Max-Laufstaffeln sehr erfolgreich beim Emder Walllauf 2018

Bei herrlichem Frühlingswetter gingen am Mittwoch, den 18.04. insgesamt 190 Läuferinnen und Läufer der beiden Emder Gymnasien, der IGS und der Oberschulen Herrentor, Wybelsum und Borssum am Wall auf die Strecke. Hierbei war ein Rundkurs von knapp 1100 m zu absolvieren, eine Schulstaffel bestand aus jeweils 5 Läuferinnen bzw. Läufern.

Das Max war in Jahrgang 5 mit einer Mädchen- und 2 Jungenstaffeln und in Jahrgang 6 mit je 2 Mädchen- und Jungenstaffeln vertreten. Zunächst gingen die Mädchen des 5. und 6. Jahrgangs gemeinsam an den Start. Und bereits dieser erste Lauf sollte zum Triumphzug des Max werden: unter den 4 ersten Zielläuferinnen war dreimal das Max-Logo vertreten.

In Jahrgang 5 musste sich unsere Staffel, angeführt von Schlussläuferin Lillie Rathert, die bis ins Ziel aufopferungsvoll kämpfte, nur den knapp vor ihnen ins Ziel kommenden JAG-Mädchen geschlagen geben.

In Jahrgang 6 führte kein Weg an unseren Mädchen vorbei: Mit den beiden Tagesbestzeiten aller Mädchenstaffeln kamen unangefochten auf den Plätzen 1 und 2 unsere beiden Schlussläuferinnen Liska Rehbock und Stine Girke ins Ziel und nahmen auf der anschließenden Siegerehrung den verdienten Lohn in Form von Pokal und Medaillen in Empfang. Die siegreiche Staffel bestand hierbei aus Seraphina Esadore, Janne Becker, Jonte Will, Jenne Clauß und Schlussläuferin Liska Rehbock. Den tollen 2. Platz sicherten Imke Voß, Lynn Matthes, Anna Möllenbeck, Antonia Grabowski und Schlussläuferin Stine Girke.

Der erfreuliche 2. Platz in Jahrgang 5 ging an Inka Popken, Alice Eirich, Lisann Weets, Samira Bousri und Schlussläuferin Lillie Rathert.

Nicht ganz so erfolgreich, aber auch mit beachtlichen Leistungen, ging das anschließende Jungenrennen zu Ende: die beiden Staffeln der 5er belegten die Ränge 5 und 9, bei den 6ern gab es ebenfalls einen 5. Rang, während die Staffel aus Lars Petersen, Jakob Laarmann, Tobias Gerdes, Toprak Konakci und Schlussläufer Mohamad Zawawi auf den 3. Platz und damit in die Medaillenränge lief.

Allen Läuferinnen und Läufern ein großes Kompliment, da sie für ihre jeweilige Staffel und ihre Schule, das Max, alles gegeben haben, und dies sowohl auf als auch zum Anfeuern an der Strecke.

« 2 von 2 »