Deutsch-polnischer Vierfachaustausch ist in die zweite Runde gegangen

Zum zweiten Mal hat sich das Max an dem großartigen und auch inzwischen numerisch großen Austausch Emden – Region Lodz beteiligt. Daran sind vier Schulen (aus Emden auch die BBS II) und insgesamt ca. 50 Schülerinnen und Schüler beteiligt – so viele, dass der Rummel zum Ehrenempfang des Emder Rates zu klein für alle geworden ist!

Anlass und Schwerpunkt des Austausches ist die gemeinsame Erinnerung und Aufarbeitung einer schweren Zeit: Die letzten Emder Juden sind nämlich nach Lodz deportiert worden. So gestalteten die Schülerinnen und Schüler maßgeblich das Gedenken an den 80. Jahrestag der Reichspogromnacht an der ehemaligen Emder Synagoge.

Aber auch das gegenseitige Kennenlernen, Verstehen, Feiern und natürlich auch Schule gehören zu einem Austausch: Eine Tagesfahrt nach Bremen, Stadtrundgang in Emden mit besagtem Empfang im Rathaus und das Bunkermuseum mit Exklusivführung durch das Ehepaar Uphoff sowie ein Grillen im November .

Nach einer überaus emotionalen Verabschiedung können wir den Gegenbesuch in Ozorkow kaum abwarten!

Martin Stenke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen