Max-Schülerinnen nehmen an Konferenz in Tunis teil

Eine besondere Reise: Die beiden Elftklässlerinnen Johanna Philipps und Tomma Ubben nehmen zur Zeit an einer Konferenz im nordafrikanischen Tunis teil. Noch bis zum kommenden Wochenende vertreten die beiden Schülerinnen das Max beim Euro-Arabischen Dialog der UNESCO-Projektschulen, um sich dort mit Jugendlichen aus arabischen Ländern über globale Probleme wie Migration, Umweltverschmutzung oder Bildung auszutauschen.

Der erste Schritt zur Verständigung ist schon gemacht: Auf den Schildern stehen die Namen der beiden auf Arabisch – weitere Berichte folgen nach der Rückkehr der Mädchen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen