Auszeichnung für Sandra Fuhrmann im Niedersächsischen Landtag

„Mutig durchs Leben“ – das ist der Titel der Arbeit, mit der Sandra Fuhrmann den 63. Europäischen Wettbewerb gewonnen hat. Von 77139 Schülerarbeiten von 1153 Schulen in Deutschland, für die 551 Bundespreise vergeben wurden, ist die Arbeit von Sandra eine von nur 26 Arbeiten, die bundesweit mit der Auszeichnung als „Beste Arbeit“ ausgezeichnet worden sind. Für diese besondere Leistung wurde Sandra nun in Hannover geehrt: In Begleitung ihrer Betreuerin Stephanie Aikens folgte sie der Einladung des Landtagspräsidenten Bernd Busemann, der ihr im Interims-Plenarsaal des Landtages eine Urkunde für ihre Leistung überreichte.

Präsident Busemann: „Vielfalt, Gleichberechtigung, Toleranz und Zivilcourage sind Grundwerte des europäischen Zusammenlebens. Ich freue mich, dass so viele niedersächsische Schülerinnen und Schüler den Wettbewerb genutzt haben, um diese Werte in ihrem Alltag zu verorten. Sie haben in eindrucksvoller Weise persönlich Stellung bezogen für eine Kultur der respektvollen Auseinandersetzung und gegen Ausgrenzung jeder Art. Dieser wertvolle Beitrag zu unserem Zusammenleben erhält angesichts der momentanen Herausforderung, Kinder und Jugendliche unterschiedlichster Herkunft und mit teils traumatischen Erfahrungen an unseren Schulen zu integrieren, besondere Aktualität.“

In ihrer „auch sprachlich ausgesprochen gelungenen Arbeit“, wie die Wettbewerbs-Jury lobte, setzt sich Sandra im Rahmen einer fiktiven Geschichte auf vielfältige Weise mit dem Thema Mut auseinander und zeigt anhand einer Reihe von Beispielen aus dem Leben ihrer Protagonisten, dass Mut dazugehört, wenn man im Leben etwas erreichen will.

Der Europäische Wettbewerb ist einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands und der älteste Schülerwettbewerb Europas: Seit 1953 folgen Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen in vielen europäischen Ländern dem Aufruf, sich kreativ mit europäischen Themen auseinander zu setzen. Auch Sandra überlegt, nach einer kleinen Pause noch einmal daran teilzunehmen: „Vielleicht bin ich beim übernächsten Mal wieder dabei.“

Bericht der Emder Zeitung

Bericht der Emder Zeitung

Bericht der Ostfriesen-Zeitung

Bericht der Ostfriesen-Zeitung