Max nimmt an neuem UNESCO-Projekt zum Klimawandel teil

Zwei Grad oder drei? Oder doch sogar vier Grad Erwärmung? Dass der Klimawandel Realität ist, gilt längst als gesichert: Angesichts der steigenden globalen Temperaturen Mehr »

Max-Schüler kämpften sich in Hamburg durch Hagel, Schnee und Regen

Hagel, Schnee und Regen, dazu noch ein paar Sonnenstrahlen- Petrus zog noch einmal alle Register, um den Teilnehmern des Nikolaus-Cups einen würdigen Saisonabschluss zu Mehr »

Einladung zum GaT- und MAX-Together

Auch in diesem Jahr lädt der Förderverein wieder alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium am Treckfahrtstief und dem Max-Windmüller-Gymnasium zum Ehemaligentreffen im MAX Mehr »

Informationen für die kommenden 5. Klassen

  Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, wir, das Max-Windmüller-Gymnasium, möchten über die vielfältigen Angebote unserer Schule informieren und laden daher ein zum Informationsnachmittag am Mehr »

Bericht aus dem Kunstunterricht: Verfremdung eines Schuhs

Nach der Vermittlung von Grundlagen zum Thema „Design“ stand das Verfremden eines Schuhs im Mittelpunkt der ästhetischen Praxis in Klasse 9. Im Rahmen von Mehr »

 

Weihnachtsbasteln

Auch in diesem Jahr hat sich unsere Mensa rechtzeitig zur anstehenden Weihnachtszeit in eine große Bastelstube verwandelt. Ca. 50 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen haben dort geschnitten, gefaltet, gemalt und geklebt um den passenden Schmuck für unser Schulgebäude anzufertigen.

Klimakunst: „Klappe die Zweite“

In einem kurzen Film den Klimawandel darstellen und die Menschen zum Handeln bewegen?
Das haben sich die Achtklässler an zwei Projekttagen zum Thema Klimakunst vorgenommen. Zusammen mit Künstlerin Anna Arndt erzeugten sie in ihrer artistic seed eine „Bilderflut“, die das komplexe Thema des Klimawandels vermitteln und gleichzeitig Emotionen hervorrufen soll.

Straßenkinder für einen Tag

Schuhe putzen, Autoscheiben reinigen oder Straßenmusik- viele Kinder müssen mit diesen oder ähnlichen Tätigkeiten ihren Lebensunterhalt verdienen. Weltweit wird die Zahl der Kinder, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, auf ca. 100 Millionen geschätzt. Anlässlich des Weltkinderrechtstages am 20. November machten Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums auf diese Situation aufmerksam:

Schüler bei UNESCO-Projekt: Deutsch-Afrikanische Jugendakademie in Wolfsburg

Im Zeitraum vom 5.11 – 9.11 nahmen Janina Neeland und Christian Dietrich aus dem 11. Jahrgang an der von der UNESCO organisierten, bereits zum zweiten Mal stattfindenden Jugendakademie in Wolfsburg teil. Vorraussetzungen für die Teilnahme waren eine Projektidee, Motivation und die Inkaufnahme des Nachschreibens zweier Klausuren.

Nach reibungsloser Anreise standen zunächst sog. „Ice Breaker“ (Kennenlernspiele) und die Eröffnungsrede des UNESCO–Bundeskoordinators Heinz-Jürgen Rickerts an.

Max-Schüler wirkten an Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht mit

79 Jahre liegt die Reichspogromnacht inzwischen zurück: Wie in vielen anderen Städten im damaligen Deutschen Reich wurden auch in Emden in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 jüdische Bürger der Stadt gequält, ihre Geschäfte geschändet und die große Synagoge in Brand gesteckt. An diese Verbrechen wurde im Rahmen der alljährlichen Gedenkveranstaltung erinnert:

Unerwartete Begegnung: Enkelin freute sich über Stolpersteinpflege

Überall in Emden erinnern die kleinen Messingtafeln vor den Häusern an ihre ehemaligen Bewohner: Die Stolpersteine, das größte dezentrale Mahnmal der Welt, sorgen dafür, dass die Opfer des Faschismus nicht vergessen werden – eine Ehrung, die ihnen zu Lebzeiten nicht gewährt wurde.

Max macht Mode! – Noch bis Freitag Bestellungen möglich!

Hoodies, Taschen oder Shirts – schon zum dritten Mal gibt es wieder Kleidung aus der Max-macht-Kollektion. Wieder dabei ist das Max-Sportshirt, das neben dem Schulmotto „Du machst den Unterschied!“ die Namen der neuen und bisherigen Mitglieder der Schulgemeinschaft trägt. Außerdem gibt es eine neue Max-Mütze und den beliebten Kapuzenpullover in einer zusätzlichen Farbe.

Max-Windmüller-Gymnasium beim Werder-Heimspiel

Am Sonntag, den 29.10. machten sich 50 Schülerinnen und Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums voller Vorfreude auf den Weg nach Bremen. Werder hatte als Partnerverein der Schule Freikarten für sein Heimspiel gegen den FC Augsburg zur Verfügung gestellt.

Weltretter-Team unterstützt VW-Spendenlauf

Ein großer Erfolg: Knapp 11.000 € sind beim VW-Spendenlauf Mitte Oktober zusammengekommen, der zugunsten der Kinderrechtsorganisation terre des hommes durchgeführt wurde. Unter dem Motto „Wie weit würdest du gehen?” machten sich dabei etwa 600 Läufer auf die 5,3 km-Strecke, die durch das VW-Werk Emden führte. Mit dabei war auch eine Delegation des Max-Windmüller-Gymnasiums: Das Weltretter-Team informierte die zahlreichen Besucher über die Arbeit von terre des hommes.

Verabschiedung der Vertretungslehrkraft Frau Christine Brand

Einen großen Dank an Frau Brand, die bis zu den Herbstferien Frau Eggert in den Fächern Spanisch und Kunst kompetent vertreten hat.
Frau Brand hat es in Emden und insbesondere am Max sehr gut gefallen. Inzwischen schippert sie aber in dem „segelnden Klassenzimmer“ der Spiekerooger Hermann-Lietz-Schule über den Atlantik in Richtung Mittelamerika!