Informationsabend Onlinespiele

Fortnite, Minecraft, Onlinesucht – über diese Themen referierte der Medienpädagoge Jens Wiemken, der im Rahmen der Medienscouts-AG am 22. Oktober 2019 zu Gast am Max war. Nachdem sich die Medienscouts Jana Schink und Amani Serdar (Jahrgang 10) schon länger mit Themen wie Onlinespielen und Onlinesucht auseinandergesetzt hatten, holten sie sich nun kompetente Hilfe von Jens Wiemken ins Haus, einem für die Niedersächsische Landesmedienanstalt tätigen Medienpädagogen. Wiemken berichtete den erschienenen Eltern, die dem Thema Onlinespiele gleichermaßen neugierig und skeptisch gegenüberstanden, von einer Mauer, die sich zwischen den Generationen gebildet hatte, und die zum großen Teil von Unwissen und Unverständnis gestützt wird. Weiterhin gab er einen Einblick in die Spiele, die Kinder und Jugendliche heute so sehr faszinieren. Dabei gelang es ihm, nicht nur die kritischen Aspekte solcher Spiele zu betonen (z.B. sogenannte In-App-Käufe), sondern auch den Standpunkt der Teenager einzunehmen und den Eltern deren Begeisterung für solche Spiele näher zu bringen. Abschließend gab Wiemken den Eltern Hilfestellungen im Umgang mit dem Online-Verhalten des eigenen Kindes. Joachim Schmidt und Franziska Eber, die beiden betreuenden Lehrkräfte der Medienscouts-AG am Max, zeigten sich zufrieden mit dem Informationsabend, machte die große Nachfrage der Eltern doch deutlich, wie wichtig eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Medien ist.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen