EmdenRund: Doppel-Vize-Titel für Max-Teams!

Knapper hätte es nicht sein können: Nur vier bzw. eine Sekunde trennten die Max-Teams am Ende vom Titelgewinn bei EmdenRund in der Fun- und Sport-Klasse – dabei lagen beide Boote nach der ersten Runde noch in Führung! Während Max-Next Generation! 17:46 Minuten benötigte, konnten die Max-Schüler den 3,2 Kilometer-Rundkurs in 17:21 Minuten bewältigen. Sehr gute Zeiten, die in beiden Fällen die knappe Führung bedeuteten, denn während die Max-Schüler noch drei Sekunden Vorsprung auf die LimmerixX aus Hannover herausfahren konnten, musste sich Next Generation! die Pole-Position mit den ebenfalls aus der Landeshauptstadt stammenden Battery Devils teilen. Das sollte für den Sieg in der Fun-Klasse leider nicht reichen: Obwohl die Schüler ihre erste Zeit nur um fünf Sekunden verfehlten, konnten die Battery Devils, die nur um eine Sekunde langsamer als in der ersten Runde waren, nicht bezwungen werden. Trotzdem ein großer Erfolg für die Mannschaft, denn nach dem undankbaren vierten Platz im Vorjahr konnte sich die Next Generation! über den Pokal für den zweiten Platz freuen.

Noch knapper ging es in der Sport-Klasse zu: Im zweiten Lauf ging es für die Max-Schüler auf die längere Achterrunde, bei der das flache Verbindungsstück zwischen Kunsthalle und Wallbrücke bezwungen werden musste. Trotz einer sehr guten Zeit von 24:25 min konnten die Max-Schüler ihren Vorjahressieg nicht wiederholen, denn die LimmerixX blieben vier Sekunden schneller, sodass in der Endabrechnung der denkbar knappste Vorsprung von einer Sekunde über Platz eins und zwei entschied. Wie bei der Hafenmeile musste das Team bei der Siegerehrung den Pokal für den Vize-Titel entgegennehmen. Angesichts des stark besetzten Feldes ein toller Erfolg, über den sich die Teammitglieder, die im Sommer ihr Abitur abgelegt haben, freuen dürfen.

Damit endete das Drachenboot-Wochenende, das bereits am Freitag mit der Lampionfahrt über den Stadtgraben begonnen hatte: Einen Kilometer lang war der Korso von bunt beleuchteten Booten, die an vielen Passanten vorbeifuhren, um auf den Renntag am Sonnabend einzustimmen. Mit viel Musik, unter anderem vom Orchester der Musikschule, feierten die Mannschaften aus weiten Teilen Deutschlands das Drachenboot-Spektakel, das am Samstagabend mit einer großen Feier im Emder Ruderverein seinen Abschluss fand. Mit dabei waren natürlich auch die Max-Paddler, deren Terminkalender für 2019 angesichts einiger Regatta-Einladungen bereits die ersten Reservierungen entgegennehmen durfte.

EmdenRund 2018 Ergebnisse

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen