EWE-Rowing-Challenge sorgte wieder für Begeisterung- Doppelerfolg für Max-Klassen

Ein letztes großes Indoor-Ruderevent, bevor die Freiluftsaison auch offiziell wieder beginnt: Am Mittwochvormittag traten die Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums und des Johannes-Althusius-Gymnasiums an, um bei der EWE-Rowing-Challenge ihre stärksten Klassen zu ermitteln. Auf zwanzig Ruderergometern ging es für alle Teilnehmer darum, auf der virtuellen 250m-Regattastrecke alles zu geben, denn alle Zeiten sind für diesen Wettbewerb von Belang: Aus den Einzelzeiten aller Klassenmitglieder wird der Mittelwert errechnet, der in die Wertung des gesamten Wettbewerbs eingeht.

Nicht nur in Emden macht die EWE-Rowing-Challenge Station, sondern an vielen Orten im ganzen Nordwesten. So zählen Leer, Aurich, Oldenburg, Lingen und Otterndorf zu den Teilnehmern dieses besonderen Wettbewerbs, der vom Team Nord-West des Regattaverbandes Ems-Jade-Weser, zu dem auch der Emder Ruderverein gehört, initiiert wurde. In Kooperation mit den jeweiligen Vereinen der Region geht es darum, Schülerinnen und Schüler für den Rudersport zu begeistern. Über 2800 Jungen und Mädchen haben auf diese Weise im vergangenen Jahr Rudern erleben dürfen.

Zehn Emder Klassen haben an der diesjährigen Auflage der EWE-Rowing-Challenge teilgenommen: Nach einer kurzen Einweisung ging es für die Schülerinnen und Schüler auf die Rennstrecke, wobei lautstarke Anfeuerungsrufe der Mitschüler für zusätzliche Motivation sorgten. Die waren auch nötig, denn immer wieder sorgten neue Ergebnisse für Verschiebungen im Gesamtklassement. Am Ende konnten sich die Max-Klassen über einen Doppelerfolg freuen, denn neben dem ungefährdeten Sieg der Klasse 6c in Jahrgang 6, in dem nur das Max angetreten war, konnten sich auch die Siebtklässler des Rudergymnasiums erfolgreich präsentieren. Insbesondere die beiden Erstplatzierten der 7c und 7a erruderten dabei Zeiten, die verheißungsvoll sind. Ob der Erfolg in Emden aber auch im Gesamtwettbewerb Bestand haben wird, bleibt abzuwarten, denn noch werden weitere Ruderwettbewerbe ausgetragen, deren Ergebnisse noch zu berücksichtigen sind. Einstweilen heißt es also jetzt: Abwarten und Daumen drücken!

 

Ergebnisse Jahrgang 6
Platzierung Klasse Mittelwert
1. Max 6c 01:06,7
2. Max 6b 01:07,9
3. Max 6a 01:08,8
Ergebnisse Jahrgang 7
1. Max 7c 01:00,3
2. Max 7a 01:00,8
3. Max 7d 01:02,7
4. Max 7b 01:05,1
5. JAG 7a 01:07,3
6. JAG 7c 01:07,5
7. JAG 7b 01:07,8

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen