Category Archives: Max Windmüller

75. Todestag Max Windmüllers: Schülerinnen und Schüler putzten Stolpersteine

Trotz der Corona-Pandemie haben einige Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums am Dienstag knapp 60 Stolpersteine geputzt: Anlässlich des 75.Todestages Max Windmüllers, der am 21.April 1945 kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges während eines Todesmarsches ermordet worden war, wurden an verschiedenen Stellen in der Emder Innenstadt die Messingoberflächen gereinigt, um auf die in den Boden eingelassenen Mahnmale und die Schicksale der Personen, für die sie verlegt wurden, aufmerksam zu machen.

Work and Travel nach dem Abi: Eefke berichtet aus Kanada

Nach dem Abi die Welt entdecken: Eefke Menzel hat sich diesen Traum erfüllt und alleine Kanada bereist. Von ihren Work and Travel-Erfahrungen berichtet die Abiturientin des Jahrganges 2019:

Corona sorgt auch bei Partnerschülern in den USA für Homeschooling

Seit 2003 gibt es den USA-Austausch schon und gerade ein paar Monate ist es her, dass eine Gruppe von Max-Schülern zuletzt zu Gast in Rochester im Staate New York war (Zur Erinnerung: Bilder und Berichte vom Austausch 2019 gibt es hier). Doch inzwischen wirkt diese Zeit lang vergangen und Corona hat auch in dieser Region alles auf den Kopf gestellt wie Denee Greene berichtet.

„Ich hätte nie gedacht, dass mein Auslandsjahr so endet!“ – Leon Anhalt berichtet aus Chicago

Ein Jahr im Ausland: Dieses Abenteuer hat Leon Anhalt in diesem Schuljahr gewagt. Nach der 9. Klasse hat sich der Max-Schüler in die USA begeben, um dort in Wilmette zu leben, einer Stadt vor den Toren Chicagos. Doch inzwischen ist auch dort Corona angekommen und alles hat sich geändert:

Max-Schülerinnen und -Schüler absolvierten Ausbildung zu Klima-Botschaftern

Im Februar 2020 nahmen mit Mia Bredebusch, Wiebke Melles, Finnja Thieme und Sönke Duits vier Schülerinnen und Schüler des Max an einem Seminar des Vereins Peer-Leader-International teil.
Das Thema des dreitägigen Seminars im Jugendgästehaus Johannesburg in Papenburg war die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Klimamultiplikatoren.

Per la Vita – Bewegender Festakt zum 100. Geburtstag Max Windmüllers

Am Ende des Projekttages zum 100. Geburtstages von Max Windmüller liegen sich Esther Bejarano und Albrecht Weinberg auf der Bühne der Johannes a Lasco-Bibliothek in den Armen. Beide waren am 20. April 1943 mit demselben Transport nach Auschwitz transportiert worden – und beide haben den Holocaust überlebt. Bereits vor zwei Jahren hatte Albrecht Weinberg, der heute in Leer lebt, Bejarano bei ihrem ersten Auftritt in Emden treffen wollen, war damals allerdings krankheitsbedingt verhindert.

Gegen den Einsatz von Kindersoldaten- Max-Schüler setzten Zeichen beim Red Hand Day

Am 12. Februar 2002 wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) um einen wichtigen Punkt erweitert: An diesem Tag trat ein im Jahr 2000 von 92 Staaten der Erde beschlossenes Zusatzprotokoll in Kraft, mit dem der Einsatz von Kindern als Soldaten geächtet wird. Erstmals wurde damit beschlossen, dass die Zwangsrekrutierung von Kindern und Jugendlichen illegal ist.

Klimarat stellt Händetrockner-Projekt im Schulausschuss vor

Am Donnerstag, den 06.02.20 haben sich Vertreter des Klimarates und des Klimaparlaments auf den Weg gemacht, das Händetrockner-Projekt des Max-Windmüller-Gymnasiums vor dem Schulausschuss im Ratssaal der Stadt Emden vorzustellen. Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zur Umgestaltung der Schule zu einem klimafreundlichen, also CO2-neutralen Lernort, zu leisten.

Neues Video online – Besuch von Exodus-Passagieren in Emden

Ein neues Video auf dem YouTube-Channel des Max: Im September 2019 waren 46 Überlebende bzw. Nachfahren der legendären Exodus zu Gast in Emden, um in die Vergangenheit des legendären Schiffes zurückzureisen (Bericht zum Besuch der Exodus-Flüchtlinge).

Arie Windmiller trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein

Eine Unterschrift von großer Symbolkraft: Arie Windmiller hat sich in das Goldene Buch der Stadt Emden eingetragen. Anlässlich des 100. Geburtstages von Max Windmüller am 7.Februar 2020 hatte Oberbürgermeister Tim Kruithoff den Neffen des Namensgebers der Schule darum gebeten, dieses als Ehrengast im Rahmen eines Festempfanges zu signieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen