Monthly Archives: Januar 2017

Stundenpläne für das 2. Halbjahr

Ab sofort können die >>Stundenpläne für das 2. Halbjahr<<, gültig ab 01.02.2017, online abgerufen werden.

Erstes bilaterales SIRS-Meeting in der Karibik – Max-Schüler bloggen über ERASMUS+-Projekt

Am frühen Mittwochmorgen geht es los: 15 Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums fahren zum ersten bilateralen ERASMUS+-Meeting nach Martinique. Im Rahmen des europäischen Projektes SIRS (Social Integration of Refugees through Sports) werden die Max-Schüler vom 25.1. – 3.2.2017 am Lycée de Bellevue gemeinsam mit den Partnerschülern arbeiten und sich ihre bisherigen Projektergebnisse vorstellen.

Internationaler Workshop zu UN-Nachhaltigkeitszielen am Max – Jugenddelegierte aus Nepal, Simbabwe und Indien zu Gast in Emden

Unsauberes Wasser, Korruption, Mangelernährung, Krankheiten, Umweltzerstörung, fehlende Bildungsmöglichkeiten oder Diskriminierung von Mädchen und Frauen – die Liste der Probleme in Ländern wie Nepal, Simbabwe oder Indien ist lang, ein Kampf dagegen scheint nahezu aussichtslos.

Jugend trainiert für Olympia Handball – Emder Gymnasien nahmen erfolgreich teil

Am 19.12.2017 fuhren drei hoch motivierte Mannschaften des JAG und MAX Emden nach Rhauderfehn bei Leer, um die Kreis- und Kreisgruppensieger in ihren Wettkampfklassen zu bestimmen. Die Siegermannschaften dieses Turniers haben die Berechtigung, zum Bezirksentscheid nach Osnabrück und Oldenburg zu fahren.

MAX-Basketballer erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia

Am 15.12.2016 fuhren zwei Mannschaften unserer Schule zu den Kreis- und Kreisgruppenentscheiden in der Sportart Basketball nach Bunde bei Leer. Beide Mannschaften wurden in der ältesten Wettkampfklasse (WKII) gemeldet und starteten hochmotiviert in das Turnier.

Auf Tuchfühlung mit den kommenden Stars des Bahnradsports- Sporttheoriekurs des Max-Windmüller-Gymnasiums besucht den „Tag der Schulen“ bei den Bremer Sixdays

Wer wie die elf Schüler des Sporttheoriekurses des Max-Windmüller-Gymnasiums und Sportlehrer Reinke Eiben noch nie ein Bahnradevent live aus nächster Nähe verfolgen konnte, dem stockt erstmal der Atem beim Betreten der imposanten Anlage in der Bremer ÖVB-Arena.

Spendenübergabe der Erlöse aus der SV-Weihnachtsaktion

Große Freude bei Florian Müller-Goldenstedt und Melanie Koch: Beide konnten jeweils 255 Euro für ihre Einrichtung von der Schülervertretung des Max-Windmüller-Gymnasiums in Empfang nehmen. Das Geld stammt aus der letzten Weihnachtsaktion der SV im MediaMarkt Emden:

Der Förderverein des Max

Förderverein_Logo

Der Förderverein des Max-Windmüller-Gymnasiums e.V. (vormals Gymnasium am Treckfahrtstief) wurde von Eltern, Lehrern und Ehemaligen gegründet, um das Gymnasium in seiner Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern zu unterstützen, sei es durch die Anschaffung außerplanmäßiger Lehr- und Lernmittel oder die Förderung pädagogisch bedeutsamer Projekte.

Welche Projekte des Gymnasiums hat der Förderverein in den letzten zwei Jahren finanziell unterstützt?

  • zwei Medienkompetenzprojekte: ‚Anti-Cybermobbing‘ und ‚Handy- lieb und teuer‘
  • das Gewaltpräventionsprojekt ‚First Togetherness‘
  • das ‚Management Information Game (MIG)‘ – ein Unternehmensplanspiel für Schüler der Oberstufe
  • Im Rahmen des Projekttages „Migration und Flucht“ die Übernahme der Referenten- und Fahrtkosten für den Verein „Heimatsucher e.V.“, der mit unseren Schülerinnen und Schülern über die Lebensgeschichten jüdischer Schoah-Überlebender gearbeitet hat. Weiterhin wurden auch die Kosten der anderen Referenten des Projekttages übernommen.
  • Im Rahmen des Schuljubiläums die Übernahme des Honorars für den Regisseur E. Besuden, der den Film „Deckname Cor“ vorgestellt hat.
  • das Schulorchester bei der Teilnahme an einem Konzert in der Glocke in Bremen
  • die Schulmannschaften bei Fahrten zu Wettkämpfen im Fußball, Basketball und Hockey
  • die Förderung der Kooperation des Gymnasiums mit Werder Bremen im Rahmen des Projekts „100 Schulen – 100 Vereine“
  • die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern am Känguru- Mathematikwettbewerb
  • die Anschaffung von Büchern zur Leseförderung
  • die Kostenübernahme für die Bühne beim Willkommensfest für Flüchtlinge

Auch das „GaT- Together“, das traditionelle Ehemaligentreffen am 23.12. jeden Jahres, wird vom Förderverein ausgerichtet.

Außerdem verleiht der Förderverein Preise an die drei besten Abiturientinnen/Abiturienten. Weiterhin wird ein Sozialpreis für herausragendes Engagement im Abiturjahrgang vergeben.

 

Was können Sie tun, um die Ziele des Vereins zu unterstützen?

  • Werden Sie für nur 12 € Jahresbeitrag Mitglied im Förderverein!
  • Machen Sie Werbung und sprechen Sie über den Förderverein!
  • Nehmen Sie an der jährlichen Mitgliederversammlung teil!
  • Nennen Sie Ihre Idee, die später einmal realisiert werden könnte!

Seien Sie dabei, werden Sie Mitglied und ermöglichen damit, dass der Förderverein auch zukünftig in diesem Umfang Projekte des Gymnasiums unterstützen kann. Ihr Beitrag kommt den Schülerinnen und Schülern direkt zu Gute!

Die ausgefüllte Beitrittserklärung können Sie im Sekretariat des Max-Windmüller-Gymnasiums abgeben!

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt: fv@max-emden.de


Der Vorstand:

1. Vorsitzende: Barbara de Boer
2. Vorsitzender: Alexander Schwenen
Kassenwart: Insa Bruns – Breninck
Schriftführer: Frank Tapper
Beisitzer: Edzard Barghoorn, Katja Mey, Heidi Zimmer


 

Protokolle der Mitgliederversammlungen:

18.11.2014

28.09.2015

31.05.2016

08.11.2016


Termine:

23.12.2017 19.30 Uhr GaT-Together-Party Atrium/ Mensa


Satzung und Beitrittsformular:

Satzung vom 31.05.2016
Beitrittsformular 


Bankverbindung:

SEPA: DE 31 2845 0000 0000 1013 11

Konto- Nr. 10 13 11
BLZ 284 500 00
Sparkasse Emden

Für Spenden erhalten Sie eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Informationen zur Umstellung auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren


Internationale tdh-Jugenddelegation aus Nepal, Simbabwe und Indien zu Besuch am Max

Dilip, Siatra und Puran – das sind die Namen einer besonderen Delegation, die am Freitag das Max besucht. Im Rahmen des Erdkunde-Leistungskurses werden die Gäste mit Max-Schülerinnen und – schülern einen Workshop zu den neuen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) der Vereinten Nationen durchführen.