Category Archives: Neu an der Schule

Fabian Robben, Deutsch und Geschichte

Fabian Robben (De/ Ge)

Moin zusammen!

Mein Name ist Fabian Robben und ich unterrichte ab dem Schuljahr 2017/18 am Max die Fächer Geschichte und Deutsch. Geboren und aufgewachsen bin ich im Emsland, aber ich lebe mit meiner Familie schon seit über 10 Jahren in Ostfriesland und fühle mich hier im Norden sehr wohl. Dass ich Lehrer werde, stand nicht von Anfang an fest. Da mich Geschichte schon als Kind sehr interessierte, habe ich nach meinem Abitur und Zivildienst in Meppen zunächst Archäologie und Geschichte in Münster studiert und dort auch meine Doktorarbeit über eine mittelalterliche Kirche geschrieben. Nebenbei habe ich auch auf archäologischen Ausgrabungen gearbeitet. Auf Dauer wollte ich aber jungen Menschen das vermitteln, was mich fasziniert und begeistert, deshalb habe ich in Oldenburg neben Geschichte als zweites Fach Deutsch auf Lehramt studiert. Ich kenne das Max bereits aus einem Praktikum vor ein paar Jahren, wo mir einerseits die netten Schülerinnen und Schüler und andererseits die hilfsbereiten und netten Kolleginnen und Kollegen in Erinnerung geblieben sind. Nach meinem Referendariat in Aurich musste ich deshalb nicht lange überlegen, als das Angebot vom Max kam. Ich freue mich sehr auf die Begegnungen mit den Schülern, Kollegen und Eltern am Max.

Wilke Held, Deutsch und Politik-Wirtschaft

Wilke Held, (De/ PW)

Hallo Emden,

zum neuen Schuljahr kommen nicht nur viele neue Schüler ans MAX, sondern auch einige neue Lehrer. Einer davon bin ich.

Geboren in Oldenburg hat es mich zum Studieren nach Mainz, Istanbul und zuletzt zum Referendariat nach Kiel verschlagen. Nach meinem Umzug nach Wolthusen in den Sommerferien freue ich mich jetzt auf meine Aufgaben als Lehrer für Deutsch und Politik / Wirtschaft, nette Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt auch auf den ostfriesischen Sonnenschein zwischen den Regenschauern.

An meiner Arbeit mag ich ganz viel. Vor allem aber die vielen klugen Gedanken, die ich im Laufe eines Vormittags von Schülerinnen und Schülern höre. Ich finde es immer wieder schön zu sehen, zu was junge Menschen in der Lage sind, wenn man ihnen denn die Freiheit lässt, die sie dazu brauchen. Konsequenterweise hat Schule dann aber auch viel mit dem Erlernen von Verantwortung zu tun, denn Freiheit ohne Verantwortung kann in einer lebendigen Schule kaum gelingen.

Freiheit und Verantwortung: Mich erinnert das an Sport, an Mannschaftssport. Für mich ist Schule Mannschaftssport und ich habe bisher das schöne Gefühl, dass dies am MAX viele Kolleginnen und Kollegen ähnlich sehen.

In Vorfreude auf unseren gemeinsamen Schulalltag, die Zusammenarbeit und die klugen Gedanken von euch.

 

Bis bald,

Wilke Held

Alex Grass, Sport und Mathematik

Alex Grass (Sp/ M)

Moin liebe neue Kollegen/innen, Schüler/innen und Eltern,

ich bin ebenfalls einer der neuen Lehrer an der Schule. Ich wurde in Omsk geboren und kam mit meiner Familie im Alter von 1 1/2 Jahren nach Deutschland. Aufgewachsen bin ich in Hesel, bevor mich die Liebe nach Ostrhauderfehn geführt hat, wo ich auch immer noch lebe. Zum Studieren hat es mich, letztlich nicht weit von der Heimat, nach Oldenburg verschlagen. Anschließend habe ich mein Referendariat in Leer absolviert und wurde während der Zeit am Johannes-Althusius-Gymnasium ausgebildet. Daher kenne ich Emden bereits ein wenig. Auf die neuen Aufgaben als Lehrer für Mathematik und Sport freue ich mich riesig.
Ich mag es, etwas an andere Menschen weiterzugeben, sie für eine Sache zu begeistern oder das Faszinierende an meinen Fächern, aber auch am Lernen selbst zu zeigen. Mir gefällt es, wenn ich einen positiven Einfluss auf die Kinder, Jugendliche sowie jungen Erwachsenen genommen habe und sehe, wie der Aha-Effekt auftritt und sie etwas dazugelernt haben. Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen bringt mir sehr viel Spaß und begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Persönlich finde ich diesen Beruf sehr abwechslungsreich. Einerseits die Auseinandersetzung mit dem Fachlichen und andererseits die Beschäftigung mit den Schülern und der Schulkultur. Ich liebe einfach die Herausforderung an diesem Beruf.
Ich freue mich auf unseren gemeinsamen Schulalltag und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Viele Grüße
Alex Grass

Neue Lehrerinnen und Lehrer am Max

Da das neue Schuljahr auch viele neue Lehrerinnen und Lehrer ans Max gebracht hat, werden sich diese hier auf der Homepage in den nächsten Tagen vorstellen, um die noch unbekannten Gesichter zumindest ein wenig bekannter zu machen und den Start so zu erleichtern. Mit einem Klick auf die Bilder gelangt man zur jeweiligen Vorstellung der Kolleginnen und Kollegen.

Malin Scheele

Hallo,

mein Name ist Malin Scheele und ich bin seit dem zweiten Schulhalbjahr (Februar 2016) eine der neuen Referendare am Max-Windmüller-Gymnasium.

Geboren bin ich in Oldenburg und dort in der Nähe auch aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich mein Studium an der Georg-August-Universität Göttingen begonnen, welches ich 2015 erfolgreich mit einem Abschluss in den Fächern Deutsch und Geschichte auf Gymnasiallehramt absolvierte.

Meine Hobbies sind Sport zu machen und mich mit Freunden zu treffen. Ich freue mich auf die Zeit in Ostfriesland und hoffe viele neue Erfahrungen machen zu können!

Hanna Eggert

Moin!

Ich heiße Hanna Valerie Eggert und bin fast waschechte Ostfriesin. Die ersten drei Jahre meines Lebens habe ich in Oldenburg gelebt, deshalb also fast waschecht. Ich bin in Oldersum – das ist der kleine Ort an der Ems zwischen Emden und Leer- aufgewachsen und habe am Gymnasium am Treckfahrtstief mein Abitur gemacht.

Nach einem Auslandsjahr in Australien zog ich dann nach Bremen und habe die Fächer Kunst und Spanisch studiert. Danach zog es mich zurück nach Ostfriesland. Mein Referendariat absolvierte ich am Ulricianum in Aurich und meine ersten Berufsjahre verbrachte ich an der integrierten Gesamtschule in Emden.

Nun bin ich wieder an meiner ursprünglichen Schule angekommen, nur dass sie jetzt Max-Windmüller-Gymnasium heißt und das Gebäude neu ist. Neu ist für mich auch die Übernahme des Fachbereiches Kunst an dieser Schule. Die Zusammenarbeit in den musischen Fächern gehört ebenfalls zu meinem Aufgabenbereich und bietet viele Möglichkeiten für kreative Ideen.

Ich freue mich auf eine vielversprechende Zusammenarbeit mit meinen neuen KollegInnen und auch auf die SchülerInnen, die auf mich schon jetzt einen interessierten und aufgeschlossenen Eindruck machen.

Bis bald

Hanna Eggert

Christian Bauch

Neu_BauchIch heiße Christian Bauch, habe an der Leibniz Universität Hannover die Fächer Mathematik und Politikwirt-schaft für das Lehramt an Gymnasien studiert und bin seit dem zweiten Schulhalbjahr am MAX als Studienreferendar tätig.

Ich freue mich sehr, dass ich meine 2. Phase der Lehr-amtsausbildung am MAX in Emden absolvieren darf. Vom Kollegium und den SuS bin ich sehr offen und positiv be-grüßt worden, was meinen Einstieg sehr erleichtert hat. In den nächsten eineinhalb Jahren bin ich sehr gespannt, die Schule näher kennenzulernen und viele praktische Einblicke zu erhalten.

Ich hoffe, durch Hospitationen und eigene Unterrichts-vorhaben viele Erfahrungen sammeln zu können und auch neben der schulischen Tätigkeit Ostfriesland näher kennenzulernen.

 

Herzliche Grüße

Christian Bauch

Mahdi Vaziri-Nasrin

Neu_Vaziri-NasrinMein Name ist Mahdi Vaziri-Nasrin. Ich bin im Alter von 25 Jahren aus dem Iran nach Deutschland gekommen. Meine Leidenschaft gilt dem Sport und den Naturwissenschaften. Ich hege ein besonderes Interesse an den beiden Sportarten Schwimmen und Judo. Nach meinem Studium der Fächer Biologie und Sport an der Universität Oldenburg absolviere ich nun für anderthalb Jahre mein Referendariat am Max-Windmüller-Gymnasium.

Ich habe bereits ein Praktikum am ehemaligen GaT absolviert und ich war von den freundlichen SchülerInnen und KollegInnen beeindruckt. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, eine wichtige Phase meines Lebens am MAX zu verbringen.

 

Beste Grüße

 

Mahdi Vaziri-Nasrin