Category Archives: Sport

Max-Laufstaffeln sehr erfolgreich beim Emder Walllauf 2018

Bei herrlichem Frühlingswetter gingen am Mittwoch, den 18.04. insgesamt 190 Läuferinnen und Läufer der beiden Emder Gymnasien, der IGS und der Oberschulen Herrentor, Wybelsum und Borssum am Wall auf die Strecke. Hierbei war ein Rundkurs von knapp 1100 m zu absolvieren, eine Schulstaffel bestand aus jeweils 5 Läuferinnen bzw. Läufern.

JtfO Fußball-Kreisentscheid Mädchen WK IV (2006-08)

Nachdem sich in der letzten Woche auf der Sportanlage von Rot-Weiß Emden bereits ihre älteren Mitspielerinnen für die nächste Runde qualifiziert hatten, taten es ihnen nun die jüngsten Max-Fußballerinnen gleich und sicherten sich durch einen letztlich ungefährdeten 3:1 Sieg gegen das JAG die Fahrkarte am 04.05. nach Wiesmoor.

Max-Schulmannschaften treten gegen die anderen Emder Schulen an

Beim diesjährigen Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtfO) wurden am Dienstag, den 10.04 die Kreissieger der Emder Schulen auf der Fußball-Anlage von TuS Rot-Weiß Emden ermittelt. In fünf der 6 Wettkampfklassen maßen sich die Max-Fußballerinnen und Fußballer mit den Mannschaften der IGS, der Oberschule Herrentor und des JAG. Lediglich die ältesten Jungen (2202/03) hatten keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen.

„Eine Spitzenleistung!“ – 382 Max-Schüler erhielten jetzt ihr Sportabzeichen

Ein neuer Rekordwert: 382 Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums haben im vergangenen Jahr erfolgreich die notwendigen Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt und wurden dafür am Freitag geehrt. „Im Vergleich zum auch schon sehr erfolgreichen Vorjahr gab es 2017 noch einmal eine deutliche Steigerung“, freute sich auch Frank Stüdemann.

Spannender Regattatag in der Max-Halle!

Noch ist das Eis auf den Kanälen und Tiefs nicht völlig geschmolzen, da wird schon wieder gerudert: In der neuen Sporthalle des Max-Windmüller-Gymnasiums richtete das Rudergymnasium zum zweiten Mal die EWE Rowing Challenge in Kooperation mit dem Team Nord-West aus. Bei diesem Wettbewerb geht es um eine Gemeinschaftsleistung der ganzen Klasse: Aus allen geruderten Zeiten wird der Mittelwert gebildet, der dann maßgeblich für die Gesamtwertung ist.

9.Max-Ergometer-ReGaTta brachte Pausenhalle zum Beben!

Eine unglaubliche Stimmung: Zum neunten Mal fuhren die Fünftklässler des Max-Windmüller-Gymnasiums ihre schnellsten Ergometerruderer aus. In der Pausenhalle des Gymnasiums bewältigten die Schülerinnen und Schüler der 5a, der 5b und der 5c die virtuelle 250 Meter-Rennstrecke, um ihre Klassenschnellsten und die Jahrgangsbesten zu ermitteln.

Skikurs des Max trotzt erfolgreich eisigen Temperaturen – erlebnisreiche Tage im Ahrntal!

Das Panorama war so, wie man es sich vorgestellt hatte: Verschneite Hänge bis ins Tal, glattgebügelte Pisten und eine strahlende Sonne vor blauem Himmel. „Wenn Engel reisen“ dachte so manch einer da. Dass dabei auf 2500m Höhe, dem höchsten Punkt im Skigebiet Klausberg im Südtiroler Ahrntal, phasenweise Temperaturen von unter Minus 20 Grad herrschten – die kältesten dieses Winters  – konnte da nur am Rande stören.

Never let the Ball go down! JtfO Basketball und Volleyball

Am Donnerstag, den 08.02.2018 haben sich die Volleyballer und Basketballer des Max zusammengeschlossen und sind gemeinsam mit dem Bus zu den Wettkämpfen des Bezirksentscheids Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse II und III nach Oldenburg gereist.

Jugend trainiert für Olympia: Basketball

Am 07.02.2018 fuhren unsere ältesten Schülerinnen (WK II) nach Lingen, um am Bezirksentscheid JtfO Basketball teilzunehmen. Die Laune und Stimmung waren gut und unsere Spielerinnen waren hoch motiviert. Den Kreisgruppenentscheid hatten sie ohne größere Probleme gewonnen. Die Chancen standen gut und man wollte auf dem Turnier überzeugen. Kurzfristig fielen aber durch Krankheit zwei Spielerinnen aus, sodass die Mannschaft kleiner wurde.

In der ersten Runde ging es gegen das Franziskusgymnasium aus Lingen. Diese fast nur aus Vereinsspielerinnen bestehende Mannschaft war für unsere Schülerinnen nicht zu bezwingen. Zu Beginn konnte man noch gut mithalten und so stand es nach drei Minuten 4:6 für die Gegner. Mira Lang und Shana Hussein konnten durch gute Aktionen überzogen. Dannach erhöhte Lingen das Tempo und spielte eine gute Pressverteidigung, die unüberwindlich war. Das Spiel wurde 42:19 verloren.

Im zweiten Spiel traf man auf das Gymnasium Bad Essen, das mit einer Mannschaft antrat, die aus insgesamt vier Nachwuchsbundesligaspielerinnen bestand. Die Mannschaft aus Bad Essen ließ uns kaum eine Chance, leichte Körbe zu erzielen. Trotzdem konnten Neele Schweikhard und Lia Tönjes ihre Chancen nutzen und Punkte erzielen. Man verlor das Spiel 58:12.

Im letzten Spiel des Tages wartete die Oberschule Augustfehn. Von Beginn an übernahmen unsere Schülerinnen das Spiel und punkteten beliebig in Körbnähe. In diesem Spiel war es Karlotta Heppner, die viele Körbe erzielte. Auch Hannah Schweikard punktete fleißig. Anna Lea Flocken und Mira Lang spielten eine gute Verteidigung und konnte viele Bälle gewinnen. Unsere Spielerinnen waren hoch motiviert und gewannen dieses Spiel verdient mit 21:4.

Als Abschluss des Tages stärkte sich das Team noch in einem örtlichen Schnellrestaurant. Zufrieden mit dem 3. Platz fuhren unsere Schülerinnen wieder zurück nach Emden. Bis zum nächsten Jahr, wenn der Ball wieder in den Korb muss.

Foto und Bericht: Frank Stüdemann

Max-Klassen ermittelten bei Wintersportfest ihre besten Teams

Ein kleines Jubiläum: Zum fünften Mal führte das Max-Windmüller-Gymnasium ein Hallensportfest für die Sekundarstufe I durch, bei dem die Klassen die besten Teams ihrer Jahrgänge ermittelten. Gespielt wurde dabei in Sporthallen der ganzen Stadt: „Wir danken der BBS I und II, der Herrentorschule, der Grundschule Grüner Weg, dem JAG und dem Verein Blau-Weiß Borssum, die uns ihre Sporthallen und ihre Materialien zur Verfügung gestellt haben“