Category Archives: Deutsch

Lesenacht am Max-Windmüller-Gymnasium

19 Schülerinnen und Schüler aus dem 5. Jahrgang nahmen an der diesjährigen Lesenacht vom 23.11.2018 auf den 24.11.2018 teil. Frau Sann und Frau Harms – tatkräftig unterstützt von Herrn Göldner –  luden zu diesem besonderen Ereignis. Gemeinsam verging die Zeit wie im Fluge mit (Vor-)Lesen, Spielen und Basteln.

„Das Boot ist voll“: Theater sorgte für Nachdenklichkeit

„Ich bin kein Held!“ – fast schon empört weist Vito Fiorino diesen Titel zurück und das, obwohl er mit seinen Freunden 47 Menschen vor dem Ertrinken gerettet hat. Ganz unversehens geriet er 2013 in eine Katastrophe: Am Morgen des 3. Oktober wurde er an Bord seines Schiffes von Schreien geweckt und fand sich inmitten von Hilfesuchenden wieder, die vor der Küste der italienischen Insel Lampedusa gekentert waren.

„Das Boot ist voll!“ – Max präsentiert neues Stück von Antonio Umberto Riccò

Zum ersten Mal seit Jahren fährt der Eisdielenbesitzer Vito Fiorino mit seinen Freunden wieder hinaus aufs Meer, um dort zu übernachten. Am kommenden Morgen wollen sie zu Sonnenaufgang vor der italienischen Insel Lampedusa fischen. Doch dazu kommt es nicht, denn die Männer werden durch Hilferufe geweckt: Als sie an Bord eilen, finden sie sich inmitten unzähliger Ertrinkender wieder.

Ein Morgen vor Lampedusa- Open Air-Lesung war gut besucht

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2013 sind bei einem Schiffsunglück vor der Küste Lampedusas Hunderte Flüchtlinge ertrunken – nichts Besonderes, haben sich doch vor und nach dieser Katastrophe immer wieder Tragödien wie diese abgespielt. Antonio Umberto Riccó stellt am Beispiel dieses einen Unglückes dar, was die sich tagtäglich abspielenden Dramen auf dem Mittelmeer bedeuten.

Der Funke Hoffnung – 9a wirkte bei LAK-Stück mit

Tausende gerettete Kinder – die Leistung Recha Freiers ist kaum zu fassen. Umso unglaublicher, dass die Biografie der in Norden geborenen Jüdin bis vor kurzem kaum bekannt war. Dass dürfte sich nun geändert haben: Mit dem Stück der Ländlichen Akademie Krummhörn, das von Christine Schmidt-de Vries geschrieben worden ist, ist der Gründerin der Kinder- und Jugend-Alijah ein Denkmal gesetzt worden.

Naturlyrik im Deutschunterricht der 9c – visuelle Umsetzung eines Gedichts

Im Zuge des Abschlusses der Einheit zum Thema Naturlyrik unternahm die Klasse 9c im Deutschunterricht erneut einen Wallspaziergang. Dieser war jedoch dieses Mal auf die visuelle Umgestaltung des Gedichts „Maifest“ von Johann Wolfgang von Goethe ausgerichtet. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich nach einer Analysephase der kreativen Interpretation widmen, indem sie das Gedicht in ein Fotomotiv transferieren. Folgende Ergebnisse wurden dabei erarbeitet:

Der Funke Hoffnung – 9a des Max wirkt bei LAK-Stück über Recha Freier mit

Albert Einstein hat sie für den Friedens-Nobelpreis vorgeschlagen: Knapp 10.000 Kinder und Jugendliche hat Recha Freier durch ihr Engagement vor dem Holocaust gerettet. Bis 1941 brachte die von ihr am 30.1.1933 gegründete Jugend-Aliya, dem Tag der sogenannten Machtergreifung, Tausende Jugendliche aus Deutschland nach Palästina.

Naturlyrik im Spiegel der Jahreszeiten

Im Zuge der Einheit „Naturlyrik im Spiegel der Jahreszeiten“ verfassten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c im Deutschunterricht zu Beginn der Auseinandersetzung mit dieser Thematik eigene Gedichte. Dafür ließen sie sich von einem gemeinsamen Wallspaziergang inspirieren, bei dem bereits erste Frühlingsboten entdeckt wurden. Hier eine Auswahl der Gedichte und Fotos:

Laura Oldewurtel aus der 6b gewinnt Vorlesewettbewerb

Am Ende einiger sehr guter Vorleseleistungen hat sich die Jury des diesjährigen Vorlesewettbewerbes der 6. Klassen – bestehend aus Helmut Kohle, Gabi Hollmann, Ute Rüsch genannt Klaas und Inka Hesse – nach intensiven Beratungen auf eine Siegerin geeinigt, die uns jetzt beim städtischen Lesewettbewerb vertreten wird: Laura Oldewurtel aus der Klasse 6b. Sie setzte sich knapp gegen die weiteren Klassensiegerinnen Mia Bredebusch (6c) und Helena Koch (6a) durch.

Klasse 9c zu Besuch in der Kunsthalle Emden

Am Dienstag, den 1.11.2016 unternahm die Klasse 9c im Rahmen einer Deutschstunde, gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Scheele, eine Exkursion zur Kunsthalle Emden. Neben dem Besuch der Ausstellung von Nikolai Astrup sollten hier ebenfalls Formen des kreativen Schreibens ausprobiert werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen