„Alle Jahre wieder…“

So spielte ein Trompetenduo aus der 7A zu Beginn der weihnachtlichen Gottesdienste, die der 6. und anschließend der 5. Jahrgang des Max  am 18.12. in der Grönen Stee feierte, zu denen auf sehr schönen von der 5A gestalteten Plakaten in den vorangegangenen Adventstagen eingeladen wurde. Zu beiden Gottesdiensten konnten auch viele Eltern und Großeltern begrüßt werden.

Außer dem vertrauten Trompetenduo, das im Rahmen vergangener Schulgottesdienste schon zweimal aufgetreten war, begleiteten an der Orgel der Organist Herr Heikens die von der Schulgemeinde gesungenen Lieder und mit der Gitarre Pastor Gedenk. Im 2. Gottesdienst trat der Chor der 5C mit seiner Musiklehrerin Frau Loermann auf. Die musikalischen Beiträge wechselten sich mit den Wortbeiträgen zahlreicher Schülerinnen und Schüler ab, die ebenso souverän ihre Texte, Gedichte und Gebete vortrugen. Zwei Gruppen aus der 6B zündeten in einem eher kritischen, dann aber hoffnungsfrohen Anspiel „Hoffnungslichter“ an und die originellen „Geschenke“ aus der 6A und der 5B befassten sich mit ZUHÖREN, ZUEIGUNG, LACHEN, DANKEN, LOBEN, NICHT AUFDRINGLICH SEIN und FREUNDLICH SEIN.

Als Adressaten für die Kollekte hatten sich die Schülerinnen und Schüler aus der 6A und der 5B den Emder Kinder- und Jugendschutzbund ausgesucht, für den am Ende der Gottesdienste 184,53 € eingesammelt wurde.

Text und Bild: B. Colmsee

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen