Leistungskurs unterstützt Internationales Emden e.V.

Große Freude bei Internationales Emden e.V.: Am Montag überreichten die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Deutsch eine Spende in Höhe von 425 € an den in der Emsmauerstraße beheimateten Verein. Gesammelt hatte der Kurs das Geld im Anschluss an die Lesung des Stückes „Ein Morgen vor Lampedusa“. Diese bildete den Abschluss des Projekttages zum Thema Flucht und Migration, den das GaT am vergangenen Dienstag anlässlich des 70. Todestages seines künftigen Namensgebers Max Windmüller veranstaltet hat. Über 25 Referenten haben an diesem Tag die Schule besucht und über das Thema Flucht in historischen und aktuellen Bezügen berichtet, darunter auch viele Flüchtlinge aus Somalia, Afghanistan oder Eritrea.

„Es ist eine große Ehre für unseren Migrantenverein, aus der Lesung „Ein Morgen in Lampedusa“ eingenommene Gelder als Spende entgegen zu nehmen“, freute sich Sonja Ryll, Vorsitzende des Vereins Internationales Emden. Sie betonte, dass momentan ein sehr großer Andrang in den Deutschkursen des Vereins zu verzeichnen sei. „Es fehlen uns aber Bücher und Unterrichtsmaterialien. Vielleicht können wir mit eurer Hilfe diesen Mangel beseitigen“, so Ryll, die den Schülerinnen und Schülern noch einmal herzlich für ihr Engagement, auf die Flüchtlingsproblematik aufmerksam zu machen, dankte.

 

Sinnvolle Spende, um Neuankömmlingen ein Tor zur Stadt Emden zu öffnen: Sonja Ryll, Vorsitzende des Vereins Internationales Emden, freut sich mit einigen Vereinsmitgliedern über die Spende des Leistungskurses Deutsch, die sie von GaT-Schülerin Mia Heuse und deren Mitschülerinnen und Mitschülern überreicht bekommt.

Sinnvolle Spende, um Neuankömmlingen ein Tor zur Stadt Emden zu öffnen: Sonja Ryll, Vorsitzende des Vereins Internationales Emden, freut sich mit einigen Vereinsmitgliedern über die Spende des Leistungskurses Deutsch, die sie von GaT-Schülerin Mia Heuse und deren Mitschülerinnen und Mitschülern überreicht bekommt.