Monthly Archives: Februar 2020

Schnupperstunden müssen wegen des Coronavirus leider entfallen

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Coraonavirus entfallen bis zum 18.4.2020 neben dem Unterricht auch alle weiteren Schulveranstaltungen, weshalb wir in diesem Jahr leider auf die Schnupperstunden und damit auf den geplanten Termin am 21.3.2020 verzichten müssen.

In den nächsten Tagen werden wir weitere Informationen für die neuen Fünftklässler auf unserer Homepage veröffentlichen. Vorerst möchten wir für weitere Informationen zum Max auf unseren Flyer sowie auf unsere Homepage hinweisen.

Sollte Sie Beratungsbedarf haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf! Am besten schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Beratungswunsch“  an email@max-emden.de und wir melden uns zu einem telefonischen Beratungsgespräch bei Ihnen.

 

Per la Vita – Bewegender Festakt zum 100. Geburtstag Max Windmüllers

Am Ende des Projekttages zum 100. Geburtstages von Max Windmüller liegen sich Esther Bejarano und Albrecht Weinberg auf der Bühne der Johannes a Lasco-Bibliothek in den Armen. Beide waren am 20. April 1943 mit demselben Transport nach Auschwitz transportiert worden – und beide haben den Holocaust überlebt. Bereits vor zwei Jahren hatte Albrecht Weinberg, der heute in Leer lebt, Bejarano bei ihrem ersten Auftritt in Emden treffen wollen, war damals allerdings krankheitsbedingt verhindert.

Schnuppertag Technik an der Hochschule Emden.Leer

Hörsaalluft und Studienflair haben die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrganges beim „Schnuppertag Technik“ kennengelernt. Sie haben sich über ingenieurwissenschaftliche Studiengänge informiert. Die Hochschule hat ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung gestellt, beim dem es neben der Teilnahme an Probevorlesungen auch die Möglichkeit gab in die Forschungs- und Versuchslabore zu blicken.

Gegen den Einsatz von Kindersoldaten- Max-Schüler setzten Zeichen beim Red Hand Day

Am 12. Februar 2002 wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) um einen wichtigen Punkt erweitert: An diesem Tag trat ein im Jahr 2000 von 92 Staaten der Erde beschlossenes Zusatzprotokoll in Kraft, mit dem der Einsatz von Kindern als Soldaten geächtet wird. Erstmals wurde damit beschlossen, dass die Zwangsrekrutierung von Kindern und Jugendlichen illegal ist.

Klimarat stellt Händetrockner-Projekt im Schulausschuss vor

Am Donnerstag, den 06.02.20 haben sich Vertreter des Klimarates und des Klimaparlaments auf den Weg gemacht, das Händetrockner-Projekt des Max-Windmüller-Gymnasiums vor dem Schulausschuss im Ratssaal der Stadt Emden vorzustellen. Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zur Umgestaltung der Schule zu einem klimafreundlichen, also CO2-neutralen Lernort, zu leisten.

Anerkennung als UNESCO-Projektschule- Video vom Festakt online!

Ein besonderer Tag in der Geschichte des Max-Windmüller-Gymnasiums: Am 9.12.2019 wurde dem Max im Rahmen eines Festaktes im Neuen Theater die Urkunde zur Anerkennung als UNESCO-Projektschule überreicht. Das Video dazu ist jetzt auf dem YouTube-Channel des Max zu sehen:

Neues Video online – Besuch von Exodus-Passagieren in Emden

Ein neues Video auf dem YouTube-Channel des Max: Im September 2019 waren 46 Überlebende bzw. Nachfahren der legendären Exodus zu Gast in Emden, um in die Vergangenheit des legendären Schiffes zurückzureisen (Bericht zum Besuch der Exodus-Flüchtlinge).

Creative Writing mit Clare Wigfall

Bereits zum zweiten Mal hatte das Max die britische Autorin Clare Wigfall zu Gast, und trotz Anreiseschwierigkeiten wegen des Sturmes konnte am 10.02.2020 der Creative Writing Workshop für den 12. Jahrgang stattfinden.

Arie Windmiller trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein

Eine Unterschrift von großer Symbolkraft: Arie Windmiller hat sich in das Goldene Buch der Stadt Emden eingetragen. Anlässlich des 100. Geburtstages von Max Windmüller am 7.Februar 2020 hatte Oberbürgermeister Tim Kruithoff den Neffen des Namensgebers der Schule darum gebeten, dieses als Ehrengast im Rahmen eines Festempfanges zu signieren.

Zum 100. Geburtstag – Gymnasium rückte Ideale Max Windmüllers in den Mittelpunkt

Das hätte Max Windmüller sicher gefallen: Anstelle eines normalen Schultages stand das Gymnasium anlässlich des 100. Geburtstages des Namensgebers völlig kopf! Über dreißig Referenten begrüßten am Freitag das Max, um einen ganzen Tag lang mit den Schülerinnen und Schülern über die Bedeutung des Einsatzes für Demokratie, Toleranz und Menschenrechte zu sprechen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen