Gipfel gegen die Plastiktüte in Osnabrück – Wider die Wegwerfmentalität

Laura Broja und Lisa Klinkhart haben am vergangenen Donnerstag und Freitag am „plastiktütenfreien Gipfel“ in Osnabrück teilgenommen. Etwa 50 Jugendliche haben sich auf Einladung der Aktionsgemeinschaft „Plastiktütenfreies Osnabrück“  in den Räumlichkeiten der Hochschule Osnabrück getroffen, um gemeinsam zu den Themen „Plastik“ und „Verpackungsmüll“ zu arbeiten. Mit dabei waren weiterhin Schülerinnen und Schüler der Ursulaschule, Schüler der Gesamtschule Schinkel und Jugendliche von Unesco-Schulen aus verschiedenen Städten im Nordwesten.

Auf dem Programm standen hierbei neben diversen Workshops zum Themenbereich „Plastikmüll“ auch Exkursionen (Stadt Osnabrück und Botanischer Garten der Universität Osnabrück), ein Vortrag von Prof. Dr. Markus Große Ophoff (Deutsche Bundesstiftung Umwelt), in welchem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels sowie weiterer Umweltgefahren erläutert wurden und verschiedene Experimente im „GreenLab“ der Universität Osnabrück.

Zum Abschluss wurden Forderungskataloge an die Politik, die Gesellschaft und die Wirtschaft formuliert, mit denen die verschiedenen Gruppen in Zukunft weiterarbeiten möchten.

Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer des Gipfels

„GreenLab“ der Uni Osnabrück

Vortrag in der DBU

 

 

 

 

 

 

Fotos: europe direct und Henning Lichtenberg