Pariser Schüler genossen ostfriesische Weite

Keine Métro, kein Gedränge und, bis auf den verbliebenen Glaspalast, keine Hochhäuser- für die Schüler des Collège Saint-Louis Montcalm aus Paris stellte der Besuch in der Seehafenstadt Emden den wohl größtmöglich denkbaren Gegensatz zu ihrer Heimatstadt dar. Gleichwohl genossen die jungen Franzosen, deren Heimatschule nur knapp 1000 Meter von der berühmten Kirche Sacré-Cœur entfernt liegt, ihren Aufenthalt in Emden.Beeindruckt zeigten sie sich besonders von den Wohnverhältnissen: „In Paris teilen sich viele der Schüler ihr Zimmer mit einem Bruder oder einer Schwester. In einem Einfamilienhaus zu leben ist deshalb eine komplett neue Erfahrung für die Austauschschüler“, so Stefanie Martin. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Ulrike Mensching hat die GaT-Lehrerin den Französischaustausch mit Paris organisiert, in dessen Rahmen neben Besuchen des Landesmuseums und der Kunsthalle auch Ausflüge nach Bremen und Bremerhaven und nach Borkum durchgeführt wurden.Begleitet wurde die französische Gruppe von ihren Lehrern Adèle Barbot, Michel Constantin und Elisabeth Gagey. Letzterer war Emden nicht fremd: Vor einigen Jahren hatte sie mit dem Lycée Maîtrise de Massabielle auf Guadeloupe am Austausch des Gymnasiums am Treckfahrtstief teilgenommen. Kurioserweise hätte sie beinahe Kollegen ihrer alten Schule in Emden getroffen, denn auch die Kariben reisen Ende April zum Gegenbesuch am GaT an. „Wir sind stolz, unseren Schülern im 9. Jahrgang die Möglichkeit bieten zu können, an so attraktiven Austauschfahrten teilnehmen zu können“, so Französisch-Fachobmann Severin Tillmann. Zusätzlich mit einem im 10.Jahrgang stattfindenden Projekt mit einer Schule aus Marseille biete das GaT 2013 mit Paris, Guadeloupe und Warschau außergewöhnlich interessante Ziele an.

Aber nicht nur aus diesem Grund freuen sich die GaT-Schüler bereits auf Paris: Viele Tränen bei der Abschiedsparty in der Tanzschule Löschen zeigten, dass während des Aufenthaltes der Franzosen in Emden bereits Freundschaften entstanden sind. Doch müssen die 25 GaT-Schüler nicht mehr lange auf ein Wiedersehen warten: Vom 22. – 29. Mai besuchen die Emder die französische Hauptstadt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen