Jugend gründet-Bundesfinale: Pedaloholics gewinnen Social-Startup-Sonderpreis!

Ein Riesenerfolg: Julia Biskub, Nico König und Finn Harders wurden beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend gründet“ mit dem Social-Startup-Sonderpreis ausgezeichnet. Mit ihrem Projekt „Pedaloholics – Freunde per Lastenrad“ gehören sie zu den wenigen Siegerteams des Wettbewerbs, der in dieser Runde eine Rekordteilnahme verzeichnen konnte: Mit 783 Teams und über 4000 Teilnehmern gingen so viele Ideen für neue Geschäftsmodelle an den Start wie nie zuvor. Dass die Idee des Max-Teams zu den besten des Jahres gehörte, war bereits im Januar klar: Nur 32 Businesspläne wurden für vier Pitch-Events ausgewählt, bei denen die Teams ihre Ideen den Juroren hätten vorstellen sollen. Doch Corona vereitelte auch dies: Nur in München konnte die Veranstaltung noch stattfinden, während Münster, Leipzig und Berlin – dort hätten sich die „Pedaloholics“ vorgestellt – abgesagt wurden.

Freuen sich über ihren Preis: Nico König, Julia Biskub und Finn Harders (v.l.).

Trotzdem ging der Wettbewerb weiter – und zwar ausschließlich online. Die Idee der Max-Schüler, mit einem nachhaltigen Einkaufsservice Senioren mit regionalen Lebensmitteln zu versorgen, wurde in dieser Zeit einem Praxistest unterzogen. Mit dem Lastenrad der Hochschule Emden/Leer, die das Projekt gern unterstützte, fuhren die drei Gründer Obst, Gemüse und Blumen vom Wochenmarkt zu ihren Auftraggebern, die angesichts der Ausgangsbeschränkungen diesen Service gern in Anspruch nahmen.

Insbesondere der generationenverbindende Ansatz im Sinne der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die eine Förderung der Nachhaltigkeit von Konsum und Städten und Gemeinden bis 2030 vorsehen, hat den Stifter des Social Startup-Sonderpreises überzeugt. Im Rahmen des großen Finales, das nicht wie geplant in Stuttgart sondern ebenfalls online stattfinden musste, wurde das Max-Team für seinen Businessplan von der Volkswagen AG mit einer Reise nach Wolfsburg und Berlin belohnt!

Ein toller Erfolg für die drei Elft- und Zwölftklässler, die natürlich auf eine weitere Umsetzung ihrer Idee hoffen und weitere Unterstützer finden wollen!

Weitere Informationen:

Bericht auf der Webseite der Volkswagen AG

Sonderausgabe der Berliner Zeitung zum Pitch-Event in Berlin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen