Erstes bilaterales SIRS-Meeting in der Karibik – Max-Schüler bloggen über ERASMUS+-Projekt

Am frühen Mittwochmorgen geht es los: 15 Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums fahren zum ersten bilateralen ERASMUS+-Meeting nach Martinique. Im Rahmen des europäischen Projektes SIRS (Social Integration of Refugees through Sports) werden die Max-Schüler vom 25.1. – 3.2.2017 am Lycée de Bellevue gemeinsam mit den Partnerschülern arbeiten und sich ihre bisherigen Projektergebnisse vorstellen. Neben der Partnerschule auf Martinique, die inzwischen zum dritten Mal von einer Emder Gruppe besucht wird, nehmen an dem ERASMUS+-Projekt zudem Schulen aus Leeuwarden in den Niederlanden, Izmir in der Türkei und Oslo in Norwegen teil.

Während des Aufenthaltes auf Martinique halten die Schülerinnen und Schüler alle Interessierten mit einem eigens eingerichteten Blog auf dem Laufenden: Unter https://maxmartinique2017.wordpress.com wird möglichst tagesaktuell berichtet.

Im März gibt es bereits ein Wiedersehen: Dann werden Vertreter aller Partnerschulen zum Big Meeting nach Emden kommen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen