Monthly Archives: Juli 2015

Drachenboot-ReGaTa 2015

Verschiedene Eindrücke der Drachenboot-ReGaTta 2015 hat Tobias Bruns in einem Video festgehalten. Vielen Dank!

Unterrichtszeiten am Max

Unterrichts- und Pausenzeiten am Max

Unterricht in Doppelstunden
(gültig ab Schuljahr 2015/16)

Stunden Zeiten
1./ 2. 07:50h – 09:20h
3./ 4. 09:40h – 11:10h
5./ 6. 11:30h – 13:00h
Mittagspause
7./ 8. 13:45h – 15.15h
9./ 10. 15:15h – 16.45h
11./ 12. 16:45h – 18.15h

Abweichend finden Arbeitsgemeinschaften außerhalb des Ganztagsbereichs und einige Sportkurse in der Sekundarstufe II unter Umständen zu individuell festgesetzten Zeiten statt.

Max-Windmüller-Gymnasium zeigt Gesicht

In wenigen Tagen geht es los: Dann zieht das Gymnasium am Treckfahrtstief an seinen neuen Standort am Steinweg, um dort nach den Sommerferien als Max-Windmüller-Gymnasium seine Schulpforten zu öffnen. Nachdem sich die Innenarbeiten nun dem Ende nähern, steht nun endlich auch das neue Logo des Gymnasiums fest. Auf Beschluss der Gesamtkonferenz und des Schulvorstandes ist die Wahl auf einen Entwurf des ART-Büros für Gestaltung aus Emden gefallen. Dessen Inhaberin Maike Janssen hat in den vergangenen Monaten in einem intensiven Prozess zusammen mit Schülern, Lehrern und Eltern das neue Logo der Schule entwickelt: „Es war eine spannende Aufgabe, der Person Max Windmüller in dieser Form ein Gesicht geben zu dürfen, das sowohl sein Aussehen und sein Wesen treffen sollte, als auch den modernen Anspruch der Institution und vor allem – der jungen Menschen, die diese Schule besuchen.“ Auch Schulleiter Frank Tapper freut sich über die Entscheidung: „Dieses Logo wird dem zukünftigen Namen unserer Schule gerecht und passt gut zu unserem neuen Gebäude.“

Der Schulelternrat

Der Schulelternrat am Max

Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie den SER am einfachsten per E-Mail:

E-Mail

ser@max-emden.de


Vorsitz und Beisitzer des SER 2016-2018

Vorsitz H. Brinkmann
Stellvertreterin F. Buurman
Beisitzer/in H. Gotzes
Beisitzer/in F. Brüggemann
Beisitzer/in H. Jansohn
Beisitzer/in H. Mey
Beisitzer/in F. Bruns-Brenink
Beisitzer/in F. Onnen

Protokolle

Sitzung vom 22.10.2014


Dokumente:

wahl_sv.pdf (Wahlordnung für die Elternvertreter im Schulvorstand des GaT)
GeschäftsordnungSER_GaT.pdf (Geschäftsordnung des Schulelternrates)
Orga_Vertretungen.pdf (Info „Regelungen bei Stundenausfall am GaT“)


Links:

Elternvertretung (Niedersächsischer Bildungsserver)
Landeselternrat Niedersachsen
Lernmittelausleihe04_05.pdf ( Entgeltliche Ausleihe von Lernmitteln (pdf-Datei))
http://www.schure.de/22410/33,82100.htm (Internetseite: Schule und Recht in Niedersachsen – Hausaufgabenerlass Schj. 04/05)

Der Schulvorstand

Der Schulvorstand informiert …

 Mitglieder in den Schuljahren 2016/17:

Lehrkräfte Eltern Schüler
Herr Tapper (Vorsitzender)
Herr Frank
Herr Gembler
Frau Dr. van Hove
Frau Lippold
Herr Stenke
Frau Buurman
Herr Gotzes
Herr Jansohn
Finn Bjerknes
Rieke Reinema
Claas Buurman
Frau Becker
Frau Colmsee
Frau Colmsee
Herr Hessel
Herr Balbach
Frau Bruns-Breninck
Frau Ubben
Lars Reckert
Noah Tapper
Laura Broja

Vertreter des Schulträgers Stadt Emden

Fachdienst Schule und Sport

Herr Buß (kein Stimmrecht)

Vertreter: Herr Lier (kein Stimmrecht)

Nach der Schule ins Ausland?!

Ein Auslandsaufenthalt bietet vielfältige Möglichkeiten seinen Horizont zu erweitern, neue Eindrücke und Erfahrungen zu machen und andere, neue Kulturen kennenzulernen.

Die „Zentrale Auslands- und Fachvermittlung“ informiert in einer Broschüre über die verschiedenen Möglichkeiten für Schulabgänger und junge Leute.

… zur Broschüre

Jugend trainiert für Olympia: Hockey

Nachdem die GaT-Mädchen der WK IV (2002-04) beim Bezirksentscheid in eigener Halle die sportliche Qualifikation für das Landesfinale in Braunschweig leider knapp verpasst hatten, kam nun die tolle Nachricht des Turnierausrichters: das GaT darf als „Nachrücker“ doch teilnehmen und fährt nun voller Tatendrang nach Braunschweig, um dort mindestens den direkten Konkurrenten aus Weser-Ems zu besiegen, gegen den man auf der Bezirksebene noch knapp unterlegen war. Ob gegen die Hockey-Hochburgen aus Braunschweig und Hannover etwas auszurichten ist, wird man dann sehen.