Alle Beiträge von Max

Französisch

Wer Französisch sprechen kann, dem eröffnen sich vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten auf der ganzen Welt! Mehr als 300 Millionen Menschen sprechen Französisch, in 32 Staaten ist sie Amts- und Verkehrssprache! Französisch ist 2. Arbeitssprache in der EU, UNO, NATO, UNESCO und OECD. Nicht zuletzt ist Frankreich der wichtigste Handelspartner Deutschlands.

(Vgl. https://bit.ly/35h3jKY, letzter Zugriff 20.10.20)

Kulturell sind Frankreich und Deutschland bis heute eng vernetzt, sei es in der Kunst, Literatur, Politik, Musik oder auch der Architektur. Seit mehr als 50 Jahren wird die deutsch-französische Freundschaft gepflegt, Jugendlichen beider Länder ermöglicht das Deutsch-französische Jugendwerk binationale Begegnungen.

Die Fachschaft Französisch setzt sich wie folgt zusammen:

Anna-Lena Beilken

Victoria Frers

Frauke Friedrich

Stefanie Martin

Anja Sommer

Severin Tillmann

Dr. Susanne van Hove (Fachobfrau)

Französisch am Max

Am Max-Windmüller-Gymnasium wird Französisch als zweite Fremdsprache beginnend in Jahrgangsstufe 6 vierstündig angeboten, in Jahrgangsstufe 10 und 11 dreistündig.

Im Mittelpunkt des Französischunterrichts stehen die Fertigkeiten dialogisches und monologisches Sprechen, Hör- und Leseverstehen, Sprachmittlung sowie das Schreiben von eigenen Texten, die in jeder Lektion des entsprechenden Lehrwerkes angewendet und vertieft werden. Alle Kompetenzen werden regelmäßig in Form von Tests, Klassenarbeiten bzw. in Form von Sprechprüfungen überprüft.

In den Jahrgangsstufen 6 und 7 findet jedes Frühjahr ein Vorlesewettbewerb in französischer Sprache statt. Die Jury setzt sich u.a. aus VertreterInnen der Schüler-/ Elternschaft, einer Muttersprachlerin und der Fachobfrau Französisch zusammen.

Im ersten Halbjahr findet zudem eine Cinéfête in Zusammenarbeit mit der VHS Emden statt, in der ausgewählten Jahrgängen französischsprachige Filme präsentiert werden.

Einen ersten Einblick zu den Anforderungen im Fach Französisch ab Klasse 6 gibt es im folgenden Video:

In den Jahrgangsstufen 6 und 7 wird im Fach Französisch nachmittags in der 7. Stunde zusätzlich ein einstündiger Förderunterricht angeboten.

Lehrplan (Kerncurriculum) der Sekundarstufe I

Schulinterne Lehrpläne:

Jahrgang 6

Jahrgang 7

Jahrgang 8

Jahrgang 9

Jahrgang 10

 

Sekundarstufe II

Der Jahrgang 11 (Sprachniveau B1+) ist Bindeglied zwischen Sek I und Qualifikationsphase. Inhaltliche Vorgaben sind die Lektüre und Analyse einer authentischen Ganzschrift (z.B. ein Roman, ein Theaterstück, etc.), eine Filmanalyse sowie Projektarbeit. Grundsätzlich gilt es in Jahrgangsstufe 11 Wortschatz und Grammatik zu wiederholen, zu festigen und zu vertiefen.

Die Oberstufenkurse finden in Kooperation mit dem Johannes-Althusius-Gymnasium als auch mit der Integrierten Gesamtschule Emden statt.

Hinweise zu den Abiturprüfungen 2021, 2022, 2023 im Fach Französisch:

https://www.nibis.de/2021_14734
https://www.nibis.de/2022_11938
https://www.nibis.de/2023_14735
Einheitliche Prüfungsanforderungen (EPA)

Bewertung (Sek I)

Die Leistungsbewertung im Fach Französisch setzt sich folgendermaßen zusammen:

Mündliche Leistungen: 60%

Schriftliche Leistungen: 40%

In jedem Halbjahr erfolgen in der Regel zwei Klassenarbeiten; in den Jahrgängen 8 und 10 wird eine Klassenarbeit durch eine Sprechprüfung ersetzt, in der jeweils zwei bis drei SchülerInnen in Kleingruppen ihre Fertigkeiten in den Bereichen Interview, Monolog und Dialog unter Beweis stellen müssen.

Bewertung (Sek II)

Informationen hinsichtlich der Einführungsphase (Jahrgang 11)


Informationen hinsichtlich der Qualifikationsphase (Jahrgänge 12/13)

 

 

Handyfreies Wochenende für den guten Zweck

Im Frühjahr 2020 hat die ehemalige Klasse 11b ein „handyfreies Wochenende“ als Spendenaktion für die Organisation „Coalition against Child Labour“ (CACLAZ) aus Simbabwe durchgeführt.

Der Direktor dieser Organisation, Pascal Masocha, besuchte die Klasse im Englischunterricht und stellte dort seine Organisation und deren Ziele vor.  

CACLAZ ist eine simbabwische Organisation, die sich für Kinder einsetzt, die aufgrund der finanziellen und sozialen Situation der eigenen Familien arbeiten müssen. Die Organisation versucht, möglichst vielen Kindern Zugang zu Bildung zu verschaffen. Die Klasse hat großen Respekt vor Pascals Einsatz für die Jugend und ist der festen Überzeugung, dass seine Arbeit unsere (finanzielle) Hilfe verdient.

Daher hat sich jede*r Schüler*in auf die Suche nach Sponsoren für das handyfreie Wochenende gemacht. Ab einem Gesamtbetrag von 200 Euro wollten alle Schüler*innen und der Klassenlehrer von Freitag bis Montag auf den treuen, liebgewonnenen digitalen Wegbegleiter verzichten – uns es wurden am Ende sogar 450 Euro! (Wodurch das Wochenende natürlich ganz leicht zu überstehen war…).

Die geplante Spendenübergabe wurde allerdings durch Corona verhindert: eigentlich wollte Pascal Masocha in diesem Herbst wieder in Deutschland weilen, was aber aufgrund der aktuellen Lage leider nicht möglich ist. Das Geld ist aber mittlerweile auf dem Weg nach Simbabwe und wir sind uns sicher, dass gerade in der aktuellen Situation jeder Cent nützlich ist, um Kindern in Simbabwe zu helfen.

Wir bedanken uns bei den Schüler*innen für das Engagement, den Sponsoren für die Unterstützung und dem Goldschmiedeatelier „aurum.“ für die sichere Beherbergung unserer Handys!

Ansprechpartner

Schulleitung

OStD Frank Tapper, Schulleiter

Personal- und Qualitätsentwicklung, Sicherheit, Zusammenarbeit mit dem Schulträger

StD Dr. Ute Rüsch genannt Klaas, stellv. Schulleiterin

Koordination der Sekundarstufe 1, Aufgabenfeld A

Koordinatoren

StD Ralf Martin, Sekundarstufe II

Koordination der Jahrgänge 11-13 und des Abiturs, Evaluation, Aufgabenfeld B

StD Severin Tillmann. Schulbudget/ Ganztag

Ganztag (Vertragsgestaltung und Abrechnung), Schulbudget, EDV-Systempflege (Verwaltung)

StD Dr. Boris Benner, Stunden- und Vertretungsplan

Stunden- und Vertretungsplan, EDV-Projekte, Strahlenschutz, Aufgabenfeld C

Lasse Clauß (Jg. 7) und Jakob Fritzen (Jg.6.) qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Obwohl die Segel-Ag gerade ruht konnten Lasse und Jakob trotzdem aufs Wasser. Und sie haben sich sogar für die  Deutsch Meisterschaft der Teenys qualifiziert.

Jakob (Jhg 6) und Lasse (Jhg 7) haben sich in der Segel Ag, die in Kooperation mit dem WSU stattfindet, kennengelernt und zusammengefunden und sich entschieden, das Zweimannjüngsten-Boot (den Teeny) zu segeln. Lasse Clauß (Jg. 7) und Jakob Fritzen (Jg.6.) qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft weiterlesen

Fußball-AG

Es gibt am Max zahlreiche Fußballmannschaften für Jungen und Mädchen.

 

  • Für das große Schulturnier „Jugend trainiert für Olympia“ und andere Schulturniere trainieren ca. 1x/Monat die verschiedenen Jahrgangsmannschaften (2005-11).

Die genauen Trainingstermine für jeden Jahrgang findet Ihr im Internet unter

www.max-emden.de – Schüler – AG-Angebot – Fußball AG – Trainingsplan

ACHTUNG: Termine werden laufend aktualisiert!

 

Ich freue mich darauf, die SpielerInnen aus den letzten Jahren wiederzusehen und hoffe, auch möglichst viele neue fußballbegeisterte FußballerInnen des Max kennenzulernen!

Fragen zur Fußball-AG jederzeit gerne an

 

severin.tillmann@max-emden.net

 

Wer mir an diese Adresse eine mail schickt, den nehme ich auch in meinen „Verteiler“ auf, so dass ich euch dann immer kurz vor dem nächsten Trainingstermin noch mal per mail über ISERV daran erinnern kann.

 

Severin Tillmann

 

ACHTUNG: Aufgrund der derzeitigen Corona-Hygieneschutzmaßnahmen trainieren wir bis auf Weiteres nur mit den einzelnen Klassenstufen, bitte den Trainingsplan beachten!

Debattierclub

„Gute Debatten sind eine Voraussetzung lebendiger Demokratie und eines gelingenden Zusammenlebens in unserer vielfältigen Gesellschaft.“ (Jugend debattiert)

 

Du möchtest dich in die Gesellschaft einbringen? Dich für deine Ideen und deine Meinung sowie die Demokratie stark machen? – Dann bist du im Debattierclub genau richtig!

 

Hier lernst du dich treffend auszudrücken, deine Meinung mit stichhaltigen Argumenten vertreten zu können und die wichtigsten Regeln für den Umgang mit Menschen in einem Streitgespräch.

 

In den gemeinsamen Sitzungen wird dein rhetorischen Talent, deine Gesprächsfähigkeit sowie dein Ausdruck gefördert. Wir wollen gemeinsam Debatten zu Fragen aus deiner Lebenswelt durchführen. Diese Fähigkeiten werden dir auf deinem privaten, schulischen und beruflichen Weg weiterhelfen.

 

Das Programm richtet sich zunächst an leistungsbereite und kommunikative Schülerinnen und Schüler des 9/10 Jahrgang. Die Sitzungen finden im zweiwöchentlichen Rhythmus in der jeweiligen Kohorte statt.

 

Kontakt: Nina Hasselbring (nina.hasselbring@max-emden.net) oder Jochen Scheuermann (jochen.scheuermann(at)max-emden.net)

 Schach-AG

Die Schach-AG ist in erster Linie für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6, die noch gar nicht oder nur wenig Schach spielen können. Diese erhalten hier die Möglichkeit, das Schachspiel zu erlernen und ihre schachlichen Fähigkeiten durch gezieltes Training weiter auszubauen und stetig weiterzuentwickeln. Aber auch erfahrenere Schachspieler oder solche aus höheren Jahrgängen sind willkommen und können ihre Fähigkeiten einbringen und weiter verbessern.

(Wegen des coronabedingten „Kohortenprinzips“ wird die Schach-AG in diesem Halbjahr leider nur für einen Jahrgang angeboten werden können. Das wird derjenige Jahrgang sein, aus dem sich die meisten Schüler/Innen für die Schach-AG anmelden werden.)

Theater Ag Jahrgang 5 und 6

 

Hast du Lust in andere Rollen zu schlüpfen und etwas Neues auszuprobieren?

 

Dann komm in die Theater-AG der Jahrgänge 5 und 6!

Wir machen viele Spiele und Übungen, um unsere Stimme und den Körper zu trainieren. Unser Ziel ist, am Ende ein kleines Theaterstück zu präsentieren.

Wenn du Lust hast und offen für neue Erfahrungen bist, dann melde dich an. Wir freuen uns über neue Gesichter!

 

Hinweis zu den aktuellen Corona-Bedingungen:

Leider können die Jahrgänge 5 und 6 derzeit nicht gemeinsam proben. Je nachdem, wie viele Schülerinnen und Schüler sich anmelden, wird die AG entweder im 14-Tage-Modus abwechselnd für beide Jahrgange oder wöchentlich für nur einen Jahrgang stattfinden.