Max-Team qualifiziert sich für JtfO-Bezirksentscheid

Am Mittwoch, den 12.12., faden in der Sporthalle von BW Borssum in Emden die diesjährigen Kreisgruppenentscheide des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ der Kreise Emden/Aurich/Leer statt. Das Turnier wurde ausgerichtet vom örtlichen Tischtennisverein BW Borssum und hervorragend geleitet vom Fachberater Schulsport Henning Bach, so dass trotz des großen Teilnehmerfeldes alle Spiele reibungslos und zügig verliefen.

Das Max-Windmüller-Gymnasium war in der WK II Jungen am Start, nachdem die WK II Mädchen in diesem Jahr leider nicht zustande gekommen war.

Durch geschickte Ansetzung der Partien durch die Turnierleitung verliefen die jeweils ersten beiden Partien für die vermeintlichen Turnierfavoriten vom Max und vom TGG aus Leer erwartungsgemäß glatt, beide Teams kamen zu ungefährdeten und klaren Siegen gegen das Gymnasium Dörpen und die IGS Moormerland. Im entscheidenden Spiel um den Turniersieg des Max gegen das TGG ging es dann schon deutlich enger zu: Nachdem beide Auftaktdoppel glatt mit 3:0 Sätzen ans Max gingen, waren unsere Nr. 5 und 6 chancenlos gegen die Leeraner. So kam es beim Stand von 2:2 zum Spitzenspiel zwischen Jos Jakobs und dem Leeraner Spitzenspieler Sachmierda, in dem Jos gleich zu Beginn den ersten und einzigen Satzverlust hinnehmen musste, bevor er zu gewohnter Stärke zurückfand und die Partie mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden konnte.

Dramatisch wurde es dann im zweiten Match des oberen Paarkreuzes zischen Bente Siemers und der Leeraner Nr. 2 Diddens, das über die volle Distanz ging. Im 5. und entscheidenden Satz beim Stand von 6:10 und somit 4 Matchbällen gegen sich sah Bente bereits wie der sicherer Verlierer aus, bevor er das Spiel noch drehte und mit 15:13 den so wichtigen 4. Punkt für das Max sicherte.

Den zum Gesamtsieg noch fehlenden 5. Punkt sicherte dann im mittleren Paarkreuz Silas Tempel durch sein 3:2 gegen den Leeraner Hensmann, wobei zu diesem Zeitpunkt auch unsere Nr. 4 Michael Rötteken bereits mit 2:0 Sätzen in Führung lag.

Die siegreichen Max-Jungen nahmen freudig die verdiente Urkunde aus den Händen des Turnierleiters Henning Bach entgegen und reisen nun am 14.02.2019 zum Bezirksentscheid nach Osnabrück.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen