Jugend trainiert am Max: 17 Volleyball-Damenmannschaften aus Niedersachsen zu Gast in Emden!

Erstmals durfte das Max den Bezirksentscheid von Jugend trainiert für Olympia im Volleyball in Emden ausrichten: Dank der Hilfe der Volleyballgemeinschaft Emden (Emder Ruderverein und Emder Turnverein), des JAG und vor allem von Wolfgang Ellen mit seiner langjährigen Erfahrung sowie den beiden Berufsbildenden Schulen I und II, welche die BBSII-Halle zur Verfügung stellten, konnte die Landesschulbehörde um Organisator Wolfgang Orth davon überzeugt werden, dass Emden eine gute Wahl des Austragungsorts darstellt.  Am Donnerstag, den 07.02.2019, trafen sich deshalb 17 Mannschaften in 3 Wettkampfklassen (WK II-WKIV), darunter der Sieger des Turniers in der Wettkampfklasse II Lingen, die Sieger des Turniers in der Wettkampfklasse III, Meppen und die Sieger des Turniers in der Wettkampfklasse IV Emlichheim zu einem spannenden Turnier, welches in der Max-Halle und in der BBSII Halle ausgetragen wurde. Auch von Seiten des Ausrichters an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zu den Topplatzierungen!

In der Wettkampfklasse II mussten sich die Maxlerinnen direkt zu Beginn des Turniers gegen den Sieger des Bezirksentscheids Lingen behaupten, was aber leider nicht gelang. Nach einer klaren Niederlage musste man sich gegen die sehr stark aufspielenden Gegner, die mit einem durchschlagskräftigen Angriff punkten konnten 2:0 (gespielt wird auf 2 Gewinnsätze) geschlagen geben. Dennoch steckten die Mädels, die aus den Vereinen VG Emden und Tus Eintracht Hinte zusammengesetzt waren, die Niederlage vor allem wegen der Mannschaftsführerin Schana Hussein-Hassan und deren positiven Einstellung und Motivationsansprachen recht gut weg. Im zweiten Spiel siegten die Max-Mädels souverän 2:0 gegen das JAG. In einem nervenaufreibenden 3. Spiel, in dem bis zu einem 3. Satz gekämpft werden musste, konnten sich die Spielerinnen des Max aufgrund der starken Aufschläge von Mira Dana Lang und starken Angriffen von Neele und Hanna Schweikhard verdient durchsetzen. Durch diese Spielerfahrung freundeten sich die Maxler mit den spannenden Partien an, denn im letzten Spiel gegen Lohne, der die Entscheidung zweiter oder dritter Platz bedeutete, konnten sich die Sportlerinnen mit einem hoch spannenden 2:1 für das Max durchsetzen. Dies gelang nicht zuletzt auch angesichts der lautstarken Unterstützung des Teams der WKIII und der Lehrerinnen und Lehrer, die für viel Anfeuerung sorgten. Letztendlich können die Spielerinnen stolz auf eine zweite Platzierung im Bezirksentscheid sein.

In der Wettkampfklasse III wurde mit 6 Mannschaften in zwei Gruppen mit jeweils 3 Teams gespielt. Die noch im Kreisentscheid klaren Favoriten um Spielführerin Samira Bousri hatten aber leider beim ersten Spiel durch mehrere Aufschlagfehler Pech und verloren den letzten Satz, der das Spiel gegen Bersenbrück für das Max entschieden hätte. Durch eine Verletzung am Ellenbogen der sonst sehr angriffsstarken Außenangreiferin Zorah Bousri und weiteres Pech durch individuelle Fehler sowie sehr stark aufspielenden Spielerinnen aus Meppen, die im weiteren Verlauf des Turniers den ersten Platz belegten, konnten die Maxlerinnen auch das zweite Spiel nicht gewinnen. So mussten sich die Spielerinnen letztlich mit einem 5. Platz zufriedengeben.

Ein großer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer, die beim Auf- und Abbau sowie als Schiedsrichter und Schreiber sowie Betreuer der Mannschaften und bei der Verköstigung der Gäste (SV des Max) geholfen haben. Ein besonderer Dank geht an die Kolleginnen und Kollegen Alexander Grass, Christine Brand sowie Frank Stüdemann (FO Sport), die mit ihrem Engagement den Bezirksentscheid in Emden mit ermöglicht haben.

i.A. der Fachschaft Sport

Johannes Hessel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen