Monthly Archives: Februar 2017

Pünktlich zu den Oscars: 10.3 dreht Stop-Motion-Filme!

Zum Einstieg in das Semesterthema „Film“ haben die Künstler der 10. Klassen kurze Stop-Motion-Filme erstellt. Bei dieser Technik werden mit einer Fotokamera viele Einzelfotos geschossen, die dann aneinandergereiht gezeigt die Illusion einer Bewegung ergeben. Je mehr Bilder pro Sekunde gezeigt werden, desto flüssiger wird der Bewegungseindruck. Filme wie „Shaun das Schaf“ oder „Wallace and Gromit“ basieren auf dieser Technik.

Großer Andrang beim Infonachmittag am Max

Ob Ganztagsbetreuung, Fremdsprachenwahlen oder besondere schulische Angebote – Fragen zu diesen und vielen weiteren Themen konnten am vergangenen Mittwoch am Max gestellt werden: Beim traditionellen Informationsnachmittag informierten sich die Viertklässler-Eltern vor dem Wechsel an das Gymnasium bei Max-Eltern und -Lehrern über den Unterricht, Arbeitsgemeinschaften und pädagogische Konzepte am Max-Windmüller-Gymnasium, während die kleinen künftigen Gymnasiasten die Schule erkundeten und an vielen sportlichen, künstlerischen oder musikalischen Aktivitäten teilnahmen.

Spende in Ecuador gut angekommen!- Aktion auf Weihnachtsschiff hilft Maria Lourdes

387 Euro- das ist die Summe, über die sich Maria Lourdes in Guayaquil in Ecuador jetzt freut. Zusammengekommen ist die Summe durch ein besonderes Hilfsprojekt: Stina Wrede, ehemalige Schülersprecherin des Max, hat nach dem Abitur im Frauenhaus von Guayaquil gearbeitet und dort Maria kennengelernt. Die junge Mutter zweier Kinder suchte nach einem Weg, wieder auf eigenen Beinen zu stehen.

Max goes Eiszeit! – Sportunterricht wurde auf die Eisbahn verlegt

Der Eiszeit sei Dank: Durch die Verwandlung der altgedienten Nordseehalle in ein temporäres Eisstadion konnte der Sportunterricht der Fünftklässler des Max-Windmüller-Gymnasiums in den vergangenen Wochen aufs Eis verlegt werden. Eine tolle Gelegenheit, das Schlittschuhlaufen endlich wieder in Emden zu erlernen: Noch im letzten Jahr war der gesamte Jahrgang zu diesem Zweck nach Groningen gefahren, um die dortige Eishalle zu besuchen.

Naturlyrik im Spiegel der Jahreszeiten

Im Zuge der Einheit „Naturlyrik im Spiegel der Jahreszeiten“ verfassten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c im Deutschunterricht zu Beginn der Auseinandersetzung mit dieser Thematik eigene Gedichte. Dafür ließen sie sich von einem gemeinsamen Wallspaziergang inspirieren, bei dem bereits erste Frühlingsboten entdeckt wurden. Hier eine Auswahl der Gedichte und Fotos:

Gegen Einsatz von Kindersoldaten- Max-Windmüller-Gymnasium setzt Zeichen

Über 250.000 Jungen und Mädchen – Schätzungen der Vereinten Nationen zufolge ist das die Zahl der Kinder weltweit, die ein Leben als Soldaten verbringen. Anstatt zur Schule zu gehen oder zu spielen kämpfen sie in Ländern wie Syrien, Indien, Afghanistan oder Kolumbien und werden dort als Spione, Minensucher oder billiges Kanonenfutter eingesetzt. Oftmals werden sie entführt und durch Misshandlungen, Drogen oder Geld gefügig gemacht und riskieren ihr Leben.

Zweimal Zweiter im Tischtennis

Beim JtfO-Bezirksentscheid in Ramsloh am Mittwoch war das Max mit zwei Mannschaften vertreten. In der WKIII der Mädchen setzen sich die sechs Emderinnen mit Betreuerin Alicia Finger klar gegen die Teams aus Westerstede und Saterland durch. Die letzte Begegnung gegen die klaren Favoriten der KGS Schinkel blieb spannend bis zum letzten Ballwechsel. Trotzdem reichte es am Ende dann doch nicht für einen Einzug in den Landesentscheid.

Max-Turnerinnen erstmals seit über 20 Jahren wieder bei Jugend-trainiert-für-Olympia!

Comeback nach langer Auszeit: Erstmals nach einer über 20jährigen Pause hat wieder ein Turnteam des Max-Windmüller-Gymnasiums an einem Jugend-trainiert-für-Olympia-Wettbewerb teilgenommen! Entsprechend aufgeregt fieberten die jungen Sportlerinnen ihrem Wettkampf in der WK IV (2004-06) entgegen, der in Engter/Bramsche stattfand. Aber es gelang allen 5 Turnerinnen, diese Aufregung in positive Energie umzuwandeln und mit Beginn der Geräteprüfungen turnten die Mädchen auf den Punkt konzentriert.

Max-Basketballerinnen überzeugten beim Bezirksentscheid- 2. Platz beim Jugend-trainiert-für-Olympia-Turnier in Augustfehn

Zuversicht und Optimismus – mit dieser Einstellung ist das Mädchen-Basketball-Team des Max-Windmüller-Gymnasiums am Mittwoch zum JtfO-Bezirksentscheid nach Augustfehn gefahren: Nach einer starken Leistung beim Kreisentscheid im Dezember, bei dem die Emderinnen mit viel Spielwitz und Leichtigkeit siegten, sollte nun die nächste Hürde genommen werden.

Bergung einer bewusstlosen Person aus dem Auto – Schulsanitätsdienst probt den Ernstfall

Nachdem die neuen Schulsanitäterinnen und -sanitäter im letzten Halbjahr vermehrt die Versorgung kleinerer, im Schulalltag häufiger vorkommender Verletzungen (Schürfwunden, Insektenstiche, …), verschiedene Verbände und das richtige Verhalten im Notfall eingeübt haben, nutzten diese am vergangenen Mittwoch das gute Wetter für eine etwas größere Übung auf dem Parkplatz.