MAX und IGS gemeinsam am Start beim Schulreiterwettbewerb

Erstmals ließ es die Ausschreibung zu, dass Teams aus mehreren Schulen gebildet werden konnten. Diese Chance nutzen die IGS Emden und das Max-Windmüller-Gymnasium um gemeinsam an den Start zu gehen.
Bei den Ponyspielen gingen Dana Hoofdmann und Anna Tholen vom MAX sowie Lea Möllenbeck von der IGS an den Start. Eine weitere Mannschaft wurde aus Katja Gerdes, Chantal Ebeling sowie Weeke Beckmann-Ihnen von der IGS gebildet. Dana und Lea waren außerdem ein Team in der Kategorie Jump and Run, bei der zunächst der Reiter einen Parcour absolviert, gefolgt vom Fußgänger der über die Hindernisse springen muss. Von der IGS gingen auch Weeke und Katja an den Start.

Anna Möllenbeck vom MAX und Tasha Heitzer von der IGS starteten im Trail-Parcour, bei dem die Geschicklichkeit des Reiters beispielsweise durch das Balancieren eines Tennisballs im Löffel oder das Versetzen von Tragetaschen vom Pferd aus gezeigt werden müssen, aber auch die Gelassenheit des Pferdes eine Rolle spielt, da es über eine Plane gehen muss.
Ins Finale kamen jeweils die Tagessieger, die erfreulicherweise Tasha im Trail und Katja im Springen waren.
Anna aus der fünften Klasse des MAX sowie die Ponyspielmannschaft der IGS/MAX waren zufrieden mit dem zweiten Platz, da das Finale in der Fahrtenwoche lag und sie sich somit auf ihre Klassenfahrt freuen konnten.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und haben schon die ersten Pläne für eine Dressur-Kür, die aus einer Quadrille mit Musik sowie einem Rahmenprogramm durch Aktivitäten am Boden durch Schülerinnen und Schüler besteht.
« 2 von 2 »