Category Archives: Soziales Lernen

„Be a Mensch!“ – Hannes Jaenicke liest in der Neuen Kirche

Ein Plädoyer für Zivilcourage und Engagement hat Hannes Jaenicke am Donnerstag in der Neuen Kirche gehalten. Im Rahmen der Reihe „Literatur vor Ort“ stellte der bekannte Schauspieler sein neues Buch vor: „Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche.“  Menschen mit Engagement hätten es schwer in der Bundesrepublik, meint Hannes Jaenicke: „Neid, Missgunst, Schadenfreude- das ist der deutsche Triathlon.“

Diese provokante These verdeutlichte der Autor anhand vieler Beispiele: So sei die Initiative „Plant-for-the-Planet“, die 2007 von dem damals neunjährigen Jungen Felix Finkbeiner ins Leben gerufen wurde, um Bäume gegen den Klimawandel zu pflanzen, in Deutschland sehr skeptisch beäugt worden, während der Zuspruch auf internationaler Ebene sehr groß gewesen sei. Felix‘ Erfolge – eine Rede vor den Vereinten Nationen,  eine Vielzahl von Unterstützern und 14 Milliarden gepflanzte Bäume sprächen für sich.

Jaenicke klagte in der Neuen Kirche die Neidgesellschaft an, die Engagement und Aktivität lähme und dafür sorge, dass keiner aus der Herde ausbräche. Doch eben solche Menschen seien wichtig für notwendige Veränderungen: „Wir brauchen Weltverbesserer und Gutmenschen!“, stellte der Schauspieler fest.

„Be a Mensch“- dieser jiddische Sinnspruch amerikanischer Juden fasse gut zusammen, wofür er sich einsetzen wolle, so Jaenicke: „Verhalten wir uns, eigentlich selbstverständlich, menschlich.“

Im zweiten Teil der Veranstaltung kamen vor den gut 350 Zuschauern drei Max-Schüler mit auf die Bühne: Rieke Reinema, Finn Bjerknes und Ben Siedenberg hatten das Buch vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin lesen dürfen und sich mit Max-Lehrer Matthias Frank auf die Veranstaltung vorbereitet. Im von Hilke Theessen moderierten Gespräch zeigten sich die drei Elftklässler kritisch und selbstbewusst und konfrontierten den 57jährigen, der mit dem Slogan „Helden gesucht!“ auf seinem T-Shirt auf seine Facebook-Seite aufmerksam machte, unter anderem mit der Frage, wer denn für ihn ein Held sei: „Das sind Leute, die in Vereinen aktiv sind, die kein Palmöl kaufen, eben Leute, die sich engagieren“, so Jaenicke.

Eine Aufzeichnung des Abends ist demnächst in der Reihe „Literatur vor Ort“ bei Radio Bremen zu hören. Weitere Informationen und einen ersten Eindruck der Sendung gibt es hier: Hannes Jaenicke in Emden.

Bilder des Abends von Tobias Bruns:

Literatur vor Ort-Jaenicke 2017
Literatur vor Ort - Hannes Jaenicke - Neue Kirche Emden 18.05.2017 - Tobias Bruns-9670 lores (8)
« 1 von 11 »

Verkehrssicherheitstage – „Prävention und Sicherheit im Straßenverkehr“

Auf der Zielgeraden zu den Sommerferien stand für die Emder Grundschüler am 12. Mai  „Prävention und Sicherheit im Straßenverkehr“ auf dem Stundenplan.
In Kooperation mit Reiter Reisen, der Polizei Emden, der Verkehrswacht Emden, der Feuerwehr und der RKSH haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b in Begleitung von Herrn Kleinert den Viertklässlern ein buntes Rahmenprogramm und viele nützliche Informationen und Hinweise zum Thema Verkehrssicherheit geboten. Neben der Evakuierung aus einem brennenden Bus, einem allgemeinen Busfahrtraining (mit Notbremsung) und den Gefahren des Toten Winkels lernten die Grundschüler auch noch die Wichtigkeit eines Fahrradhelmes, die Verkehrssicherheit des Fahrrads und den Rettungswagen kennen.

Schulsanitätsdienst nahm am Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes in Leer teil

Am vergangenen Wochenende haben neun Schulsanitäterinnen und -sanitäter des Max am Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) in Leer teilgenommen. Ihre mit Mitgliedern des JRK-Ortsvereins Hinte gemischten Teams konnten dabei in den Altersgruppen 1 (9-12 Jahre, Platz 3), 2 (12-16 Jahre, Platz 2) und 3 (16-27 Jahre, Platz 5) jeweils sehr gute Ergebnisse erreichen

„Saubere Stadt“ und „Saubere Schule“ dank der 5. Klassen

Am Freitag, dem 07.04.2017 haben unsere 5. Klassen am Aktionstag Saubere Stadt und Saubere Schule teilgenommen. Mit Müllsäcken, Zangen und Handschuhen bewaffnet haben die Jungen und Mädchen das Gelände rund um unsere Schule bis zur Brücke bei der Friesentherme von Müll befreit.

Wir bedanken uns für den tollen Einsatz!

Zukunftstag 2017

Der „Zukunftstag für Jungen und Mädchen“ findet am 27.April 2017 statt. Unter dem folgenden Link findet Ihr eine Teilnahmebescheinigung (für den Betrieb/ die Institution, die Ihr besuchen wollt) und einen Freistellungsantrag (Befreiung vom Unterricht).

Es gibt Versuchungen: Entscheide Dich! – Max und BBS I führten gemeinsames Präventionsprojekt durch

Dieses Projekt hat nur Gewinner: Zum inzwischen dritten Mal haben das Max-Windmüller-Gymnasium, die 12. Klasse der Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik der BBS I und die Suchtberatungsstelle der ev.-luth. Kirchen ein gemeinsames Projekt zum Thema Sucht und Suchtprävention durchgeführt.

Steibis 2017: Der Berg ruft!

Am 19.01.2017 begann die Skifahrt der Klassen 8a und 8b, begleitet von Frau Hesse, Herrn Hessel, Herrn Gluns und Frau Becker. Die 12-stündige Busfahrt über Nacht machte zwar allen zu schaffen, aber die Vorfreude über die bevorstehende Skifahrt hielt den ganzen Bus wach. „Wahnsinn, was für eine riesige Landschaft mit so viel glitzerndem Schnee, aber echt a…kalt“, so Naemi Podeschwa, Schülerin der Klasse 8a.

SchmExperten

Die Max-Schülerinnen und Schüler des 5.Jahrganges haben sich zu SchmExperten ausbilden lassen. Unter der Anleitung von Frauke Becker – de Boer beschäftigten sich die Maxler mit unterschiedlichen Themen rund um eine gesundheitsbewußte Ernährung. Das Kernstück des Projektes ist die selbstständige Zubereitung kleiner kalter Gerichte im Klassenzimmer. Die Praxis verknüpft dabei Themen wie Einkauf, Hygiene, Esskultur und Geschmacksbildung.

Weihnachtliche Tradition

Die Mensa des Max-Windmüller Gymnasiums verwandelte sich in eine weihnachtliche Bastelwerkstatt. In langjähriger Tradition luden Frau Becker und Frau Beeneken die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Schuljahrganges zum Basteln von weihnachtlichen Fensterbildern ein. Es wurde eifrig geschnitten, geklebt, dekoriert und gestaltet, in allen Farben, ohne oder mit oder mit viel Glitzer.

SoL-Samstag der 6. Klassen im September war dem Thema „Freundschaft“ gewidmet

Habe ich eigentlich echte Freunde? Kann ich meinen Freunden auch meine persönlichen Geheimnisse anvertrauen? Werden sie auch noch meine Freunde sein, wenn ich eine andere Meinung als sie habe? Versuchen sie manchmal mich zu etwas zu drängen oder zu zwingen, das ich nicht will? Werden sie mich auch noch mögen, wenn sie merken, wie ich wirklich bin?