Sieben Schulen aus fünf Ländern zu Gast am Max!

Oslo, Leeuwarden, Izmir, Martinique, Haugesund, Lodz und die Normandie: So international ist es noch nie am Max zugegangen! Gleich von sieben Schulen aus fünf Ländern kommen im März Gäste nach Emden: Nach Mehr »

Weltnaturerbe rückt stärker in den Fokus: Max kooperiert zukünftig mit dem Nationalparkhaus Greetsiel

Der Grand Canyon, das Great Barrier Reef oder die legendäre Serengeti – unbestritten gehören diese Orte zu den herausragenden Regionen unseres Planeten. Doch nicht nur in den USA, vor Australiens Küste oder Mehr »

Es gibt Versuchungen: Entscheide Dich! – Max und BBS I führten gemeinsames Präventionsprojekt durch

Dieses Projekt hat nur Gewinner: Zum inzwischen dritten Mal haben das Max-Windmüller-Gymnasium, die 12. Klasse der Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik der BBS I und die Suchtberatungsstelle der ev.-luth. Mehr »

Gemeinsames Projekt von BBS II und Max: Neuer Austausch mit Lodz hat gut begonnen

Lodz ist für Emden eine besondere Stadt: 1941 wurden die letzten Emder Juden nach Polen deportiert, um im Ghetto von Litzmannstadt, wie die Nazis die Stadt nannten, interniert zu werden, bevor sie Mehr »

Kängurus am MAX

Mit viel Begeisterung und Enthusiasmus widmeten sich am vergangenen Donnerstag beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb insgesamt 104 Max-Schülerinnen und Schüler spannenden mathematischen Knobeleien. Seit 1995 sollen mit Hilfe des Känguru-Wettbewerbs Schülerinnen und Schüler für Mehr »

Der Funke Hoffnung – 9a des Max wirkt bei LAK-Stück über Recha Freier mit

Albert Einstein hat sie für den Friedens-Nobelpreis vorgeschlagen: Knapp 10.000 Kinder und Jugendliche hat Recha Freier durch ihr Engagement vor dem Holocaust gerettet. Bis 1941 brachte die von ihr am 30.1.1933 gegründete Mehr »

 

Zukunftstag 2017

Der „Zukunftstag für Jungen und Mädchen“ findet am 27.April 2017 statt. Unter dem folgenden Link findet Ihr eine Teilnahmebescheinigung (für den Betrieb/ die Institution, die Ihr besuchen wollt) und einen Freistellungsantrag (Befreiung vom Unterricht).

Informationen für die kommenden Fünftklässlerinnen und Fünftklässler – Das Max lädt ein!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, wir, das Max-Windmüller-Gymnasium, möchten über die vielfältigen Angebote unserer Schule informieren und laden daher ein zum

Tag der offenen Tür am Freitag, dem 24.03.2017, von 15.00-18.00 Uhr.

Das Leben in Japan und in Deutschland – Klasse 7a unterhält Email-Austausch mit der Daisen City High School (Japan)

Der seit dem Schuljahr 2015/2016 bestehende Kontakt zu der „Daisen City High School“ in Japan wurde in den vergangenen Wochen durch die Klasse 7a fortgeführt und intensiviert. Kurz vor Weihnachten erhielten wir von den japanischen Schülerinnen und Schülern angefertigte Berichte über das Leben in Japan (z.B. über den Neujahrstag, japanisches Essen und japanische Sehenswürdigkeiten).

#CoverYourWorld – Fotowettbewerb der Max-Bibliothek zum Welttag des Buches

Deine Kreativität ist gefragt! In Kooperation mit der Buchhandlung „LeseZeichen“ suchen wir die besten Verschmelzungen von Buchcover und Realität. Also schnapp dir deine Handykamera, such dir ein passendes Buch in der Schulbibliothek oder zu Hause und schicke uns dein Foto an ellmann(at)max-emden.de. Abgabeschluss ist am 23.04.2017 um 16 Uhr.

Max-Partnerschüler aus Warschau absolvierte Praktikum bei Volkswagen- Zwei Emderinnen reisen im Gegenzug nach Polen

„Es hat mir sehr gut gefallen!“ – rundum positiv fällt das Fazit von Côme Dauvergne nach seinem Betriebspraktikum beim Volkswagenwerk in Emden aus. Eine Woche hat der Zehntklässler in der Volkswagen-Akademie gearbeitet und dabei viele Einblicke in den Automobilbau gewonnen.

Eigentlich nichts Besonderes, doch Côme gehört in diesem Jahr sicherlich zu den außergewöhnlicheren Schulpraktikanten des Emder Werkes, denn er ist eigentlich Schüler des Lycée Français de Varsovie (LFV), also des französischen Gymnasiums in Warschau.

Neuer Sportabzeichen-Rekord am Max!

Das gab es noch nie am Max-Windmüller-Gymnasium: Von den 543 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-10 haben 326 Jungen und Mädchen die Kriterien für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt, was einer Quote von genau 60,04% entspricht! „Das ist eine tolle Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren, über die wir uns sehr freuen“, so Frank Stüdemann.

Pünktlich zu den Oscars: 10.3 dreht Stop-Motion-Filme!

Zum Einstieg in das Semesterthema „Film“ haben die Künstler der 10. Klassen kurze Stop-Motion-Filme erstellt. Bei dieser Technik werden mit einer Fotokamera viele Einzelfotos geschossen, die dann aneinandergereiht gezeigt die Illusion einer Bewegung ergeben. Je mehr Bilder pro Sekunde gezeigt werden, desto flüssiger wird der Bewegungseindruck. Filme wie „Shaun das Schaf“ oder „Wallace and Gromit“ basieren auf dieser Technik.

Großer Andrang beim Infonachmittag am Max

Ob Ganztagsbetreuung, Fremdsprachenwahlen oder besondere schulische Angebote – Fragen zu diesen und vielen weiteren Themen konnten am vergangenen Mittwoch am Max gestellt werden: Beim traditionellen Informationsnachmittag informierten sich die Viertklässler-Eltern vor dem Wechsel an das Gymnasium bei Max-Eltern und -Lehrern über den Unterricht, Arbeitsgemeinschaften und pädagogische Konzepte am Max-Windmüller-Gymnasium, während die kleinen künftigen Gymnasiasten die Schule erkundeten und an vielen sportlichen, künstlerischen oder musikalischen Aktivitäten teilnahmen.

Spende in Ecuador gut angekommen!- Aktion auf Weihnachtsschiff hilft Maria Lourdes

387 Euro- das ist die Summe, über die sich Maria Lourdes in Guayaquil in Ecuador jetzt freut. Zusammengekommen ist die Summe durch ein besonderes Hilfsprojekt: Stina Wrede, ehemalige Schülersprecherin des Max, hat nach dem Abitur im Frauenhaus von Guayaquil gearbeitet und dort Maria kennengelernt. Die junge Mutter zweier Kinder suchte nach einem Weg, wieder auf eigenen Beinen zu stehen.

Max goes Eiszeit! – Sportunterricht wurde auf die Eisbahn verlegt

Der Eiszeit sei Dank: Durch die Verwandlung der altgedienten Nordseehalle in ein temporäres Eisstadion konnte der Sportunterricht der Fünftklässler des Max-Windmüller-Gymnasiums in den vergangenen Wochen aufs Eis verlegt werden. Eine tolle Gelegenheit, das Schlittschuhlaufen endlich wieder in Emden zu erlernen: Noch im letzten Jahr war der gesamte Jahrgang zu diesem Zweck nach Groningen gefahren, um die dortige Eishalle zu besuchen.