Category Archives: Europaschule

Sportabzeichenverleihung in der Karibik

Das gibt es nicht alle Tage – knapp 7.500 Kilometer entfernt von Emden wurde jetzt ein Deutsches Sportabzeichen verliehen. Erworben hat es Baptiste Clément, Schüler des Lycée de Bellevue auf Martinique – in Emden inzwischen ein bekanntes Gesicht: Nachdem er bereits im Frühjahr 2016 an einem Schüleraustausch zwischen dem Max-Windmüller-Gymnasium und seiner Schule teilgenommen hatte, entschied er sich wie drei weitere französische Schüler noch einen zusätzlichen zweiten Austausch mit seinem Gastbruder Jan van Dyken zu machen.

Max-Schüler reisten zu ERASMUS+-Treffen in die Karibik

Ein Auftakt nach Maß: Fünfzehn Neuntklässler des Max-Windmüller-Gymnasiums sind gerade von einer Reise nach Martinique zurückgekehrt, bei der sie mit ihren Mitschülern des Lycée de Bellevue im Rahmen des neuen ERASMUS+-Projektes mit dem Titel SIRS (Social Integration of Refugees through Sports) gearbeitet haben.

Steibis 2017: Der Berg ruft!

Am 19.01.2017 begann die Skifahrt der Klassen 8a und 8b, begleitet von Frau Hesse, Herrn Hessel, Herrn Gluns und Frau Becker. Die 12-stündige Busfahrt über Nacht machte zwar allen zu schaffen, aber die Vorfreude über die bevorstehende Skifahrt hielt den ganzen Bus wach. „Wahnsinn, was für eine riesige Landschaft mit so viel glitzerndem Schnee, aber echt a…kalt“, so Naemi Podeschwa, Schülerin der Klasse 8a.

Erstes bilaterales SIRS-Meeting in der Karibik – Max-Schüler bloggen über ERASMUS+-Projekt

Am frühen Mittwochmorgen geht es los: 15 Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums fahren zum ersten bilateralen ERASMUS+-Meeting nach Martinique. Im Rahmen des europäischen Projektes SIRS (Social Integration of Refugees through Sports) werden die Max-Schüler vom 25.1. – 3.2.2017 am Lycée de Bellevue gemeinsam mit den Partnerschülern arbeiten und sich ihre bisherigen Projektergebnisse vorstellen.

Max-Schüler-Lehrer-Tandem reiste in den Libanon

Eine besondere Reise liegt hinter der Zwölftklässlerin Sarah Nour el Din und Max-Lehrer Jochen Scheuermann: Die beiden Emder gehörten zur deutschen Delegation von Schülern und Lehrern, die am Euro-Arabischen Dialog (EAD) im Libanon teilgenommen haben. Diese von der UNESCO organisierte Veranstaltung fand in Beirut, der Hauptstadt des kleinen vorderasiatischen Landes, statt.

Weihnachten auf Martinique – anders als in Deutschland?

Max-Schülerin Lea Schneider verbringt momentan einen dreimonatigen Austauschaufenthalt in der Karibik und nimmt dort am Unterricht des Lycée de Bellevue teil. Noch bis Ende Januar bleibt Lea auf Martinique, doch bereits jetzt hat sie festgestellt, dass sich das Leben dort gerade zur Weihnachtszeit sehr von dem in Emden unterscheidet:

Feliz Natal e um feliz Ano Novo! – Die Abifriesen Lisa Fischer und Anneke Groeneveld berichten aus Brasilien

Gestern haben sich unsere Wege in Sao Paulo bei unserer ehemaligen Austauschschülerin Julia Domingues Candelaria gekreuzt. Lisa ist nun an ihrem letzten Ziel ihrer Weltreise angekommen und wird die nächsten zwei Monate in Brasilien verbringen. Anneke ist bereits seit sechs Wochen in Belo Horizonte und nimmt dort an einem Austauschprogramm teil, das mit einem Praktikum verbunden ist. Nun genießen wir gerade die brasilianische Weihnachtszeit zusammen und möchten euch gerne ein paar Eindrücke von Weihnachten in Brasilien mitgeben.

„Auf nach Beirut!“ – Eine Reise im Rahmen der UNESCO

Erstmals nimmt das Max am Euro-Arabischen Dialog teil: Sarah Nour El Din (Jg.12) und Jochen Scheuermann fahren kommenden Mittwoch als Schüler-Lehrer-Tandem nach Beirut im Libanon. Vorab stellt Sarah Inhalte und Ziele der Reise vor:

Leben im Land des Lächelns

Anna Lambertus aus dem Abiturjahrgang 2016 verbringt momentan ein Jahr in Thailand und schildert uns hier ihre ersten Eindrücke:

„3,5 Monate meines IJFD (Internationaler Jugendfreiwilligendienst) in Thailand sind um. Glauben kann ich das nicht wirklich, die Zeit verfliegt nur so.

Max-Tandem nahm an UNESCO-Workshop in Indien teil

Zwei Vertreter des Max-Windmüller-Gymnasiums haben kürzlich an einem besonderen Workshop teilgenommen: Der Elftklässler Finn Bjerknes und Max-Lehrer Johannes Hessel waren Teil der deutschen Gruppen bei einem Startup-Workshop für deutsch-indische Schulpartnerschaften. Im indischen Bundesstaat Kerala haben sie eine Woche intensiv gearbeitet, wie Finn berichtet: