Max-Watthleten erreichen 5. Platz bei der Wältmeisterschaft!

Erfolgreiche Premiere: Bei der ersten Teilnahme an der Wältmeisterschaft im Uplewarder Watt zeigte das Max-Team Leistungen, die das international besetzte Teilnehmerfeld aufhorchen ließen. In nur 02:05,58 Minuten bewältigte das Schüler-Lehrer-Team den Dreikampf aus Schlickschlittensprint, Reusenlauf und Schlickschlittenstaffel und belegte damit den 5.Platz. Finn Bjerknes, Philipp Weyer, Severin Tillmann und Kai Gembler zeigten dabei, dass die Spitzenliga um Routiniers wie Waterhörn oder das Team Rathaus in erreichbarer Nähe liegt, sodass die Vorbereitungen für das nächste Jahr bereits jetzt laufen.

Nicht minder gute Chancen auf eine vordere Platzierung hatten das Aalsprint-Team um Pia Entjer, Wiebke Schirdewan, Philipp Weyer und Mats Lang und das Wattzieh-Team mit Sven Golobow, Holger Spannhoff, Finn Bjerknes und Mats Lang. Leider konnten beide Wettbewerbe nicht stattfinden: Angesichts eines Wolkenbruchs musste der Veranstalter das Programm zusammenstreichen, um die Watthleten nicht zu gefährden.

Trotzdem sorgte das Wetter nicht für schlechte Stimmung: Angesichts hervorragender Leistungen und einer Menge Spaß im UNESCO-Welterbe beim schmutzigen Sport für die gute Sache (die Einnahmen der Veranstaltung werden für krebskranke Kinder gespendet) war die Anreise nicht umsonst.

Ergebnisse

« 2 von 2 »