Es gibt Versuchungen: Entscheide Dich! – Max und BBS I führten gemeinsames Präventionsprojekt durch

Dieses Projekt hat nur Gewinner: Zum inzwischen dritten Mal haben das Max-Windmüller-Gymnasium, die 12. Klasse der Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik der BBS I und die Suchtberatungsstelle der ev.-luth. Kirchen ein gemeinsames Projekt zum Thema Sucht und Suchtprävention durchgeführt.

Dazu wurden im jeweiligen Fachunterricht an beiden Schulen die inhaltlichen Vorraussetzungen für das Projekt erarbeitet: So hatten sich die Max-Schüler im Fach „Soziales Lernen“ mit ihren Klassenlehrern Ann-Kathrin Lange, Bettina Colmsee und Joachim Schmidt mit der Frage nach den Ursachen für die Entstehung von Süchten beschäftigt, während die Fachoberschüler in dieser Zeit die Aufgabe hatten, geeignete Übungen und Aktivitäten für den Projektnachmittag mit den Gymnasiasten zu planen.

Vor dem Zusammentreffen der BBS- und Max-Schüler gab es einen Besuch in der Suchtberatungsstelle. Im ersten Teil eines Projektnachmittages hatten die Sechstklässler die Möglichkeit in getrennt geschlechtlichen Gruppen ohne Lehrer vertrauliche Gespräche zu führen.

Im zweiten Teil des Nachmittages übernahmen die BBS-Schüler die Leitung: Durch verschiedene gruppenpädagogische Methoden sollten unterschiedliche Präventionsziele vertieft werden. Neben der Vertiefung der Klassengemeinschaft galten vor allem der Stärkung des Selbstbewusstseins der Schüler und ihrer Fähigkeit, eigene Entscheidungen zu treffen, das Hauptaugenmerk.

Geplant und organisiert wurde das Projekt in diesem Jahr vom Arbeitskreis 5/6 des Max unter der Leitung von Bettina Colmsee, Susann Jansen (BBS I) und Dipl.-Sozialpädagogin Annika Jacobmeier (Fachstelle Sucht und Suchtprävention). Auch in diesem Jahr hat sich die intensive Kooperation gelohnt, denn die gute Vorbereitung der Fachoberschüler ist den Sechstklässlern nicht verborgen geblieben: „Wir wissen Eure Mühe sehr zu schätzen!“- mit diesen Worten dankte die Klassensprecherin der 6a den BBS-Schülern für einen abwechslungsreichen und spannenden Nachmittag.

Im Rahmen des Tages der offenen Tür am 24.3.2017 kann man mehr über dieses Projekt erfahren: In einer kleinen Ausstellung will die 6a über den Nachmittag mit den BBS I-Schülern berichten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen