Category Archives: Max Windmüller

Max-Schülerinnen und -Schüler absolvierten Ausbildung zu Klima-Botschaftern

Im Februar 2020 nahmen mit Mia Bredebusch, Wiebke Melles, Finnja Thieme und Sönke Duits vier Schülerinnen und Schüler des Max an einem Seminar des Vereins Peer-Leader-International teil.
Das Thema des dreitägigen Seminars im Jugendgästehaus Johannesburg in Papenburg war die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Klimamultiplikatoren.

Per la Vita – Bewegender Festakt zum 100. Geburtstag Max Windmüllers

Am Ende des Projekttages zum 100. Geburtstages von Max Windmüller liegen sich Esther Bejarano und Albrecht Weinberg auf der Bühne der Johannes a Lasco-Bibliothek in den Armen. Beide waren am 20. April 1943 mit demselben Transport nach Auschwitz transportiert worden – und beide haben den Holocaust überlebt. Bereits vor zwei Jahren hatte Albrecht Weinberg, der heute in Leer lebt, Bejarano bei ihrem ersten Auftritt in Emden treffen wollen, war damals allerdings krankheitsbedingt verhindert.

Gegen den Einsatz von Kindersoldaten- Max-Schüler setzten Zeichen beim Red Hand Day

Am 12. Februar 2002 wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) um einen wichtigen Punkt erweitert: An diesem Tag trat ein im Jahr 2000 von 92 Staaten der Erde beschlossenes Zusatzprotokoll in Kraft, mit dem der Einsatz von Kindern als Soldaten geächtet wird. Erstmals wurde damit beschlossen, dass die Zwangsrekrutierung von Kindern und Jugendlichen illegal ist.

Klimarat stellt Händetrockner-Projekt im Schulausschuss vor

Am Donnerstag, den 06.02.20 haben sich Vertreter des Klimarates und des Klimaparlaments auf den Weg gemacht, das Händetrockner-Projekt des Max-Windmüller-Gymnasiums vor dem Schulausschuss im Ratssaal der Stadt Emden vorzustellen. Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zur Umgestaltung der Schule zu einem klimafreundlichen, also CO2-neutralen Lernort, zu leisten.

Neues Video online – Besuch von Exodus-Passagieren in Emden

Ein neues Video auf dem YouTube-Channel des Max: Im September 2019 waren 46 Überlebende bzw. Nachfahren der legendären Exodus zu Gast in Emden, um in die Vergangenheit des legendären Schiffes zurückzureisen (Bericht zum Besuch der Exodus-Flüchtlinge).

Arie Windmiller trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein

Eine Unterschrift von großer Symbolkraft: Arie Windmiller hat sich in das Goldene Buch der Stadt Emden eingetragen. Anlässlich des 100. Geburtstages von Max Windmüller am 7.Februar 2020 hatte Oberbürgermeister Tim Kruithoff den Neffen des Namensgebers der Schule darum gebeten, dieses als Ehrengast im Rahmen eines Festempfanges zu signieren.

Zum 100. Geburtstag – Gymnasium rückte Ideale Max Windmüllers in den Mittelpunkt

Das hätte Max Windmüller sicher gefallen: Anstelle eines normalen Schultages stand das Gymnasium anlässlich des 100. Geburtstages des Namensgebers völlig kopf! Über dreißig Referenten begrüßten am Freitag das Max, um einen ganzen Tag lang mit den Schülerinnen und Schülern über die Bedeutung des Einsatzes für Demokratie, Toleranz und Menschenrechte zu sprechen.

Albrecht Weinberg spricht mit Schülern aus elf Nationen!

Das erlebt selbst Albrecht Weinberg nicht alle Tage: Kurz vor Weihnachten sprach der Holocaust-Überlebende mit Schülerinnen und Schülern aus elf Nationen! Knapp 40 Rotary-Austauschschüler aus Ecuador, Chile, Brasilien, den USA, Kanada, Japan, Australien, Mexiko, Kolumbien und Argentinien besuchten das Max, um Albrechts Erinnerungen zu hören.

Climate Action Project: Abschluss der ersten Projektphase

Die Schulen des Climate Action Projects – kurz CAP – des UNESCO-Schulnetzwerkes trafen sich vom Donnerstag, dem 14.11.2019 bis zum Samstag, dem 16.11.2019 in der Autostadt in Wolfsburg zum Abschluss der Projektphase I zum sechsten und vorerst letzten Mal.

30 Jahre Weltkinderrechtskonvention: Max-Schüler nahmen an „Straßenkind für einen Tag“ teil

Schuhe putzen, Straßenmusik oder Verkäufe aus dem Bauchladen- viele Kinder müssen mit diesen oder ähnlichen Tätigkeiten ihren Lebensunterhalt verdienen. Weltweit wird die Zahl der Kinder, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, auf ca. 100 Millionen geschätzt. Anlässlich des Weltkinderrechtstages am 20. November, der 2019 zum 30. Jahrestag der Verabschiedung der Weltkinderrechtskonvention stattfand, machten Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums auf diese Situation aufmerksam:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen