Monthly Archives: Oktober 2019

Informationsabend Onlinespiele

Fortnite, Minecraft, Onlinesucht – über diese Themen referierte der Medienpädagoge Jens Wiemken, der im Rahmen der Medienscouts-AG am 22. Oktober 2019 zu Gast am Max war. Nachdem sich die Medienscouts Jana Schink und Amani Serdar (Jahrgang 10) schon länger mit Themen wie Onlinespielen und Onlinesucht auseinandergesetzt hatten, holten sie sich nun kompetente Hilfe von Jens Wiemken ins Haus,

Szenische Lesung in der Neuen Kirche: Seestern in Südtirol

Angebunden auf der Achse eines LKWs reist ein 14-Jähriger von Venedig bis Südtirol, bis er schließlich aufgegriffen wird – eine unglaubliche Geschichte, doch ist sie auch wahr? Drei Zeugen erzählen von Alidads Weg von Afghanistan bis nach Italien, vom Bürgerkriegsland bis zum Kinderdorf. Dabei stehen sie mit ihrem Wohlwollen und ihrer Solidarität ebenso wie mit ihren kritischen Fragen, ihren Ängsten und ihrer Ablehnung für die Bandbreite der Reaktionen unserer Gesellschaft.

Umweltschule in Europa – Max wurde in Osnabrück für Bildungsprojekte ausgezeichnet

Ein neuer Titel für das Max: Im Rahmen einer Anerkennungsfeier wurde das Gymnasium zur „Umweltschule in Europa“ ernannt! Die Schülerinnen Nadine Stomberg und Eni Lübben nahmen in Begleitung von Dr. Boris Benner und Matthias Frank in Osnabrück die Urkunde für diese Auszeichnung entgegen.

DemokratICH – Demokratiebildung in einer Welt der Umbrüche

Vom Dienstag, den 17.September bis Freitag, den 20. September fand die Fachtagung der UNESCO-Projektschulen 2019 in Kassel (Hessen) statt. Die Fachtagung stellte die Demokratieerziehung, die ein wesentlicher Bestandteil der UNESCO-Schulen darstellt, in den Vordergrund. Dabei war es das Ziel, wegweisende Impulse und konkrete Anstöße für die Demokratiebildung mit den Teilnehmern gemeinsam zu erarbeiten und für die Schulen des Netzwerkes und ihre Bildungslandschaften fruchtbar zu machen.

Fenja segelt in die Karibik!

Die Segel AG des Max macht Winterpause, aber eine langjährige Teilnehmerin segelt weiter ….  über den Atlantik in die Karibik! Fenja Schoof ist die Winterpause der Segel AG zu lang. Darum hat sie sich bei der Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog beworben, mit dem Schulschiff Roald Amundsen diesen Winter über in die Karibik nach Mittelamerika zu segeln und auf dem gleichen Weg im Mai 2020 wieder zurückzukommen.

Die Segel-AG geht in die Winterpause

Eine kurze aber intensive Zeit liegt hinter der Segel AG, 19 Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Altersgruppen mit verschiedenen Könnensstufen.

Die ältesten Anfänger passen nicht mehr so richtig in die Optis, aber da auch die erfahrenen Regattasegler der AG die Treue halten, kann der AG Leiter Herr Hillers mit Hilfe der erfahrenen Segler auch dieser Gruppe gerecht werden.

Von der Segel AG ins Sailing Team Weser Ems: Lasse Claus und Jakob Fritzen nahmen an erster Regatta teil

Ihre ersten Erfahrungen haben Lasse und Jakob in der Segel AG gemacht: Da sie Spaß am Segeln und Lust auf mehr Zeit im Boot als nur einmal in der Woche am Uphuser Meer in der AG hatten, stellte der AG-Leiter Detlef Hillers einen Kontakt zum Sailing Team Weser Ems her.

Max-YoungStars zeigten guten Einstand bei EmdenRund

Ein guter Einstand: Mit Platz 11 konnten die Max-YoungStars zeigen, dass mit ihnen in den kommenden Jahren zu rechnen sein wird. Erstmals trat das junge Team, das aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 8- 11 besteht, auf dem Emder Stadtkurs an, der auch in diesem Jahr wieder Mannschaften aus großen Teilen des Bundesgebietes lockte.

Max-Mädchen für Kreisgruppenentscheid qualifiziert

Nachdem die anderen Altersklassen bereits am 18.09.2019 ihre Kreissieger ausgespielt hatten, wurde es jetzt auch für die jüngsten Mädchen ernst. Auf dem gemeinsamen Sportplatz kämpften das Max und das JAG um das letzte Ticket für den Kreisgruppenentscheid im Frühjahr in Wiesmoor. Es wurde das erwartet enge Spiel zweier sehr talentierter Mannschaften mit einer Fülle von Szenen vor beiden Toren.

Wettergott hielt schützende Hand über Max-Sportabzeichentag!

Noch kurz vor der Leichtathletik-WM gab es für die Max-Schülerinnen und -Schüler Gelegenheit, sich in der olympischen Kernsportart zu erproben. Allerdings unter gänzlich unterschiedlichen Vorzeichen: Während in Doha noch immer höchstsommerliche Temperaturen herrschen, waren diese für das Schulsportfest nicht mehr zu erwarten, fand die Veranstaltung doch erst nach dem kalendarischen Herbstanfang statt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen