Emdens Oberbürgermeisterkandidaten zu Besuch am Max

Am Donnerstagnachmittag besuchten Manfred Eertmoed, Thomas Sprengelmeyer und Tim Kruithoff das Max-Windmüller-Gymnasium, um Interviews mit Schülerinnen und Schülern aus dem achten Jahrgang zu führen. Die Interviews wurden in Kooperation mit dem Stadtmagazin EMDEN SPEZIAL organisiert und durchgeführt.

Unter anderem im Politik-Wirtschafts-Unterricht bei Herrn Held, in dem die kommunalen Entscheidungen in und um Emden gemäß des Lehrplans einen Teil des Schuljahres eingenommen haben, formulierten die Schüler in drei Themenbereichen interessante Fragen bezüglich ihres Programms und ihrer Kandidatur. Zusätzlich erstellen die Schüler im Anschluss an das Interview auch einen eher persönlich gehaltenen Steckbrief, zu dem sich Schüler und Kandidaten austauschten. So wurde alles in allem deutlich, dass die Antworten in den Themenbereichen Motivation, Jugend und Stadtentwicklung sehr unterschiedlich ausfielen, dass aber am 08. September drei ganz unterschiedliche Typen zur Wahl stehen.

Zum Thema ,fridaysforfuture‘ äußerten sich alle drei positiv. Sie finden es gut, dass sich Schüler für Dinge einsetzen, die ihnen am Herzen liegen und Prioritäten setzen. Auch klar: Alle Kandidaten sind nicht grundsätzlich gegen ein Kinder- und Jugendparlament und freuten sich über die Tatkraft der jugendlichen Schülerinnen und Schüler, wenn es darum geht, sich partizipativ in die Entscheidungsfindungsprozesse einbringen zu wollen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten hatten die Antworten und bereits konkret entwickelten Ideen zum Themenbereich Jugend aber auch unterschiedliche Schwerpunkte.

Mut macht in jedem Fall, dass alle Kandidaten sich offen und bemüht zeigten, die Interessen der Kinder und Jugendlichen umzusetzen und zu schützen. Sie verwiesen in diesem Zusammenhang auch auf ihre Programme. Ein anderes schönes Ergebnis des Interviews ist, dass bei dieser OB-Wahl alle Emderinnen und Emder eine echte Auswahl an Kandidaten haben.

Die Arbeitsergebnisse der Schülergruppe werden in der Sommerausgabe der Zeitschrift ,,Emden Spezial‘‘ veröffentlicht. Das Max bedankt sich bei den Kandidaten und der Herausgeberin A. Flocken, für diese besondere Gelegenheit, Kandidaten und Interviewatmosphäre kennenzulernen!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen