Category Archives: Armut und Elend bekämpfen

Spendenübergabe der Erlöse aus der SV-Weihnachtsaktion

Große Freude bei Florian Müller-Goldenstedt und Melanie Koch: Beide konnten jeweils 255 Euro für ihre Einrichtung von der Schülervertretung des Max-Windmüller-Gymnasiums in Empfang nehmen. Das Geld stammt aus der letzten Weihnachtsaktion der SV im MediaMarkt Emden:

Warme Waffeln für wohltätige Zwecke

Zweite Runde der Waffelaktion: Auch am Vortag des vierten Advents bieten Schülerinnen und Schüler der SV wieder warme Waffeln im Media Markt an. Noch bis 19 Uhr gibt es bei leckerem Gebäck die Möglichkeit nebenher noch etwas Gutes zu tun: Die Spenden des zweiten Aktionstages gehen an das Tierheim Emden.

Hungrig und auf der Suche nach einem Geschenk?

Auch in diesem Jahr bietet unsere Schülervertretung wieder leckere, frisch gebackene Waffeln im Media Markt Emden an. Die gesammelten Spenden werden dieses Jahr an die Organisation „Alte Liebe“ gehen, die sich um Leute in Wohnungsnot kümmern.

Max-Schüler sammeln Spenden für Maria Lourdes in Ecuador

Wochenlang hat Maria Lourdes aus dem Frauenhaus in Guayaquil in Ecuador Taschen und Beutel für den Emder Weihnachtsmarkt genäht. Erhältlich sind sie jeden Freitag bis Heiligabend von 15 – 19 Uhr auf der „Wappen von Borkum“, dem Weihnachtsschiff der AG Ems, das derzeit im Delft liegt. Dort sammeln Schülerinnen und Schüler der SV Spenden für Maria, die damit den Start in ein neues Leben beginnen möchte.

Proyecto bolsos im Frauenhaus von Guayaquil

Unsere ehemalige Schülersprecherin Stina Wrede aus dem Abiturjahrgang 2016 arbeitet im Moment im Frauenhaus von Guayaquil in Ecuador. Dort hat sie mit der Bewohnerin Maria Lourdes ein vom Max-Windmüller-Gymnasium unterstütztes Projekt ins Leben gerufen, mittels dessen sich die junge Mutter ein neues Leben aufbauen möchte, wie Stina schildert:

Max-Schüler machten auf Weltkinderrechtstag aufmerksam

Schuhe putzen, Autoscheiben reinigen oder Straßenmusik- viele Kinder müssen mit diesen oder ähnlichen Tätigkeiten ihren Lebensunterhalt verdienen. Weltweit wird die Zahl der Kinder, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, auf ca. 100 Millionen geschätzt. Anlässlich des Weltkinderrechtstages am kommenden Sonntag machten Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums auf diese Situation aufmerksam:

Spendenübergabe an den Arbeitskreis Willkommenskultur

Vertreter der Klasse 7a haben dem Arbeitskreis Willkommenskultur eine Spende überreicht, welche der Flüchtlingsarbeit zugutekommen soll. Die Spendengelder wurden im vergangenen Jahr durch den damals noch 6. Jahrgang des Max in der Kirchengemeinde Wolthusen gesammelt.

Humanitäre Schule: Max führt Planspiel durch

Malea und Lufar stehen einander unversöhnlich gegenüber: Während die Rebellenorganisation „Freies Lufar“ für eine Abspaltung von Malea kämpft, gehen von der Regierung finanzierte Milizen immer brutaler gegen die Aufständischen vor. Mittlerweile sind schätzungsweise eine Million Tote zu beklagen. Knapp 500.000 Menschen haben Lufar inzwischen verlassen, um im benachbarten Nongi Zuflucht zu finden. Dort hat das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) Zeltlager für Menschen aufgebaut, die vor den katastrophalen Bedingungen in ihrer Heimat geflohen sind. Inzwischen sind die dortigen Bedingungen kaum noch zu ertragen, doch ein Ende des Konfliktes ist nicht abzusehen, denn von Lufar hängt Maleas Reichtum ab. Das dortige Erdöl wird an den asiatischen Staat Bonin verkauft…

Max-Schüler helfen Obdachlosen

„Knapp 560€ an zwei Sonnabenden – und das vor Weihnachten? Das hätte ich nicht erwartet!“ Florian Müller-Goldenstedt, Leiter des Tagesaufenthaltes für Obdachlose in Emden, zeigte sich überrascht von der Höhe der Spendensumme, die die Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums bei ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion eingenommen haben. An zwei Adventssonnabenden hatten die Mitglieder der Schülervertretung im MediaMarkt Waffeln gebacken und Kinderpunsch ausgeschenkt und so ganz genau 557,54€ eingenommen, die nun Müller-Goldenstedt zugusten wohnungsloser Menschen überreicht wurden.

Max-SV sammelte Spenden für Obdachlosen-Tagesaufenthalt

Knapp 100 Liter Waffelteig, ganz viel Puderzucker und diverse Liter Kinderpunsch – das waren die Zutaten für eine besondere Weihnachtsaktion der Schülervertretung des Max-Windmüller-Gymnasiums: Im MediaMarkt haben insgesamt 22 Gymnasiasten an den vergangenen zwei Adventssonnabenden heiße Waffeln und Getränke angeboten und im Gegenzug dafür um Spenden gebeten. Ganz genau 557,54 € sind bei dieser Aktion zusammengekommen, die nun dem Tagesaufenthalt für Obdachlose gespendet werden sollen.