Kinderrechte und Ökologie – Von der Anhörung beim UN-Kinderrechtsausschuss direkt ans Max

Der UN-Kinderrechtsausschuss diskutiert am 23. September 2016 einen ganzen Tag über den Zusammenhang zwischen den Kinderrechten und einer intakten Umwelt. Im Zentrum der Diskussionen stehen Jugendliche aus terre des hommes-Projekten in Indien, Kolumbien, Thailand und Sambia, die sich in ihren Ländern für die Kinderrechte und den Schutz ihrer natürlichen Umwelt engagieren und als Betroffene vor dem Ausschuss aussagen werden.

Einer von Ihnen, Tom Weerachat aus Thailand, wird das Max-Windmüller-Gymnasium am Freitag, den 30. September besuchen. Hierbei wird Tom über das Leben am Mekong, seine Aktivitäten als Mitglied der >>Mekong Youth Assembly<< berichten. Hierbei handelt es sich um ein internationales Jugendnetzwerk, das in allen sechs Mekong-Anrainerstaaten aktiv ist und sich dem grenzüberschreitenden Schutz dieser beeindruckenden Flusslandschaft sowie der Stärkung der Kinderrechte in Südostasien verschrieben hat.

Interessierte Schülerinnen und Schüler des Max, das Kinderrechtsteam (Kinderrechts-AG) und die H-Kurse Erdkunde werden sich mit Tom treffen und mit ihm ins Gespräch kommen.

anti-rassismus-tag

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen