Monthly Archives: April 2019

Informationen für die zukünftigen 5. Klassen

Anmeldezeiten 2019

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Für das kommende Schuljahr 2019/20 haben wir folgende Anmeldezeiten:

 

Montag, 6.5.2019 8.30 – 12.30 Uhr               14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag, 7.5.2019 8.30 – 12.30 Uhr               14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 8.5.2019 8.30 – 12.30 Uhr               14.00 – 15.30 Uhr
Donnerstag, 9.5.2019 8.30 – 14.00 Uhr

                                    

 

Für die Anmeldung benötigen wir das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular, die Geburtsurkunde und das Zeugnis des 1. Halbjahres 2018/19.

Weitere Informationen zum Max findet Ihr/ finden Sie in unserem >>Flyer<<sowie auf unserer Homepage.

 

Herzlich Willkommen am Max!

Fußball-AG: Mannschaften 2018/19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie glauben noch an Feen!

Peter Pan–Inszenierungen sorgen für begeisterte Zuschauerstimmen und viel Zuspruch für die junge Theater- und Musikgruppe des Max-Windmüller-Gymnasiums

Als nach 75 Minuten Spielzeit die letzten Scheinwerfer verdunkelten und der letzte Vorhang fiel, konnten sich die beiden Spielleiter Held und Frers vor und hinter der Bühne ein erleichtertes Lächeln nicht verkneifen: Bis kurz vor Schluss war die Aufregung der jungen Darsteller greifbar, doch am Ende hatten alle Schauspieler, Musiker und Techniker ihre Rollen maximal gut ausgefüllt und ihre erste Aufführung vor großem Publikum zu einem Erfolg gemacht. Der einsetzende Applaus nach der Premiere, zuerst zaghaft, dann stürmischer und letztlich langanhaltend, unterstreicht diese Einschätzung.

Knapp 30 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I haben rund um das Theaterprojekt, an dem seit September 2018 gearbeitet wurde, mitgewirkt. 14 Schauspieler stellten dabei die Geschichte rund um den Jungen, der nicht erwachsen werden will, dar. Der den meisten Zuschauern bekannte Stoff wurde im Rahmen der MAX-Inszenierung leicht verfremdet: Peter (Sharina Bolinius) ist nicht mehr der aus den Kinderbüchern bekannte Held, er bringt mit seinem Egoismus sich und andere in zunehmend ausweglose Situationen, die Geschichte endet für ihn und seinen Kontrahenten Hook (Amelie Heisig) letztlich tödlich. Herr Held, der das Stück mit den Schülern in regelmäßigen Proben erarbeitet hatte, zieht daher ein sehr positives Fazit: „Wenn ich daran denke, wie wir nach den Sommerferien begonnen haben und heute Abend sehe, was ihr leisten könnt stockt mir der Atem: Ich bin unglaublich stolz auf euch!“ Zusätzlich zum Schauspiel waren 10 Schülerinnen musikalisch involviert und verdeutlichten die Handlungen mit großartigen musikalischen Beiträgen. – Als personifiziertes Krokodil in einer Rhythmus-Gruppe, in wunderbaren Solo-Auftritten (Maria Gerlach und Viola Anhalt) oder parallel zum Schauspiel als Duett (Emiliy und Svea Prellwitz): Immer wieder brandete nach den musikalischen Beiträgen Beifall auf, den sich die von Lehrerin Julia Neufeld betreuten Musikerinnen sehr wohl verdient hatten.

Schulleiter Frank Tapper sprach im Anschluss an die Premiere von einer „großartigen Schülerleistung“. Auch die zweite Spielleiterin, Frau Frers, die das Projekt von Anfang an begleitete, sprach den Beteiligten im Anschluss an ihre Aufführung große Komplimente aus und bedankte sich bei den Darstellern. Sie erinnerte auch an die Highlights der diesjährigen Theaterarbeit: Das harte Arbeiten an den eigenen Rollen, die Theater-Austausch-Fahrt nach Kiel und das Glücksgefühl nach den gelungen Aufführungen.
Das Peter Pan-Projekt demonstriert aber nicht nur, zu welchen Leistungen dieses junge Team vom MAX fähig ist. Das Stück, aufgeführt in der Aula der IGS Emden, ist auch ein lebhaftes Beispiel dafür, welche Möglichkeiten das Theater bietet, um Schauspieler, Musiker, Eltern und Lehrer sowie junge und ältere Zuschauer zusammenzubringen. Dass an den beiden Aufführungstagen also nicht nur zahlreiche Besucher in die Aula kamen, sondern auch viele positive Erinnerungen mit nach Hause genommen wurden, ist der eigentliche Erfolg dieser Produktion.

Die Theaterarbeit am MAX bleibt spannend: Weitere Schauspielinteressierte der Klassen 7-9 sind mit Blick auf kommende Projekte herzlich willkommen und können sich bei Herrn Held oder Frau Frers melden!

 

JtfO Fußball Kreisentscheide: Mädchen WK III (2005-07) wie schon im letzten Jahr siegreich

Beim diesjährigen Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtfO) Fußball wurden vom 01.-03.04. die Kreissieger der Emder Schulen ermittelt. Hierbei gab es leider für die meisten unserer Max-Teams nicht viel zu holen. Umso erfreulicher war daher das Abschneiden zweier unserer Mädchenteams, die sich gegen die zum Teil sehr starke Konkurrenz prima behaupteten.

Die ältesten Mädchen des Max konnten sich gegen die mit Spielerinnen der Auricher B-Jugend-Bundesligamannschaft gespickte JAG-Auswahl nicht durchsetzen und musste deren Überlegenheit beim 0:7 auf eigenem Platz anerkennen.

Ähnlich verlief das Turnier für unsere WK III und WK IV der Jungen, das jeweils eine erzielte Tor reichte hier nicht zum Weiterkommen.

Unsere jüngsten Mädchen schlugen sich auf dem Kunstrasenplatz des JFV äußerst achtbar, zumal die meisten unserer Spielerinnen Fußball gar nicht als Vereinssport betreiben und in dieser Aufstellung zum ersten Mal gemeinsam auf dem Platz standen. Im Hinspiel gegen das JAG konnte die Null gehalten werden, obwohl unsere Mädchen sich einer eingespielten Vereinsmannschaft entgegenstemmen mussten. Beide Spiele gegen die IGS liefen äußerst erfolgreich (3 : 0 und 4 : 0), wobei sich mit Mila Janßen, Mia Rademacher und Katharina Groen drei unserer Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Mila Janßen gelang hierbei im Rückspiel ein lupenreiner Hattrick. So musste das Rückspiel gegen das JAG den Turnierausgang entscheiden, hier hatten unsere Mädchen trotz aufopferungsvollem Kampf mit 0:3 das Nachsehen.

Unsere WK III Mädchen brachte dann aber doch noch den so ersehnten Turniersieg zustande: durch die kurzfristige Absage der Herrentorschule standen sich hier nur das Max und das JAG gegenüber, das Hinspiel blieb trotz einiger Hochkaräter auf beiden Seiten torlos. Auch im Rückspiel stand lange Zeit die Null, so dass man sich auf den Trainerbänken schon Gedanken um das 9-Meter-Schießen machte, als schließlich Jacqueline Teske in der letzten Spielminute mit einem Kraftakt durch eine Gegenspielerin und die am Boden liegende Torhüterin hindurch den Ball doch noch zum umjubelten Turniersieg über die Linie beförderte. Dieser Sieg war gegen eine stark aufspielende JAG-Mannschaft zwar am Ende etwas glücklich, über den gesamten Spielverlauf betrachtet jedoch hochverdient.

Sicherlich leistungssteigernd hat sich bei den Mädchen das Tragen der schönen neuen von der Firma Fielmann gesponserten Trikots ausgewirkt, die den Status des Max als Werder Bremen-Partnerschule in grün/weiß unterstreichen.

Die Kleinfeldturniere fanden in diesem Jahr erstmals auf dem Kunstrasenplatz des JFV im Herrentorviertel statt, eine sehr gute Entscheidung: erstmals konnte auch der Emder Schulsport von dieser tollen Anlage profitieren! Ein Modell, das sicher Zukunft hat.

Der Fußballkreis Ostfriesland sorgte dafür, dass alle stets fairen Spiele von den sehr souverän pfeifenden Schiedsrichtern Sebastian Prohaska, Norbert Hatwig, Meenke Sandersfeld und Reiner Bruns geleitet wurden, ihnen gilt unser besonderer Dank.

Für unsere siegreichen Mädchen der Jahrgänge 2005-07 geht es nun am 30.04. in Wiesmoor weiter, dort warten die siegreichen Teams aus Leer und Aurich auf die Max-Kickerinnen. Zuvor wollen sich die Mädchen aber wie schon im letzten Jahr in einem Testspiel gegen ein Jungenteam von Amisia/Stern Wolthusen auf dieses Turnier vorbereiten.

Die Hundert muss stehen!

Mit einer Erfolgsquote von weiterhin 100 % ist die letzte DELF-Prüfung an der VHS Emden im Januar wieder einmal sehr erfolgreich verlaufen.

8 Schülerinnen und Schüler bestanden die DELF-A2-Prüfung, 9 Schülerinnen und Schüler gar das Niveau B1. Hierbei wurden zum Teil beachtliche Ergebnisse von über 90 % erzielt.

Sie hatten sich in einer 10wöchigen AG am Max auf diese Prüfung vorbereitet und hierbei die Teilprüfungen zum Hör- und Leseverstehen und zur Textproduktion sowie die mündliche Prüfung immer wieder simuliert.

Das Französische Sprachzertifikat DELF ist ein international anerkannter Nachweis der Fremdsprachenkenntnisse und orientiert sich am europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Aktuelle bereiten sich 9 Schülerinnen des 7. Jahrgangs auf die A1-Prüfung vor, die im Mai an der VHS Emden stattfinden wird.

 

Teilgenommen haben:

A2: Anna-Lena, Svea, Inken, Ole, Anna-Lena, Mira, Jacqueline und Torren Alexander

B1: Vlerjon, Michelle, Nico, Thorben, Wilko, Foelke, Anna, Neele und Wiebke

Aufführung der Theater-AG – wenige Restkarten sind noch verfügbar

Die Theater-AG des Klassen 7-9 des Max-Windmüller-Gymnasiums führt am 2.4.2019 und am 4.4.2019 das Stück Peter Pan in der Aula der IGS Emden auf.

Begleitet von Live-Musik, unter anderem am Flügel, entführen die 25 Schülerinnen und Schüler ihre Zuschauer in die Geschichte um den Jungen, der nicht erwachsen werden will. Das Stück hat eine Spielzeit von etwa 90 Minuten und wird ohne Pause aufgeführt.

 

Die Aufführungen sind jeweils um 19:00 in der IGS-Aula. Es gibt noch wenige Karten an der Abendkasse, Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen