Alle Beiträge von Max

Regelungen zum Unterricht vom 11.01. – 29.01.2021

Liebe Schüler*innen,  sehr geehrte Eltern,

weiter unten finden Sie die aktuellen Briefe des Kultusministers, aus denen die wichtigsten Regelungen für den Unterricht vom 11.01. – 29.01.2021 hervorgehen.

Demnach findet grundsätzlich der Unterricht für die Jahrgänge 5-12 im Szenario C (Distanzunterricht) statt. Gemäß Stundenplan werden die Schüler*innen von ihren Fachlehrer*innen mit Aufgaben versorgt.

Für die Jahrgänge 5 und 6 wird von Mo.-Fr., jeweils von 8.00-13.00 Uhr auf Antrag eine Notbetreuung angeboten. Bitte beantragen Sie bei Bedarf die Notbetreuung bis Freitag, 08.01.2021, 12.00 Uhr im Sekretariat (email@max-emden.de, Tel.: 04921/874150). Das Antragsformular finden Sie hier.

Für den Jahrgang 13 findet Präsenzunterricht statt. Geplante Klausuren werden geschrieben! 

Ich wünsche Ihnen/Euch allen trotz der besonderen Bedingungen einen guten Start ins neue Jahr und dass wir möglichst bald wieder zu einem normalen Schulbetrieb zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Tapper, Schulleiter

Briefe des Kultusministers

Zeugniskonferenzen

Die Zeugniskonferenzen finden am 20. und 21. Januar 2021 als Hybridkonferenzen statt. Eltern- und Schüler*innenvertreter*innen sowie Klassenlehrer*innen und Schulleitung nehmen in Präsenz teil, das Kollegium per Video-Zuschaltung. Sollte dieses Format aufgrund der Covid19-Bestimmungen untersagt werden, werden wir Sie in Kenntnis setzen.

Die Einladungen an die Konferenzvertreter*innen erfolgen per Email.

Da wir uns im Szenario C befinden und die Konferenzen mit wechselnden Teilnehmer*innen stattfinden, ist das Tragen einer Maske sowie die genaue Einhaltung der Hygiene-Regelungen erforderlich.

Adventskalender zum Nachschauen

Der Max-Windmüller-Gymnasium Adventskalender 2020

Zum Nachschauen gibt es hier noch einmal alle Beiträge des Adventskalenders aus diesem Jahr. Wir hoffen, dass wir damit ein wenig Freude in die Vorweihnachtszeit bringen konnten und bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für die vielfältigen und kreativen Beiträge!

Schwimmunterricht + Lernen zu Hause = Vorlesen

Weil es der Klasse 5b unter den gültigen Corona-Bedingungen nicht möglich war, den Schwimmunterricht durchzuführen, wurde die Sportstunde in der Vorweihnachtszeit kurzerhand in eine Vorlesestunde umgewandelt. Hierzu wurden Schüler*innen der Klasse 7b, die jeweils im Lernen-zu-Hause waren, per Videokonferenz in den Klassenraum geholt und haben den Fünftklässler*innen ein paar spannende und schöne Geschichten vorgelesen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Vorleser*innen!

Frohe Weihnachten!

Mit den wohlverdienten Weihnachtsferien vor uns blicken wir auf ein spannendes, ereignisreiches und so ganz anders als erwartet verlaufendes Jahr 2020 zurück.

Wir hoffen, dass nun alle Mitglieder der Schulgemeinschaft – Schüler*innen, Kollegium, Schulleitung, Eltern, Mitarbeiter*innen und Freund*innen des MAX – die Gelegenheit haben zur Ruhe zu kommen, sich auf Wesentliches zu besinnen, trotz aller Umstände eine schöne Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen und die Ereignisse des Jahres 2020 noch einmal zu erinnern und sich gemeinsam auf ein hoffentlich normaleres Jahr 2021 zu freuen.

Wir wünschen ein besinnliches, frohes  Weihnachtsfest, erholsame Ferien und einen guten, gesunden Start in das neue Jahr 2021!

…und nächstes Jahr feiern wir wieder gemeinsam in der Pausenhalle!

MAX-Adventskalender

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

die Adventszeit am MAX war in den vergangenen Jahren geprägt durch vielfältige Aktivitäten: wir haben z.B. gemeinschaftlich gesungen und musiziert, uns in verschiedenen Spendenaktionen für die Menschen eingesetzt, die unserer Hilfe bedurften, gemeinschaftliche Weihnachtsgottesdienste für den 5. und 6. Jahrgang vorbereitet und durchgeführt, 9 Lessons und Carols gelesen, uns beim Ehemaligentreffen  des Fördervereins ausgetauscht und uns – gemeinsam mit der gesamten Schulgemeinschaft – auf einer Weihnachtsfeier, die der Abiturjahrgang in der festlich geschmückten Pausenhalle durchführte, auf das Weihnachtsfest und die Ferien eingestimmt. MAX-Adventskalender weiterlesen

Max-Rallye

Herzlich willkommen!
Schön, dass Du den Weg zu unserer Max-Rallye gefunden hast.

Damit wir gleich starten können, brauchst Du nur Deinen Rallye-Bogen aus dem Begrüßungspaket. Auf diesem findest Du verschiedene Fragen, die Du mithilfe der Videos beantworten kannst. Jedes Video steht dabei für eine Frage.

So kannst Du am besten vorgehen:
1. Lies Dir zunächst die Fragen auf dem Rallye Bogen durch, damit Du weißt, worauf Du in den einzelnen Videos achten musst.
2. Klicke Dich durch die Videos in der Reihenfolge, wie Du sie hier auf der Homepage findest.
3. Notiere die Lösung im Kreuzworträtsel auf Deinem Bogen. Du bist Dir mit einer Antwort nicht sicher? Kein Problem! Du kannst Dir jedes Video einfach noch einmal ansehen.
4. Trage zum Schluss das Lösungswort ein und sieh Dir dazu das letzte Video an.

Wir hoffen, dass Du das Max so bereits ein stückweit kennenlernen konntest.
Wir freuen uns auf DICH.

Viele Grüße
das Max-Windmüller-Gymnasium

MAX-Adventskalender

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24

Das MAX lädt ein!

Das MAX lädt ein!

Informationsveranstaltungen für Viertklässler*innen und ihre Eltern

online

am Donnerstag, den 3.12.2020, von 16.30-18.00 Uhr oder

am Montag, den 7.12.2020, von 16.30-18.00 Uhr

Programm der Videokonferenz

1. Begrüßung

2. Das Max stellt sich vor:

Ankommen am Max und „Klasse werden“, Soziales Lernen, Paten, Beratungslehrer

Deutsch und Fremdsprachen

Mathe, Naturwissenschaften, Wettbewerbe und Begabtenförderung

Musik, Sport und Ganztagsangebot

‚Du machst den Unterschied‘: Projekte am Max

3. Gesprächs- und Fragerunde

(Anmeldung: email@max-emden.de  unter Angabe des Wunschtermins)

Und wenn ihr schon vorher in unsere Schule hineinschauen wollt – 

hier geht es ab Mittwoch, dem 2.12.2020, zur

Soziales Lernen

Die Fachgruppe Soziales Lernen (= SoL) stellt sich vor

Die Klassenlehrer*innen in Jahrgang 5:

5a: Frau Hasselbring

5b: Frau Beeneken

5c: Herr Knebel      

Die Klassenlehrer*innen in Jahrgang 6:

6a: Herr Schmidt

6b: Frau Colmsee (Fachleitung)

6b. Herr Held

6d: Frau Frers

Das Schulkonzept und Schulcurriculum:

Soziales Lernen als Unterrichtsfach am Max-Windmüller-Gymnasium in Jahrgang 5 und Jahrgang 6

Im Unterricht eines jeden Faches geht es auch um soziales und personales Lernen und haben somit die vielfältigen Themen für den Aufbau spezifischer Kompetenzen einen festen Platz in den fachspezifischen Schulcurricula und dem Methodenkonzept unserer Schule.

Das Max-Windmüller-Gymnasium (Max) hat sich – wie zuvor das Gymnasium am Treckfahrtstief  (GaT)  – darüber hinaus für die Einrichtung des Faches „Soziales Lernen“ im Klassenverband entschieden und dies zunächst für die Jahrgänge 5 und 6 mit einer Wochenstunde im jeweiligen Stundenplan festgeschrieben.

Im Arbeitskreis 5/6 werden die in den Jahrgängen durchzuführenden Projekte und zu treffenden Maßnahmen geplant, reflektiert und evaluiert.

Im Schulprogramm verankert sind für Jahrgang 5 die Projekte „Klasse werden“ und „Soziales Lernen“.

Zu Beginn des ersten Schuljahres am Max fahren die 5. Klassen mit ihren Klassenlehrer*innen und den Co-Klassenlehrer*innen für einen Tag – inklusive Übernachtungsaufenthalt – in eine gewählte Einrichtung um die Klassengemeinschaft zu initiieren und / oder zu fördern und die Methodenkompetenz zu erweitern und zu sichern.

Es schließt sich danach im Unterricht das 2. Projekt „Soziales Lernen“ an, das in weiteren Unterrichtsstunden den Inhalten

Verhalten in Konflikten, Selbstbeherrschung, Gefühle erkennen und ausdrücken, Positionen und Interessen unterscheiden, Ich-Botschaften formulieren, Aktives Zuhören, Selbstbehauptung und Feedback gewidmet ist.

In den ersten Wochen soll hierdurch und durch das Einüben der Lernstrategien und Lerntechniken der Wechsel von der Grundschule in Gymnasium erleichtert werden.

In diesen Unterrichtsstunden beim Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin werden aber auch aktuelle schulalltagsspezifische Probleme (Umgang untereinander, Verhältnis zu anderen Klassen und zu den Fachlehren und Fachlehrerinnen usw.) erörtert oder besondere Anlässe (z. B. Schulfeiern, Klassenfeste oder -fahrten) vorbereitet.

Langfristig geht es in dem Fach Soziales Lernen um die Förderung des Sozialverhaltens und der Persönlichkeitsstärkung.

Die unterrichtenden Lehrkräfte des Faches sind gleichzeitig die Klassenlehrer*innen, die je nach Möglichkeit mit mehreren Stunden die ihnen anvertrauten Klassen unterrichten und sie somit sehr intensiv begleiten und auftretende Probleme frühzeitig erkennen und lösen.

Über die in regelmäßigen Abständen tagenden Klassenteams oder in pädagogischen Konferenzen wird das Klassenkollegium und werden auf Elternabenden die Eltern von dem Entwicklungsstand der Klasse und- wenn vorhanden – den aktuellen Problemen in Kenntnis gesetzt und erfolgen zu beidem Austausch und Beratung.

Diese Verbindlichkeiten erzeugen Sicherheit und führen dazu, dass nicht nur Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern auch die Eltern das Fach „Soziales Lernen“ ernst nehmen, und sich darüber hinaus auch trauen, Probleme anzusprechen und für einen sensibleren Umgang miteinander einzutreten.

Inhalte der Arbeit in den Wochenstunden und / oder Projekttagen beziehen die Kolleginnen und Kollegen in erster Linie aus dem Programm „Erwachsen werden“ von Lions-Quest.

Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich bislang schon intensiv mit diesem Förderprogramm zur Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren auf den dazu angebotenen Seminaren auseinandergesetzt.

Im Arbeitskreis 5/6 wird eine Auswahl aus dem Förderprogramm für die aktuellen Schuljahre im Rahmen der von Lions-Quest festgelegten Grenzen besprochen und getroffen sowie die Durchführung von Projekten geplant.

Hierfür werden 2 bis 3 Dienstbesprechungen für die Klassenleiterteams in Jahrgang 5 und in Jahrgang 6 pro Schuljahr einberufen.

Mit Hilfe des Förderprogramms entwickeln die Schülerinnen und Schüler im 2. Halbjahr des Jahrganges 5 und im Jahrgang 6 Fähigkeiten, die ihnen helfen, die eigenen Bedürfnisse, aber auch die Gefühle anderer wahrzunehmen und zu akzeptieren, Gegensätze auszuhalten und auch in problematischen Situationen miteinander zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen.

Das Fach „Soziales Lernen“ wird im 1. und 2. Halbjahr des Jahrganges 6 je als Blockunterricht für ein umfassendes Projekt genutzt. Die verbleibenden Stunden werden in der im Stundenplan eingerichteten Unterrichtsstunde erteilt.

Das Thema des 1. Projekts lautet: Die Beziehungen zu meinen Freunden und umfasst etwa 10 Unterrichtsstunden, die an einem außerschulischen Lernort in Emden erteilt werden.

Das 2. Projektthema, Es gibt Versuchungen: Entscheide dich, ist der Suchtprävention gewidmet und umfasst etwa ca. 5 Unterrichtstunden, die an einem Schulnachmittag stattfinden. An diesem Projektnachmittag besuchen die Schülerinnen und Schüler eine Suchtberatungsstelle und lernen dort die Mitarbeiter und deren Arbeit kennen. Anschließend erfolgt eine kreative Gestaltungsaufgabe im Klassenverband in der Schule, die der Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin anleitet.

An den Projekttagen werden Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Es geht dabei auch um das Standfestbleiben bei Gruppendruck, die Verarbeitung von Rückschlägen und Enttäuschungen und das „Neinsagen-Können“ in kritischen Situationen, z. B. bei der Konfrontation mit Suchtmitteln oder im Umgang mit Handys.

Darüber hinaus entscheiden der/die Klassenlehrer/in und Co-Klassenlehrer/in für ihre jeweiligen Klassen gezielt, welche Methoden oder sozialen Themen behandelt werden sollen.

B. Colmsee, 24.10.2020