Bergung einer bewusstlosen Person aus dem Auto – Schulsanitätsdienst probt den Ernstfall

Nachdem die neuen Schulsanitäterinnen und -sanitäter im letzten Halbjahr vermehrt die Versorgung kleinerer, im Schulalltag häufiger vorkommender Verletzungen (Schürfwunden, Insektenstiche, …), verschiedene Verbände und das richtige Verhalten im Notfall eingeübt haben, nutzten diese am vergangenen Mittwoch das gute Wetter für eine etwas größere Übung auf dem Parkplatz. Hier haben die neuen Schulsanitäter des Max gelernt, wie eine bewusstlose Person aus einem Auto geborgen werden kann.

Vom Herangehen ans Auto, dem richtigen Öffnen der Tür bis hin zum Rautek-Griff und der sicheren Bergung der bewusstlosen Person zeigte Erik Heeren vom Jugendrotkreuz Hinte alle notwendigen Schritte und die richtige Vorgehensweise in solch einem Notfall.

Momentan bereiten sich die Jungsanitäter intensiv auf den Kreiswettbewerbs des Roten Kreuzes Anfang April vor, bei welchem sie wie in den vergangenen Jahren darauf hoffen, durch gute Leistungen zu überzeugen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen