„Ich mag kein Plastik-Meer“ – ByeByePlasticBags sammelt 85 kg Müll

Unter dem Motto „Ich mag kein Plastik-Meer“ hat am vergangenen Dienstag die ByeByePlasticBags-Gruppe des Max mit Unterstützung von Greenpeace-Emden an der Knock Müll gesammelt. Im Vorfeld der Aktion war man sich eigentlich sicher, dass man nicht sonderlich viel Müll finden werde, da ja der Winter ausnahmsweise auch in Ostfriesland für sehr kalte Temperaturen sorgte und daher das Naherholungsgebiet in diesem Jahr noch nicht so stark besucht wurde. Aber bereits nach 10 Minuten und dem ersten gefundenen Grill wurden die Gruppe eines besseren belehrt. „Momentan sind wir alle ein wenig entsetzt, wie viel Müll wir in gerade einmal einer Stunde gesammelt haben“, so Julina Gerdes, die mit Sabrina Neubert (beide Jahrgang 8) die Gruppe leitet. „Besonders gut hat uns aber die Zusammenarbeit mit Greenpeace gefallen, die sofort bereit waren uns heute und auch in Zukunft bei weiteren Projekten und Aktionen zu unterstützen!“

Abschließend lässt sich feststellen, dass der untersuchte Küstenabschnitt zwar deutlich weniger stark mit Plastikmüll belastet ist als man es von Bildern anderer Küsten auf der Welt kennt, dass aber trotzdem von einem Müllproblem gesprochen werden kann. Mit diesen Erkenntnissen und einem guten Gewissen wurde die Heimfahrt angetreten (Herzlichen Dank für die Unterstützung der Eltern!) und alle Gruppenmitglieder waren sich einig: „Ich mach was gegen Plastik-Meer!“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen