Mit den 5. Klassen im Watt und in Greetsiel

Anfang Juni sind die 5. Klassen mit ihren KlassenlehrerInnen, Biologie- und/ oder ErdkundelehrerInnen im Watt unterwegs gewesen. Früh morgens fuhr ein Bus die Lerngruppen mit ihren LehrerInnen nach Upleward, denn eine Wattbesichtigung ist abhängig von der Tide. Ein Team vom Nationalparkhaus Wattenmeer aus Greetsiel nahm die Gruppen in Empfang und zuerst ging es in die Salzwiese. Dort wurden Pflanzen erkundet, die sich im salzigen Boden entwickeln können. Danach wurde es kniehoch sehr matschig. Im Watt gibt es zahlreiche Lebewesen. Die kundigen Frauen vom Nationalparkhaus machten die SchülerInnen mit den vor Ort gefundenen Wattbewohnern bekannt und erklärten darüber hinaus wie es zum Wechsel von Ebbe und Flut kommt.

Nach einer notwendigen Dusch- und Abspülaktion und einer Stärkung mit den mitgebrachten Pausenbroten, fuhr der Bus nach Greetsiel. Dort haben die SchülerInnen eine Rallye im Nationalparkhaus durchgeführt, sich spielerisch und sehr lehrreich mit dem Plastikmüllproblem befasst und dann ging es zum Hafen. Der Weg führte an einer wunderbaren Eisdiele vorbei!

An den Krabbenkuttern hörten die SchülerInnen nun von der Krabbenfischerei aus vergangener und aktueller Zeit und durften sich anschließend im Krabbenpulen versuchen. Nach knapper Erläuterung der Tricks und Kniffe, die dafür zu lernen nötig sind, wurden die Garnelen auch gekostet. Es schmeckte vielen ganz gut, aber die Eisdiele war noch nicht vergessen!

Am darauf folgenden Tag wurden die erworbenen Kenntnisse vertieft und die Klassen haben arbeitsteilig in Gruppen Lernplakate angefertigt.

Bericht und Fotos: B. Colmsee

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen