden e.V.

Große Freude bei Internationales Emden e.V.: Am Montag überreichten die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Deutsch eine Spende in Höhe von 425 € an den in der Emsmauerstraße beheimateten Verein. Gesammelt hatte der Kurs das Geld im Anschluss an die Lesung des Stückes „Ein Morgen vor Lampedusa“. Diese bildete den Abschluss des Projekttages zum Thema Flucht und Migration, den das GaT am vergangenen Dienstag anlässlich des 70. Todestages seines künftigen Namensgebers Max Windmüller veranstaltet hat. Über 25 Referenten haben an diesem Tag die Schule besucht und über das Thema Flucht in historischen und aktuellen Bezügen berichtet, darunter auch viele Flüchtlinge aus Somalia, Afghanistan oder Eritrea.

Feedbackbogen für die Mittagsverpflegung!

Ab sofort besteht die Möglichkeit ein Feedback an die Agilio gGmbH über die Mittagsverpflegung zu geben. Schüler, Eltern und Lehrer können den Feedbackbogen ausfüllen und beim Mensapersonal abgeben.

… Feedbackbogen

 

Schüleraustausch mit dem CIMF Montréal

Zum ersten Mal in der Geschichte des GaT reist im Mai eine Gruppe von 10 SchülerInnen der Klassenstufen 9-11 nach Montréal zu unserer neuen Partnerschule Collège International Marie de France.

Vom 04. bis 15.05.2015 wird die Gruppe ihre AustauschpartnerInnen in der Kanadischen Metropole besuchen und in einem Blog über das spannende Begegnungsprogramm berichten.

… zum Austauschblog     … zur Homepage der Partnerschule