Category Archives: Aktuell

Neue Busfahrpläne

Liebe Schülerinnen und Schüler des Max, liebe Eltern,

da sich die Busfahrpläne der Stadt Emden mit dem neuen Schuljahr geändert haben, gibt es hier eine Übersicht der aktuellen Pläne.


Begrüßung der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, herzlich willkommen am Max-Windmüller-Gymnasium!
Wir freuen uns, Euch und Sie am Donnerstag, den 9.8.2018, um 10.00 Uhr in der Nordseehalle, Früchteburger Weg 17-19, begrüßen zu können. Der erste Schultag endet um 12.15 Uhr.
Wir wünschen allen einen guten Start an unserer Schule.

Broeckelmann hält Wort: Der Bart ist ab!

Das ging schnell: Nur zwei Wochen nach dem Lehrer-Schüler-Fußballspiel hat Janeck Broeckelmann seinen Worten nun Taten folgen lassen. Angesichts des epochalen 5:0-Sieges der Schülermannschaft über das Lehrerteam hat der junge Mittelfeldstratege seinen Bart geopfert! Ursächlich dafür war die etwas unvorsichtige Ankündigung Broeckelmanns vor dem Spiel, im Falle eines Sieges das liebgewonnene Gesichtshaar zu opfern. Wie Broeckelmann mitteilte, war es nach einer knapp zweiwöchigen Abschiedsphase jetzt endlich soweit: An seinem Urlaubsdomizil ließ der zukünftige Zwölftklässler dem Rasierer freien Lauf und löste damit sein Versprechen ein.

Während der DFB nach ebenso langer Zeit immer noch nicht mit einer ernsthaften Aufarbeitung des WM-Aus begonnen hat, zeigt die Nr.11 des Schülerteams, dass der Nachwuchs bereit ist, in Zukunft Verantwortung zu übernehmen. Das kommt gerade zur rechten Zeit: 2022 wird Broeckelmann 22 Jahre alt und ist damit dann exakt im selben Alter wie ein gewisser Mario Götze bei der 2014er-WM in Brasilien. Die erste Winter-WM in Katar könnte also zur ganz großen Bühne für den Perspektivkicker werden. Sollte auch er zum Man of the Match werden und den Titel am 4. Advent 2022 mit der nächsten goldenen Generation holen, böte das traditionelle GaT & Max-Together am Vorweihnachtsabend einen würdigen Rahmen für den Empfang des künftigen Weltmeisters – und das zudem im Jahr des 150. Schuljubiläums! Wenn das keine guten Vorzeichen sind…

Wir wünschen schöne Ferien!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern, den Kolleginnen und Kollegen und Freundinnen und Freunden des Max-Windmüller-Gymnasiums schöne, sonnige und ereignisreiche Sommerferien und eine erholsame Urlaubszeit!

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit im Schuljahr 2017/2018 und freuen uns darauf, diese im kommenden Schuljahr fortzusetzen.

Kurz vor der Zeugnisausgabe: Fünf Tore und viele Ehrungen

Das war so nicht erwartet worden: Mit einem deutlichen 5:0-Sieg verabschiedeten die Elftklässler ihre Lehrer in die Ferien. Dabei hatte sich das Pädagogenteam einiges vorgenommen, denn erstmals ging eine reine Lehrermannschaft auf den Platz: Verstärkt durch viele Neuzugänge konnte Kapitän Tillmann dieses Mal auf Unterstützung von außen verzichten und mit einer so jungen Mannschaft antreten, dass manchem Schüler deutliche Zweifel ob des Sieges des eigenen Teams kamen.

Max-Schüler feierten die Verleihung ihrer Abiturzeugnisse – Ehrungen für Traumnoten und viel Engagement

Karlotta Hülsebus hat geschafft, wovon viele Schüler nur träumen können: Mit der Traumnote 1,0 hat sie ihre Schullaufbahn am Max-Windmüller-Gymnasium mit dem bestmöglichen Abiturergebnis beendet.

Projekttage 2018: Brennpunkt Zukunft

Am Freitag, dem 22.6.2018 endeten die diesjährigen Projekttage am Max. In über 20 verschiedenen Projekten setzten sich Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Motto auseinander. Dabei reichte das Angebot vom Bauen einer Wetterstation bis zum Upcycling von Müll. Welche anderen Projekte noch angeboten wurden, hat das Team der „Dokumentation der Projekttage“ in einem >>Blog zur Projektwoche<< festgehalten.

Schülermannschaft hofft auf Unterstützung zum Saisonfinale

Traditionell kommt es am Max zum Jahresende zu sportlichen Duellen zwischen Lehrern und Schülern: Am kommenden Montag steigt die Drachenboot-ReGaTta, am Mittwoch wird das große Fußballspiel angepfiffen. Tobias Bruns hat die Kapitäne beider Teams vorab interviewt:

Theater-AG nahm an Schultheater-Tagen in Osnabrück teil

Nach zwei erfolgreichen Aufführungen des Stücks „KRIEMHILD“ vor insgesamt mehr als 250 Zuschauern konnte die Theater-AG der Jahrgangsstufen 8 bis 12 am vergangenen Freitag ihr Stück erneut aufführen. Sie waren nach einem regionalen Auswahlverfahren mach Osnabrück zu den „Niedersächsischen Schultheater Tagen“ eingeladen worden. Insgesamt 10 Gruppen von Jahrgangsstufe 4 aufwärts und von jeder Schulform brillierten auf verschiedenen Bühnen in Osnabrück.

„Kriemhild“ sorgte für volles Haus

„Es wuchs in Burgunden solch edel Mägdelein,/ Daß in allen Landen nichts Schönres mochte sein./Kriemhild war sie geheißen und ward ein schönes Weib,/ Um die viel Degen mußten verlieren Leben und Leib.“ – Etwa 800 Jahre alt mögen die ursprünglich mittelhochdeutsch gehaltenen Verse sein, die gleich zu Beginn des Nibelungenliedes die Figur der Kriemhild in das Zentrum der folgenden Handlung stellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen