Category Archives: Sport

JtfO Bezirksentscheid Fußball Mädchen WK IV am 19.05.2017 in Oldenburg

Nachdem sich unsere jüngsten Mädchen beim Kreisgruppenentscheid in Wiesmoor souverän durchgesetzt hatten, ging es nun nach Oldenburg, um sich mit den besten Schulteams des Bezirks Weser-Ems zu messen.
Der Turnierverlauf könnte mit einem Satz zusammengefasst werden: Festival der frühen und späten Tore.
Im ersten Spiel standen die Max-Schülerinnen der Mannschaft des Artland-Gymnasiums aus Quakenbrück gegenüber. Bereits nach 16 Sekunden erzielte Inka das vielumjubelte 1:0, das auch trotz einiger Hochkaräter der Quakenbrückerinnen bis zur letzten Spielminute Bestand haben sollte. Dann aber genügten 2 Unaufmerksamkeiten der Emderinnen, den schon sicher geglaubten Sieg und die damit sehr wahrscheinlich verbundene und erhoffte Qualifikation für die Halbfinals noch aus der Hand zu geben, so endete das Spiel äußerst unglücklich mit 1:2.
Somit war das zweite und letzte Gruppenspiel bereits ein „Alles oder Nichts-Spiel“, nur ein Sieg hätte noch Chancen auf’s Halbfinale eröffnet. Hier aber zeigte sich vom Anpfiff weg, dass die Gegnerinnen vom Gymnasium Werlte spielerisch und körperlich überlegen waren. Dennoch ärgerlich, dass die Führung für die Werlterinnen wiederum quasi mit dem Pfiff zur Halbzeit fiel. Im zweiten Spielabschnitt gelang den nun offensiver agierenden Emderinnen nicht mehr, die Partie noch zu drehen, so dass folgerichtig kurz vor Spielschluss auch noch das 0:2 fiel.
Im abschließenden Platzierungsspiel um den 5. Platz war dann die Luft etwas raus. Es wurde munter durchgewechselt, die Niederlag von 0:2 gegen die Alexander-von-Humboldt-Schule aus Wittmund tat deutlich weniger weh als die beiden vorherigen.
Der guten Laune unserer Spielerinnen tat der 6. Platz keinen Abbruch, so dass die Mannschaft nach einem langen Tag schließlich mit einiger Verspätung gegen 17 Uhr wieder glücklich, aber k.O. wieder am Emder Bahnhof ankam.
Für das Max aktiv waren:
Inka-Marieke Miege, Liska Rehbock, Nooi Sommit, Wencke Jürrens, Jacqueline Teske, Merle Eiklenborg, Seraphina Esadore, Stefanie Vandray, Anna-Lena Klein, Mia Bredebusch. Betreut wurde die Mannschaft von Okka Groeneveld.

MAX und IGS gemeinsam am Start beim Schulreiterwettbewerb

Erstmals ließ es die Ausschreibung zu, dass Teams aus mehreren Schulen gebildet werden konnten. Diese Chance nutzen die IGS Emden und das Max-Windmüller-Gymnasium um gemeinsam an den Start zu gehen.
Bei den Ponyspielen gingen Dana Hoofdmann und Anna Tholen vom MAX sowie Lea Möllenbeck von der IGS an den Start. Eine weitere Mannschaft wurde aus Katja Gerdes, Chantal Ebeling sowie Weeke Beckmann-Ihnen von der IGS gebildet. Dana und Lea waren außerdem ein Team in der Kategorie Jump and Run, bei der zunächst der Reiter einen Parcour absolviert, gefolgt vom Fußgänger der über die Hindernisse springen muss. Von der IGS gingen auch Weeke und Katja an den Start.

Jüngste Max-Mädchen setzen sich auch beim Kreisgruppenentscheid in Wiesmoor durch

Nachdem sich unsere jüngsten Fußballerinnen (2005/06) schon auf Kreisebene gegen die spielstarke Konkurrenz vom JAG durch ein 2:0 (Torschützen Wencke und Anna-Lena) durchsetzen konnten, ging es am 03.05. nach Wiesmoor zum Kreisgruppenentscheid.

JtfO: Emder Schulen ermitteln ihre Kreissieger im Fußball

Beim diesjährigen Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtfO) wurden am Mittwoch (05.04.) die Kreissieger der Emder Schulen auf der Fußball-Anlage von TuS Rot Weiß Emden ermittelt. Das Max war, außer bei den ältesten Mädchen, in allen Wettkampfklassen mit einer Mannschaft am Start. Durch die gute Junior-Coach-Ausbildung der letzten Jahre am Max wurde jede Mannschaft von einem eigenen Schüler-Coach betreut und bestens auf’s Turnier eingestellt.

Hallensportfest des MAX Emden war wieder ein voller Erfolg

Am 31.03.2017 führte unsere Schule zum vierten Mal ein Hallensportfest für die SEK I. durch. An sechs verschiedenen Wettkampforten konnten sich unsere Schüler in Klassenwettkämpfen miteinander messen. In der einen Hälfte der BBS-Halle fand ein Völkerballturnier für die 5. Klassen statt, während die 8. Klassen in der anderen Hallenhälfte Basketball spielten. Die 6. Klassen spielten Fußball in der Herrentorhalle.

EWE-Rowing-Challenge machte am Max Station-Rudergymnasium richtete neue Indoor-Ruderregatta aus

Ein neuer Wettkampf am Max: Einen Tag nach der traditionellen Ergometer-ReGaTta richtete das Rudergymnasium in Kooperation mit dem Regattaverband Ems-Jade-Weser/ Team Nordwest die EWE-Rowing-Challenge aus. Bei diesem Wettbewerb geht es um eine wirkliche Gemeinschaftsleistung, denn alle Zeiten aller Ruderer fließen in das Ergebnis mit ein. „Am Ende zählt die Durchschnittszeit“, so Steffen Oldewurtel.

8. Max-Ergometer-ReGaTta: Neue Rekordzeit!

Spannende Rennen, tolle Stimmung und gute Ergebnisse- auch dieses Jahr war die Ergometer-ReGaTta am Max ein voller Erfolg! Besonders hervorhebenswert sind dabei eine bemerkenswerte Resultate: So fuhren die Jahrgangssieger Robin-Lukas Fischer (5a) mit 0:57,3 min und Julia Kacka (5c) mit 0:59,7min sehr gute Zeiten auf der 250m- Strecke heraus. Robin-Lukas hat damit die bisherige Bestzeit aller Fünftklässler unterboten, die Anna von Detten 2014 mit 0:57,4 min aufgestellt hatte.

Max-Basketball-Mädchen verteidigen Fehncup erfolgreich!- Guter Emder Auftritt wurde durch den zweiten Platz des JAG-Jungen-Teams abgerundet

Zwei Teams- zwei Siege: Mit dieser Bilanz kehrten das Mädchen-Basketball-Team des Max und das Jungen-Team des JAG vom letztjährigen Fehncup in Rhauderfehn zurück. Beide Emder Mannschaften gingen dieses Jahr deshalb als Favoriten in das Traditionsturnier, das viele Schulen aus ganz Ostfriesland und dem Emsland anzieht.

Jahrgangsmeisterschaften Fußball der 6. Klassen 2016/17

Unter der souveränen Leitung unseres frischgebackenen Jungschiedsrichters Linus Klemd (11.3) fanden am 31.03. in der Herrentorhalle die diesjährigen Jahrgangsmeisterschaften Fußball der 6. Klassen statt.

Bericht vom Skikurs im Ahrntal

Voller Vorfreude und nach langer intensiver Skigymnastik ging es freitags auf ins Ahrntal nach Luttach. Samstagnachmittag wurden dann bereits die Schneeverhältnisse gestestet und die ersten Skiversuche unternommen. Am nächsten Tag ging es dann gleich, in den am Vortag zusammen gestellten Gruppen, ab auf die Pisten. Während die einen schon die schwarzen Pisten runterbretterten, versuchten die Anderen erstmal den „Idiotenhügel“ heile zu bewältigen.