Ein Kämpfer für das Leben: Nachruf auf Denis Goldberg

Selten hatte das Max-Windmüller-Gymnasium einen prominenteren Gast: Im Juni 2017 besuchte Denis Goldberg das Gymnasium und die Neue Kirche, um aus seinem Leben und über seinen Kampf für Freiheit und Menschenrechte zu berichten. Als einziger Weißer wurde er 1963/64 während des sogenannten Rivonia-Prozesses für seine Taten im Kampf gegen das brutale Regime der südafrikanischen Apartheid-Regierung zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein Kämpfer für das Leben: Nachruf auf Denis Goldberg weiterlesen

75. Todestag Max Windmüllers: Schülerinnen und Schüler putzten Stolpersteine

Trotz der Corona-Pandemie haben einige Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums am Dienstag knapp 60 Stolpersteine geputzt: Anlässlich des 75.Todestages Max Windmüllers, der am 21.April 1945 kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges während eines Todesmarsches ermordet worden war, wurden an verschiedenen Stellen in der Emder Innenstadt die Messingoberflächen gereinigt, um auf die in den Boden eingelassenen Mahnmale und die Schicksale der Personen, für die sie verlegt wurden, aufmerksam zu machen. 75. Todestag Max Windmüllers: Schülerinnen und Schüler putzten Stolpersteine weiterlesen

Gedanken zu Corona: International Cooperation?

Auch Rosalie Steinmann ist im Moment ganz anders tätig als gewohnt: Als Lehrerin arbeitet sie an der Piter-Jelles-Montessori School in Leeuwarden in den Niederlanden. Dort ist ist mit internationalen Projekten betraut und ist deshalb auch schon einige Male auf Schülerinnen und Schüler des Max im Rahmen von  ERASMUS+-Projekten getroffen. Nachdem bereits ihr Kollege Sake Swart vor einigen Tagen einige Gedanken formuliert hat, äußert sich nun Steinmann mit einigen Überlegungen zur Zukunft internationaler Verständigung: Gedanken zu Corona: International Cooperation? weiterlesen

Schulbetrieb ab dem 20.04.2020

Auf der Grundlage der Verlautbarungen des Niedersächsischen Kultusministeriums gelten folgende Regelungen des Schulbetriebs in Corona-Zeiten ab dem 20.4.2020:

Der Schulbetrieb am Max wird sukzessive, beginnend mit dem 12. Jahrgang erst ab Montag, dem 11.5.2020,wiederaufgenommen. Bis dahin bleibt die Schule auch für den Publikumsverkehr geschlossen. (Ausnahmen sind in dringenden Fällen nach telefonischer Absprache möglich.)

Das Sekretariat ist nicht immer persönlich besetzt, jedoch immer telefonisch (Anrufbeantworter oder Weiterleitung) bzw. per Mail (email(at)max-emden.de) erreichbar. Alle Kolleginnen und Kollegen sind per Mail (IServ) erreichbar.

Für die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung bitten wir um Anmeldung am Vortag per E-Mail (email(at)max-emden.de) bzw. Telefon 04921-8741-50.

Ab dem 22.4.2020 beginnt das offizielle „Lernen zuhause.“ (Einzelheiten werden in der nächsten Woche über die Homepage und IServ bekannt gegeben.)

Ich hoffe, dass uns eine gute und vernünftige Rückkehr in die ‚Normalität‘ gelingen wird und vor allem, dass alle gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

Frank Tapper

Emden, 17.4.2020

Max-DELF-AG weiterhin bei 100% Erfolgsquote

Und wieder einmal haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DELF-AG ihre Prüfung an der VHS Leer erfolgreich absolviert und hierbei teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt: 11 Schülerinnen und Schüler bestanden die DELF-A2-Prüfung, 2 Schülerinnen das Niveau B1 und erstmalig in der AG-Historie auch eine Schülerin das B2-Niveau. Max-DELF-AG weiterhin bei 100% Erfolgsquote weiterlesen

Projekttreffen des Erasmus+ Projektes „WebRadiODD“ in Saint Etienne de Baïgorry

Am 08.02.2020 machte sich unsere kleine Reisegruppe (Chayma, Jule, Mia, Mia und Pia) in Begleitung von Frau Frers und Herrn Tillmann morgens mit dem Zug auf den Weg nach Düsseldorf, um von dort aus mit dem Flixbus nach Thuin (Ort unserer belgischen Partnerschule) zu gelangen. Dort wurden wir für eine Nacht von netten Gastfamilien aufgenommen Projekttreffen des Erasmus+ Projektes „WebRadiODD“ in Saint Etienne de Baïgorry weiterlesen

Corona – Pessach – Ostern: Drei Zutaten, die den heutigen Alltag beeinflussen – Tswi Herschel schreibt aus Israel

Vor zwei Monaten war Tswi Herschel anlässlich des 100. Geburtstages Max Windmüllers zum zweiten Mal zu Gast am Max (hier zum Video seines Besuches 2019). Auch er feiert in diesem Jahr das Pessachfest unter anderen Voraussetzungen als gewöhnlich. Zu diesem Anlass hat er einige Gedanken an uns geschickt: Corona – Pessach – Ostern: Drei Zutaten, die den heutigen Alltag beeinflussen – Tswi Herschel schreibt aus Israel weiterlesen

Corona-Krise in den Niederlanden: „The world has had a rude awakening, but…“

Sake Swart ist seit Jahren ein Partner des Max-Windmüller-Gymnasiums: Als Lehrer arbeitet er in Leeuwarden in den Niederlanden und vertritt mit seiner Kollegin Rosalie Steinman die Piter-Jelles-Montessori School. Seit 2016 besteht im Rahmen der Zusammenarbeit des ERASMUS+-Projektes SIRS (hier ein Link zu einem Video der Projektarbeit) eine enge Kooperation zwischen dem Max und den Kollegen im Nachbarland, Corona-Krise in den Niederlanden: „The world has had a rude awakening, but…“ weiterlesen

Schülerartikel in der FAZ – Lokale Wirtschaft im Fokus

Nico Königs (Jg. 12) Firmenportrait über das Emder Unternehmen Fokken&Müller wurde am 02.04.2020 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung abgedruckt. Seit Anfang des Jahres nimmt ein Politik-Leistungskurs des Max-Windmüller-Gymnasiums am Projekt „Jugend und Wirtschaft“ teil, welches gemeinsam von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Deutschen Bankenverband angeboten und durchgeführt wird. Schülerartikel in der FAZ – Lokale Wirtschaft im Fokus weiterlesen