Sporttag am Max bereitete viel Freude – YOUgend integrate-Veranstaltung fand zum 18. Mal statt

Brennball, Volleyball, Fußball, Basketball und Tischtennis – auch bei der 18. Auflage des Sporttages von YOUgend integrate gab es viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung dieses Mal von Schülerinnen und Schülern der Max-Windmüller-Gymnasiums: Mitglieder der Schülervertretung und Teilnehmer des ERASMUS+-Projektes SIRS (Social Integration of Refugees through Sports) hatten sich um die Vorbereitung und das Programm des Sporttages gekümmert, der dieses Mal in der neuen Sporthalle des Max stattfand.

Wie immer gab es einen guten Zulauf zu der Veranstaltung, die wie immer mit einem gemeinsamen Kuchenessen endete. Angesichts des Ramadans mussten sich jedoch einige Teilnehmer noch ein wenig länger gedulden, doch verzichten mussten sie nicht: In von den Schülern mitgebrachten Papiertüten konnten sie ihren Kuchen mit nach Hause nehmen und dort verzehren.

An jedem zweiten Sonntag im Monat finden die Sporttage von YOUgend integrate statt, zu denen jeder, der möchte, herzlich eingeladen ist. Bereits jetzt laufen die Planungen für die nächsten Monate – der nächste Sporttag am Max finden vorrausichtlich im Dezember statt.

« 1 von 2 »

 

Bericht der Emder Zeitung

Fotos: Klaus Bruckmann