Archiv der Kategorie: Uncategorized

Das MAX lädt ein!

Das MAX lädt ein!

Informationsveranstaltungen für Viertklässler*innen und ihre Eltern

online

am Donnerstag, den 3.12.2020, von 16.30-18.00 Uhr oder

am Montag, den 7.12.2020, von 16.30-18.00 Uhr

Programm der Videokonferenz

1. Begrüßung

2. Das Max stellt sich vor:

Ankommen am Max und „Klasse werden“, Soziales Lernen, Paten, Beratungslehrer

Deutsch und Fremdsprachen

Mathe, Naturwissenschaften, Wettbewerbe und Begabtenförderung

Musik, Sport und Ganztagsangebot

‚Du machst den Unterschied‘: Projekte am Max

3. Gesprächs- und Fragerunde

(Anmeldung: email@max-emden.de  unter Angabe des Wunschtermins)

Und wenn ihr schon vorher in unsere Schule hineinschauen wollt – 

hier geht es ab Mittwoch, dem 2.12.2020, zur

Soziales Lernen

Die Fachgruppe Soziales Lernen (= SoL) stellt sich vor

Die Klassenlehrer*innen in Jahrgang 5:

5a: Frau Hasselbring

5b: Frau Beeneken

5c: Herr Knebel      

Die Klassenlehrer*innen in Jahrgang 6:

6a: Herr Schmidt

6b: Frau Colmsee (Fachleitung)

6b. Herr Held

6d: Frau Frers

Das Schulkonzept und Schulcurriculum:

Soziales Lernen als Unterrichtsfach am Max-Windmüller-Gymnasium in Jahrgang 5 und Jahrgang 6

Im Unterricht eines jeden Faches geht es auch um soziales und personales Lernen und haben somit die vielfältigen Themen für den Aufbau spezifischer Kompetenzen einen festen Platz in den fachspezifischen Schulcurricula und dem Methodenkonzept unserer Schule.

Das Max-Windmüller-Gymnasium (Max) hat sich – wie zuvor das Gymnasium am Treckfahrtstief  (GaT)  – darüber hinaus für die Einrichtung des Faches „Soziales Lernen“ im Klassenverband entschieden und dies zunächst für die Jahrgänge 5 und 6 mit einer Wochenstunde im jeweiligen Stundenplan festgeschrieben.

Im Arbeitskreis 5/6 werden die in den Jahrgängen durchzuführenden Projekte und zu treffenden Maßnahmen geplant, reflektiert und evaluiert.

Im Schulprogramm verankert sind für Jahrgang 5 die Projekte „Klasse werden“ und „Soziales Lernen“.

Zu Beginn des ersten Schuljahres am Max fahren die 5. Klassen mit ihren Klassenlehrer*innen und den Co-Klassenlehrer*innen für einen Tag – inklusive Übernachtungsaufenthalt – in eine gewählte Einrichtung um die Klassengemeinschaft zu initiieren und / oder zu fördern und die Methodenkompetenz zu erweitern und zu sichern.

Es schließt sich danach im Unterricht das 2. Projekt „Soziales Lernen“ an, das in weiteren Unterrichtsstunden den Inhalten

Verhalten in Konflikten, Selbstbeherrschung, Gefühle erkennen und ausdrücken, Positionen und Interessen unterscheiden, Ich-Botschaften formulieren, Aktives Zuhören, Selbstbehauptung und Feedback gewidmet ist.

In den ersten Wochen soll hierdurch und durch das Einüben der Lernstrategien und Lerntechniken der Wechsel von der Grundschule in Gymnasium erleichtert werden.

In diesen Unterrichtsstunden beim Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin werden aber auch aktuelle schulalltagsspezifische Probleme (Umgang untereinander, Verhältnis zu anderen Klassen und zu den Fachlehren und Fachlehrerinnen usw.) erörtert oder besondere Anlässe (z. B. Schulfeiern, Klassenfeste oder -fahrten) vorbereitet.

Langfristig geht es in dem Fach Soziales Lernen um die Förderung des Sozialverhaltens und der Persönlichkeitsstärkung.

Die unterrichtenden Lehrkräfte des Faches sind gleichzeitig die Klassenlehrer*innen, die je nach Möglichkeit mit mehreren Stunden die ihnen anvertrauten Klassen unterrichten und sie somit sehr intensiv begleiten und auftretende Probleme frühzeitig erkennen und lösen.

Über die in regelmäßigen Abständen tagenden Klassenteams oder in pädagogischen Konferenzen wird das Klassenkollegium und werden auf Elternabenden die Eltern von dem Entwicklungsstand der Klasse und- wenn vorhanden – den aktuellen Problemen in Kenntnis gesetzt und erfolgen zu beidem Austausch und Beratung.

Diese Verbindlichkeiten erzeugen Sicherheit und führen dazu, dass nicht nur Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern auch die Eltern das Fach „Soziales Lernen“ ernst nehmen, und sich darüber hinaus auch trauen, Probleme anzusprechen und für einen sensibleren Umgang miteinander einzutreten.

Inhalte der Arbeit in den Wochenstunden und / oder Projekttagen beziehen die Kolleginnen und Kollegen in erster Linie aus dem Programm „Erwachsen werden“ von Lions-Quest.

Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich bislang schon intensiv mit diesem Förderprogramm zur Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren auf den dazu angebotenen Seminaren auseinandergesetzt.

Im Arbeitskreis 5/6 wird eine Auswahl aus dem Förderprogramm für die aktuellen Schuljahre im Rahmen der von Lions-Quest festgelegten Grenzen besprochen und getroffen sowie die Durchführung von Projekten geplant.

Hierfür werden 2 bis 3 Dienstbesprechungen für die Klassenleiterteams in Jahrgang 5 und in Jahrgang 6 pro Schuljahr einberufen.

Mit Hilfe des Förderprogramms entwickeln die Schülerinnen und Schüler im 2. Halbjahr des Jahrganges 5 und im Jahrgang 6 Fähigkeiten, die ihnen helfen, die eigenen Bedürfnisse, aber auch die Gefühle anderer wahrzunehmen und zu akzeptieren, Gegensätze auszuhalten und auch in problematischen Situationen miteinander zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen.

Das Fach „Soziales Lernen“ wird im 1. und 2. Halbjahr des Jahrganges 6 je als Blockunterricht für ein umfassendes Projekt genutzt. Die verbleibenden Stunden werden in der im Stundenplan eingerichteten Unterrichtsstunde erteilt.

Das Thema des 1. Projekts lautet: Die Beziehungen zu meinen Freunden und umfasst etwa 10 Unterrichtsstunden, die an einem außerschulischen Lernort in Emden erteilt werden.

Das 2. Projektthema, Es gibt Versuchungen: Entscheide dich, ist der Suchtprävention gewidmet und umfasst etwa ca. 5 Unterrichtstunden, die an einem Schulnachmittag stattfinden. An diesem Projektnachmittag besuchen die Schülerinnen und Schüler eine Suchtberatungsstelle und lernen dort die Mitarbeiter und deren Arbeit kennen. Anschließend erfolgt eine kreative Gestaltungsaufgabe im Klassenverband in der Schule, die der Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin anleitet.

An den Projekttagen werden Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Es geht dabei auch um das Standfestbleiben bei Gruppendruck, die Verarbeitung von Rückschlägen und Enttäuschungen und das „Neinsagen-Können“ in kritischen Situationen, z. B. bei der Konfrontation mit Suchtmitteln oder im Umgang mit Handys.

Darüber hinaus entscheiden der/die Klassenlehrer/in und Co-Klassenlehrer/in für ihre jeweiligen Klassen gezielt, welche Methoden oder sozialen Themen behandelt werden sollen.

B. Colmsee, 24.10.2020

AG-Angebot

Montag

7./8. Stunde

Leitung: Wilke Held

Raum: 316

Weitere Informationen

Leitung: Frank Stüdemann

Raum: Friesentherme

Weitere Informationen

9./10. Stunde

Leitung: Matthias Frank

Raum: Bewegungsraum

Weitere Informationen

Leitung: Martin Stenke

Raum: 111

Weitere Informationen

Leitung: Kai Gembler

Raum: Ruderverein

Weitere Informationen

Dienstag

7. Stunde

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

8. Stunde

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

9. Stunde

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

10. Stunde

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Mittwoch

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Donnerstag

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Freitag

MUSIK

Die Fachgruppe Musik stellt sich vor:

Katharina Koop Lisa Krüp (Fachobfrau)
 
Meike Loermann Julia Neufeld

Referendariat am MAX:

Marit Nüstedt

 

 

Unterricht

 

Sekundarstufe I

Kerncurriculum der Sekundarstufe I

Schulinterner Lehrplan Jahrgänge 5 und 6

Schulinterner Lehrplan Jahrgänge 7 und 8

Schulinterner Lehrplan Jahrgänge 9 und 10

 

Eindrücke aus dem Musik-Unterricht am MAX:

 

Die Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse haben zum Text der Grundgesetze eine Sprechfuge gestaltet:

Grundgesetz_meets_Sprechfuge – Artikel 1

Grundgesetz_meets_Sprechfuge – Artikel 4

 

Sekundarstufe II

Kerncurriculum der Sekundarstufe II

Schulinterner Lehrplan

Hinweise zum Zentralabitur 2021

Einheitliche Prüfungsanforderungen (EPA)

 

Musikklasse am MAX

Informationsblatt zur Musikklasse

Anmeldung für die Musikklasse 2020

 

AGs & KOV

Sport JtfO

Jugend traininert für Olympia
(JtfO) am Max

Das Max nimmt in zahlreichen Sportarten mit eigenen Teams am Schulsportwettbewerb JtfO teil und blickt hierbei zum Teil auf beachtliche Erfolge zurück!

Herausragend waren hierbei die Teilnahme unseres Ruder-Vierers am Bundesfinale in Berlin 2016 und der Hockey-Mädchen am Landesfinale in Braunschweig 2015.

Aber auch alle anderen Mannschaften erleben bei den Wettkämpfen stets spannende Spiele und unvergessliche Momente mit dem und für das Max! Lust auf mehr? Hier geht es zu den Berichten der letzten Jahre auf unserer Homepage!

Zur Bundesausschreibung JtfO für alle Sportarten geht’s hier.

Zur aktuellen JtfO-Ausschreibung der einzelnen Sportarten kommt ihr, wenn ihr auf das Ikon eurer Lieblingssportart klickt. Wenn ihr gerne teilnehmen möchtet, schreibt einfach eine Mail an den/die verantwortliche Sportkolleg*in.

Eure Sportart ist hier noch nicht aufgelistet, ihr habt aber trotzdem Lust teizunehmen und habt genug Mitspieler*innen eures Jahrgangs beisammen? Einfach eine Mail an Herrn Stüdemann (Fachobmann) schreiben!

Basketball: A. Grass
Fußball: S. Tillmann
Hockey: S. Tillmann
Leichtathletik: D. Hillers
Rudern: D. Hillers
Schwimmen: R. Eiben
Tennis: M. Eggen
Tischtennis: S. Tillmann
Turnen: A. Stolle
Volleyball: J. Hessel

Musische Fächer

WikimediaImages / Pixabay

 

Kinder sollten nur noch das lernen,

was sie besser können als Computer

In einer digitalisierten Welt, die immer neue Möglichkeiten eröffnet, sind die Fähigkeiten, die keine KI oder Maschine uns abnehmen oder ersetzen kann, die wertvollsten. Die musischen Fächer des MAX haben sich diese Grundannahme zum Leitmotiv gemacht.

Deutsch

Wikilmages / Pixabay

Die Fachgruppe Deutsch stellt sich vor:

Sarah Biemann (De/Ku)

Christine Brand (De/Sn)

Mirja Eggen (De/Sp)

Reinke Eiben (De/Sp)

Rainer Ellmann-Bahr (De/Ek)

Matthias Frank (Fachobmann) (De/Ge/PW/DS)

Veronika Frers (De/Re/DS)

Sarah Freudenberg (De/Ku)

Kai Gembler (De/Bio)

Anne Harms (De/En)

Nina Hasselbring (De/Re)

Wilke Held (De/PW/DS)

Inka Herfurth (De/Sn)

Tobias Knebel (De/Ge)

Stefanie Martin (De/Fr)

Julia Neufeld (De/Mu)

Dr. Fabian Robben (De/Ge)

Fenja Rüthemann (Studienreferendarin) (De/Bio)

Sabine Schilling (De/En)

Anja Sommer (De/Fr)

Alke Stolle (De/Sp)

 

Unterricht

LRS-Konzept

Lektürekanon

Sekundarstufe I

Kerncurriculum der Sekundarstufe I

Schulinterner Lehrplan Jg. 5-10

Sekundarstufe II

Kerncurriculum Sekundarstufe II

Schulinterner Lehrplan Jg. 11

Fachbezogene Hinweise Zentralabitur 2021

Fachbezogene Hinweise Zentralabitur 2022

Fachbezogene Hinweise Zentralabitur 2023

Einheitliche Prüfungsanforderungen (EPA)

 

 

Ansprechpartner

Schulleitung

OStD Frank Tapper, Schulleiter

Personal- und Qualitätsentwicklung, Sicherheit, Zusammenarbeit mit dem Schulträger

StD Dr. Ute Rüsch genannt Klaas, stellv. Schulleiterin

Koordination der Sekundarstufe 1, Aufgabenfeld A

Koordinatoren

StD Ralf Martin, Sekundarstufe II

Koordination der Jahrgänge 11-13 und des Abiturs, Evaluation, Aufgabenfeld B

StD Severin Tillmann. Schulbudget/ Ganztag

Ganztag (Vertragsgestaltung und Abrechnung), Schulbudget, EDV-Systempflege (Verwaltung)

StD Dr. Boris Benner, Stunden- und Vertretungsplan

Stunden- und Vertretungsplan, EDV-Projekte, Strahlenschutz, Aufgabenfeld C